Anzeige

Google Pixel 5a: Render-Bilder sollen es zeigen

Google hat im Herbst letzten Jahres zusammen mit dem neuen Pixel 5 auch ein neues A-Modell vorgestellt. Dabei handelte es sich aber nicht etwa um ein Pixel 5a – nein – man stellte das Pixel 4a 5G vor, was aber am Ende nur ein etwas größeres Pixel 5 ist. Nur wenige Unterschiede gibt es zum Top-Modell.

Nun hat der bekannte Leaker Steve Hemmerstoffer aka. OnLeaks auf dem sozialen Netzwerk Voice Render-Bilder des Pixel 5a veröffentlicht. Sollte es sich dabei tatsächlich um das Gerät handeln, wird die Verwunderung beim Käufer eventuell noch größer ausfallen, denn das 5a unterscheidet sich bis auf ein paar Änderungen in den Maßen (156,2 x 73,2 x 8,8mm) nicht vom 4a 5G. Auch hier ist das Gehäuse aus Kunststoff, das Display ist 6,2 Zoll groß (OLED FHD+) und das Design hat sich nicht wirklich geändert.

Eine kleine Änderung lässt sich im Kamera-Modul ausmachen, denn dort nimmt ein neuer, unbekannter Sensor Platz, wahrscheinlich ein Sensor für den Phasenerkennungs-Autofokus (PDAF).

Mir ist nicht ganz klar, inwiefern Google also hier Unterschiede zum Pixel 4a 5G machen möchte. Hat das Gerät vielleicht ein Display mit einer höheren Bildwiederholrate? Oder geht man mehr auf Highend?Das wird man wohl erst genauer wissen, wenn der Launch des Gerätes näher kommt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kann ich mir ja eigentlich nicht vorstellen, dass Google ein 5a mit ähnlicher Größe zum 4a 5G veröffentlicht. Dafür ist das 4a 5G einfach noch zu gut.

  2. Das Pixel 4a hat doch eine Phasenerkennung und dazu braucht es auch nur eine Linse/Sensor (da die Phasenerkennung in den Dual-Pixeln steckt). Ist das nicht erinfach nur eine zweiter Sensor wie beim Pixel 5?

  3. Pixel 5 Ränder sind am homogensten. Das 4a 5G als Vorlage für ein 5a zu nehmen halte ich für einen Fehler. Es ist das hässlichste der aktuellen drei Pixel Phones.

  4. Nach der riesengroßen Enttäuschung damals beim Pixel 2 XL lasse ich meine Finger von den, für das gebotene überteuerten Pixelgeräten.

    Mich wundert, dass es sich für Google noch lohne diese anzubieten.

  5. Ich frag mich was das immer mit den Bildern soll? Sehen doch alle gleich aus..

  6. Wieso sind die günstigen Geräte immer größer?
    Pixel 5a in der Größe des normalen Pixel 5 wäre super.

  7. Ich hoffe Google wiederholt jetzt nicht wieder alte Fehler. Das 4a ist so ein Erfolg, weil es endlich kleiner geworden ist.

  8. Da bin ich mal gespannt. 90 Hz- Display Qi-Laden??? Laut Bildern FS wieder hinten. Wieder über 6 Zoll Glaub nicht, dass sich das Gerät dann gut verkaufen lässt. .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.