Anzeige

Amazon ändert das Icon der App noch einmal

So schnell kann es gehen. Amazon hat kürzlich erst das Symbol für seine App geändert. Dem klassischen Einkaufswagen folgte das Amazon-Paket als Icon. Irgendwie auch treffender. Fanden aber nicht alle, es gab und gibt auch zahlreiche Menschen, die das Icon tatsächlich an die Optik von Adolf Hitler erinnert:

Offensichtlich hat sich Amazon die Aussagen in den sozialen Netzwerken zu Herzen genommen und hat aus diesem Grunde das Symbol der App noch einmal geändert. Die blaue Klebefolie soll in der jetzigen Form wohl weniger an das Hitler-Bärtchen erinnern. Vielleicht auch eine Sache der inneren Einstellung. Manche sahen halt den Hitlerbart, andere vielleicht einen lachenden Charlie Chaplin…

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Warum knicken immer gleich alle ein, nur weil ein paar Leute, die ganz offensichtlich ernstere Probleme haben, sich irgendwelchen Dummfug einreden und in die Welt posaunen? Das ist gewiss der falsche Weg und stärkt nur die Macht der Idioten und Möchtegerndoppelmoralaposteln! An Amazons Stelle hätte ich noch eine viel krassere Version zum Spaß veröffentlicht. „Bart“ nach unten und den Bogen gedreht nach oben. 😉

  2. Wo die Leute immer Hitler sehen

  3. Heißt: „es“ wirkt auch nach 76 Jahren immer noch. Eine stärkere Machtdemonstration bis Anerkennung der Reichweite wäre kaum denkbar.

    Wie kann man sich selbst so unterordnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.