Amaphone: Amazon soll Smartphone planen

6. Juli 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Welt der Technik ist eigentlich super spannend. Eigentlich aber nur, wenn du die ganzen Dinge auch kaufen könntest. Aber wir wissen ja: keine Google Music, keine Google Filme und bislang auch kein Amazon Kindle Fire und keinen eigenen Android AppStore von Amazon. In den Staaten ist das Kindle Fire relativ erfolgreich, selbst wenn das Ding nicht gerade die beste Hardware und Verarbeitung hat: es ist ein Tablet, welches Surfen und Co erlaubt, des Weiteren hat man Zugriff auf Apps, Musik, Bücher und Co von Amazon. Content hat der Nutzer eines Kindle Fire, welches auf einem schwer angepassten Android basiert, jedenfalls genug – und deshalb hat man viele verkauft. Google hatte vor kurzem das Nexus 7 Tablet aus dem Hut gezaubert, wohl wissentlich, dass man in diesem Bereich etwas tun muss.

Nun will Bloomberg erfahren haben, dass Amazon ein Smartphone plane, wieder auf Basis von Android, quasi ein kleines Kindle Fire mit Telefonfunktion. Bloomberg will diese Information von Menschen haben, die natürlich wieder ungenannt bleiben wollen. Und so dürfen wir nun spekulieren, ob etwas dran ist am Amaphone. Foxconn soll die Smartphones fertigen, die irgendwann mal in den Händen der Kunden liegen sollen. Diese Geräte könnten Amazons Plan abrunden, immer mehr eigene Hardware unter das Volk zu bringen, anstatt wie bisher darauf zu hoffen, dass die Menschen mit Android, iPhone & Co über dem Amazon AppStore oder die Kindle-Software einkaufen. Amazon wird sicherlich den langen Atem haben, um so etwas wie ein eigenes Smartphone zu realisieren und am Markt zu etablieren, nicht umsonst hat man sich vor ein paar Tagen einen Kartendienst unter den Nagel gerissen.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22512 Artikel geschrieben.