Ab heute: Günstigere Telefonate im Ausland

Ihr wollt in den Urlaub fahren und habt Angst vor hohen Mobilfunk-Rechnungen im Ausland? Die Politiker, die in der EU-Komission sitzen, haben mitgedacht. Ab dem 01.07.2012 (heute) ändern sich nämlich die Preise im EU-Ausland. Die neuen Höchstpreise inkl. dem deutschen Steuersatz lauten:

•29 Cent netto / 34,51 Cent brutto pro Minute für einen abgehenden Anruf
•8 Cent netto / 9,52 Cent brutto pro Minute für einen eingehenden Anruf
•9 Cent netto / 10,71 Cent brutto für das Versenden einer SMS
•70 Cent netto / 83,30 Cent brutto pro Megabyte (MB; Abrechnung pro KB) für mobile Daten

In zwei Jahren sollten die Preise noch weiter sinken: Dann sollte ein Anruf 19 Cent, eine SMS 6 Cent und der Megabyte nur noch 20 Cent kosten. Zu den Preisen kommt – wie auch oben – der Steuersatz des Landes jeweils drauf. Was haltet ihr von den Preisen? Immer noch extrem überhöht? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Gerade soll ein Freund von mir 8300 (achttausenddreihundert)Euro zahlen. Für 8 GB Datenvolumen, welche eine Bekannte, die von nix wusste, mit seinem USB-Stick angeblich in Rumänien vernutzt hat.

    Straßenräuber sind nix dagegen!

  2. Sorry! Das waren 0,8 GB – für 8.300 Euro!

  3. leosmutter says:

    Wenn ich länger als ein paar Tage im Ausland bin, dann hole ich mir eh eine Simkarte für mein Mifi und los gehts. Am teuersten war für mich bislang eine Verbindung mit Vodafone. Beim Ausprobieren der APN-Einstellungen meinte Google Maps sich updaten zu müssen (so ca. 6MB) und das hat dann mal eben 50€ gekostet. War wohl irgendein Websessions-Tarif oder so und das im Inland… Super

  4. Alexander N says:

    Bis auf die Datenverbindung bin ich zufrieden mit den neuen EU Preisen.
    Auch wenn sich die Politik eigentlich nicht einmischen sollte in Preisgestaltung finde ich es in dieser Hinsicht schon sehr gut, weil es zum Schutz der Kunden ist, die gerade in Deutschland bei Roaming gerne abgezockt werden.

    Ich bin aufgrund extrem schlechtem Internetempfangs vor kurzem von einem EPlus-Billiganbieter zu Vodafone gewechselt. Leider hat/hatte Vodafone im Gegensatz zu Eplus im Ausland horrend hohe Preise. Die werden nun zumindest ein bisschen eingedämmt.
    Aber man kann leider nicht alles haben ^^

  5. Die Datenpakete könnten ruhig noch etwas günstiger werden. Die Telefonie ist zwar langsam in einem akzeptablen Bereich, jedoch finde ich, dass es in der EU einheitliche Preise zum Landestarif geben sollte, bzw. mit einem wirklich deutlich geringerem Aufschlag!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.