Anzeige

AirPods Max: Apple mit neuem Support-Dokument zur Akkulaufzeit

Apple hat heute ein neues Support-Dokument veröffentlicht. Hierbei geht man nun genauer auf die AirPods Max ein, bzw. deren Akkulaufzeit. Bislang ist nicht bekannt, wie viel Energie diese verbrauchen, wenn sie nicht im Case untergebracht werden und dort im Tiefschlaf verbringen. Klassisch abschalten kann man sie bekanntlich nicht. Auch das neue Dokument ist nicht ganz aussagekräftig, immerhin verrät man, wann die AirPods Max in den „ganz harten“ Stromsparmodus gehen.

Die AirPods Max können bis zu 20 Stunden Hörzeit, Gesprächszeit oder Filmwiedergabe erreichen, wenn Nutzer Active Noise Cancellation und Spatial Audio eingeschaltet haben. Wenn Anwender ihre AirPods Max 5 Minuten lang aufladen, erhalten Sie etwa 1,5 Stunden Hörzeit.

Wenn Nutzer die AirPods Max absetzen und 5 Minuten lang nicht benutzen, wechseln sie in einen Energiesparmodus, um den Akku zu schonen. Nach 72 Stunden ohne Smart Case wechseln die AirPods Max in einen Modus mit geringerem Stromverbrauch, in dem Bluetooth und „Find My“ deaktiviert werden, um den Akku weiter zu schonen.

Wenn Besitzer ihre AirPods Max in das Smart Case legen, wenn sie sie nicht verwenden, wechseln sie sofort in einen Modus mit geringerer Leistungsaufnahme, um die Akkuladung zu erhalten. Nach 18 Stunden im Smart Case wechseln Ihre AirPods Max in einen ultraschwachen Stromsparmodus, der Bluetooth und Find My ausschaltet und die Akkulaufzeit maximiert. Bei mir war es so, dass ich über Nacht in rund 14 Stunden knapp 7 Prozent Leistung ohne Case verlor. Damit kann ich sehr gut leben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. 7% Verlust nur fürs Rumliegen über Nacht ohne Case ist schon recht viel.

  2. Wow, 7% Entladung in 14 Stunden „Nichttun“ finde ich auch als sehr viel. Damit würde man die AirPods Max doch lieber wie das iPhone über Nacht mit dem Charger verbinden. Eventuell hat Apple für die nächste Generation bereits eine kabellose Ladevorrichtung entwickelt und verkauft diese für 179€ extra…
    Ok, keiner muss es kaufen und wir brauchen wirklich nicht drüber herziehen… Jedem das Seine….

  3. Ich nutze Kopfhörer nur ab und zu (meist am Wochenende). Dann müsste ich die Max entweder ständig an das Ladegerät hängen oder sie wären leer, wenn ich sie mal nutzen möchte. 7% in 14 Stunden ist wirklich heftig.

  4. Warum bietet Apple kein Ausschalten an? Wo ist der Vorteil des Daueran, die paar Sekunden schneller Starten (wenn überhaupt) können es woh nicht sein?
    Es wird gegen die Standbytechnik geschimpft, sogar bis hinauf zu EU-Gremien. Wenn ich ein Gerät längere Zeit nicht benutze, muss ich es komplett ausschalten können, auch aus Sicherheitsgründen. Wenn ich das Gerät lange Zeit nicht auflade, entläd es sich doch komplett, schadet das nicht dem Akku? Bei normalen Elektrogeräten kann ich immer noch den Stecker ziehen. Apple macht ja angeblich so auf Umweltschutz, wo ist hier der Sinn? Ich erstehe es nicht. Aber vielleicht klärt man mich ja auf.

    • Das Standby Argument zieht nur bei 230V Geräten ohne Akku. Der Verbrauch dieser Kopfhörer im Standby ist lächerlich gering im Vergleich zu einem Fernseher.

    • > Wo ist der Vorteil des Daueran?

      Schnelles Pairing ohne Wartezeiten. Und man weiss immer wo die sind, eignet sich eventuell so auch als Diebstahlschutz.

  5. Mit wechselbarem Akku wär ich sofort dabei.
    Aber so ist das leider ein absolutes No-Go.
    Es ist Luxus genug, das Smartphone zu tauschen, weil es alt und der Akku schwach wird, aber (echte) Kopfhörer verwende ich teilweise Jahrzehnte, bevor ich sie ersetze.
    Hat jemand getestet, ob der Adapter für Power / Klinke irgendwie damit machbar wäre oder sie die komplett für den Müll, wenn der Akku nicht mehr will?

  6. Meine Lösung für das Problem:

    https://abload.de/img/eaa9e591-9773-4ced-9nrknt.jpeg

    KH-Ständer (hatte ich schon), ca. 25,- (Amazon), dazu zwei Stabmagneten (irgendwann mal für ein anderes DIY Projekt im 10er Pack ebenfalls bei Amazon für 10,- oder so gekauft). Mit Sekundenkleber drangeklebt – zack fertich – Airpods Max Abschaltung ohne Bra-Case…

    Und stylish aussehen tut‘s obendrein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.