Amaphone bereits im Test, 13 Zoll Retina MacBook Pro Benchmarks – Gruß aus der Gerüchteküche

Wenn wir hier jedem Gerücht nachgehen würden, hätten wir a) eine Menge zu tun und würden b) zudem eine Menge Verwirrung stiften, weil sich dummerweise nicht jedes Gerücht bestätigt, selbst wenn überall von der berühmt-berüchtigten zuverlässigen Quelle mit Insider-Wissen die Rede ist. Streut das Wall Street Journal hier mal sowas, dann kann man zumindest schon eher davon ausgehen, dass man keiner Ente aufgesessen ist.

Das WSJ berichtet nun auch über das „Amaphone“, welches wir hier ja auch schon auf dem Schirm hatten. Es verfestigt sich also nicht nur der Eindruck, dass ein Smartphone von Amazon in der Mache ist, laut Wall Street Journal wird das Gerät sogar bereits getestet und soll möglichst noch in diesem Jahr in die Massenfertigung gehen, spätestens aber Anfang nächsten Jahres.

Natürlich sind es wieder die bereits erwähnten Insider, die uns diese Info mit auf den Weg geben und die natürlich ungenannt bleiben wollen. Nehmen wir es aber dennoch hin, denn es passt einfach ins Amazon-Gesamtbild und über solche Pläne wird ja eh schon eine ganze Weile diskutiert. Mit Blick auf das Kindle Fire mach ich mir nur jetzt schon wieder ein wenig Sorgen, ob wir hier in Deutschland überhaupt in den Genuss eines Amazon-Smartphones kämen. Nichtsdestotrotz behalten wir natürlich im Auge, was Amazon hier tut und ob (bzw wie) man auch auf dem Smartphone-Markt Konkurrent Apple gegenüber auftreten wird.

Apropos, Apple. Der angebissene Apfel aus Cupertino gehört natürlich ebenfalls auf die Speisekarte einer jeden Gerüchteküche und so gibt es auch da heute Neues zu vermelden. Das kommt aus dem MacBook Pro-Lager, wo nun ein erster Benchmark-Test bei Geekbench aufgetaucht ist, der belegen soll, dass auch ein 13.3 Zoll-Vertreter mit hochauflösendem Retina-Display auf dem Weg ist.

Das Teil ist hier mit MacBookPro10,2 gelistet, während der große 15 Zoll-Bruder unter MacBookPro10,3 firmiert. Retina-Display und der verbaute Intel Core i7 mit 2,9 Gigahertz lässt zusammen mit dem spannenden Formfaktor sicher den ein oder anderen über eine Neuanschaffung nachdenken (latent unterstelle ich das auch mal dem Betreiber dieses Blogs ^^). Natürlich kann man mit einigermaßen großer Anstrengung auch sowas fälschen, dennoch klingt mir die Geschichte sehr glaubwürdig – und auch logisch, dass Apple in den Retina-Displays in allen Größen die Zukunft sieht.

Quelle: MacRumors

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich würde mir sooo ein Macbook Pro mir 13 Zoll und Retina Display wünschen. Noch mehr aber würde ich mir mal wieder eine „richtige“ Grafikkarte in den 13″ Modellen wünschen.
    Das Teil soll na klar kein Gamerhimmel werden. Aber aber etwas mehr als ne HD4000 sollte da schon kommen. Wenn das der Fall wäre, würde ich meinen normalen Rechner ins Nirvana schicken.

    Battlefield aber mittleren Einstellungen flüssig… das wärs (Stichwort Bootcamp)

  2. Schongewusst99 says:

    Einen kleinen Haken hat dieses Bild allerdings:
    Geekbench 2.3.3 unterstützt laut Changelog nicht offiziell die neuen MacPro’s und hat erst ab dem erältlichen 2.3.4 Retina support ect.

    Zu wünschen wäre es Apple ja… 13″ bietet sich ja gerade zu an, für ein Retinadisplay, vorallem wenn man unbedingt aus dem EPAT aussteigen musste!

  3. 4gb ram was wehnig und retina ohne externe grafikkarte geht auch nicht da die hd 4000 im browser schon bei facebook massive einbrüche haben soll beim scrollen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.