Apple hat wohl vorerst kein Interesse am Metaverse

Meta, ehemals Facebook, macht seinem neuen Namen alle Ehre: Man versucht einen Hype um das geplante Metaverse zu generieren. Aus meiner Sicht ist das sogenannte Metaverse bisher aber nur ein Buzzword. Zwar hat Meta angekündigt, Milliarden in die Entwicklung zu investieren, so wirklich konkrete Details fehlen aber noch. Insofern kann ich Apple verstehen: Jene sollen dem Metaverse eine Absage erteilt haben.

Jedenfalls beruft sich bei diesen Aussagen Mark Gurman von Bloomberg auf die Angaben von Apple-Mitarbeitern. Demnach habe Apple für seine kommenden AR- / VR-Headsets nicht vor, in irgendeiner Form mit dem Metaverse zu hantieren. Vielmehr wolle man sich eher konservativ auf Kommunikationsdienste, den Konsum von Inhalten und Gaming fokussieren,

Ob und wann jene Headsets erscheinen, ist noch offen. Apple selbst enthält sich dazu nämlich eines Kommentars. Gerüchte gibt es schon lange zu diesem Thema. Dabei sagt man Apple die Entwicklung eines oder sogar mehrerer AR- / VR-Headsets nach. Ein Flaggschiff-Modell könnte preislich bei über 3.000 US-Dollar landen und sogar 8K-Auflösung bieten. Zudem könnten bis zu zwölf Kameras / Sensoren für akkurates Tracking an Bord sein.

Letzten Endes sollte man aber einmal abwarten, was Apple uns da wirklich irgendwann präsentieren wird. Sollte man sich vom Metaverse erst einmal fernhalten, würde ich persönlich das sogar befürworten. Denn aktuell ist mir noch viel zu diffus, was dabei herauskommen soll. Ich vermute, das Ganze könnte in endloser Entwicklungszeit ohne greifbare oder mit ernüchternden Ergebnissen versumpfen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Neulich ging doch so ein Video von Walmart rum, wo man sehen konnte, was die sich unter metaverse vorstellen. Kurz: ich habe laut gelacht. Komplett lächerlich.

    • Ist das nicht von 2017? In den letzten fünf Jahren hat sich so viel in der Richtung weiterentwickelt, dass ich heutzutage auf das Video jetzt nichts geben würde.

  2. Wilfried Neugebauer says:

    …Insofern kann ich Apple verstehen: Jene sollen dem Metaverse eine Absage erteilt haben….

    Hoffentlich bleiben sie dabei. 🙂

  3. Die Akzeptanz für ein Metaverse ergibt sich doch rein aus der Nützlichkeit für die User. Klar kann man Anfangs mit genug Marketing einen künstlichen Hype herbeiführen, das reicht aber nicht um die Leute langfristig zu binden. Ob Apple da mitmacht oder nicht ist eigentlich nicht relevant, denn wenn es der Renner wird (was ich in der von FB angepeilten Form bezweifle), dann muss Apple irgendwann eh mitziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.