Apple iMac Pro vorgestellt

Für professionelle Anwender könnte der iMac Pro sein, welcher im Rahmen der Apple WWDC 2017 vorgestellt wurde. Es gab nur einen Teaser, das Gerät soll ab Dezember zu Preisen ab 4.999 Dollar im Handel sein. Das Gerät hat einen 27 Zoll großen 5K-Bildschirm und soll durch eine spezielle Kühlleistung besonders leise sein. Apple spricht von Konfigurationen bis zu 18-Kern-Xeon-Prozessoren, AMD Radeon Vega mit HBM-Speicher bis zu 16 GB VRAM, bis zu 4 Terabyte 3GBS SSDs und bis zu 128 GB ECC-Speicher.

Apple sprach von 22 TFLOPS Half-Precision-Leistung, dies sei für Machine Learning wichtig. Ansonsten sind vier Ports für Thunderbolt 3 an Bord sowie 10 GB-Ethernet. Nutzer können zusätzlich zwei 5K-Displays und zwei Raid Arrays anschließen. Der normale Anwender ist nicht Ziel dieser Maschine, Real Time 3D Rendering und VR-Entwicklung wären denkbare Einsatzbereiche.

Neben dem neuen iMac Pro arbeitet Apple an einem komplett neu gestalteten Mac Pro der nächsten Generation, für professionelle Kunden entwickelt, die das modernste High-End-System in einem modularen Design benötigen sowie an einem neuen High-End Pro Display.

Zitat Apple

„Wir freuen uns, den Entwicklern und Kunden einen Ausblick auf den iMac Pro zu bieten. Das ist der schnellste und leistungsstärkste Mac aller Zeiten, der zum ersten Mal Leistung der Workstation-Klasse auf den iMac bringt“, sagt John Ternus, Vice President Hardware Engineering von Apple. „Wir haben das ganze System neu konstruiert und eine völlig neue Thermalarchitektur entworfen, um außergewöhnliche Leistung in das elegante, leise iMac-Gehäuse zu bringen, das unsere Kunden lieben — iMac Pro ist ein großer Schritt vorwärts und so etwas hat es bisher noch nicht gegeben.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. @ Kalle
    Mag ja für drei Personen Hippster Werbeagenturen so sein. In professionellen Tonstudios als auch im Filmbereich kann ich das so nicht unterschreiben. Da wird seit Jahren über die Mülltonne gekotzt bis hin zu Notlösungen dern Innereien in ein Rack einzubauen.

  2. @Martin
    Verwechselst du was? Hier ist die Rede vom iMac Pro. Den Mülleimer habe ich weiter oben erwähnt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.