7-Zip in Version 4.65 erschienen

Der für Windows und Linux erhältliche Packer 7-Zip ist heute in Version 4.65 erschienen. Meiner Meinung nach der beste Packer der auf jeden Computer gehört. Open Source und Freeware. Alle wichtigen Funktionen lassen sich wie bei WinRar und WinZip bekannt auch in das Kontextmenü von Windows integrieren. Eins der Programme, welches auf jeden frisch installierten Rechner gehört =)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Mit 7-Zip kann man auch auf die i.d.R. für den „normalen“ Zugriff gesperrten Wiederherstellungspartitionen von Komplettrechnern oder Notebooks zugreifen und die darin befindlichen Dateien rausziehen. Nur mal so nebenbei erwähnt 😉

  2. Warrum stellen sich bloß so viele Leute die Frage „Was ist besser Winrar oder 7zip oder bla bla….“ Probierts doch einfach aus was euch besser gefällt. Warrum soll ich für Winrar bezahlen wenn es ein gleichwertiges Kostenloses Open Source Programm gibt. Zum entpacken reichts sowieso und zum verpacken ist *.7z ähnlich gut wie .rar .

  3. Falsch. Die Kompressionsraten von 7-Zip sind nicht ähnlich gut wie die von WinRAR, sondern besser. Wer ein Packprogramm ausschließlich zum Entpacken möglichst vieler Formate nutzt, für den gibt es aus meiner Sicht keinen nachvollziehbaren Grund Geld auszugeben.

    Die Qualitäten eines Packprogramms zeigen sich in der Regel erst bei intensiver Nutzung und beim Erstellen von Archiven. Erstellt man regelmäßig selbstextrahierende Archive (SFX), bei denen man den Pfad der Extraktion, Dateiverknüpfungen (z.B. im Startmenü) oder auch Parameter zur Übergabe an extrahierte Dateien (z.B. *.exe oder *.msi) hinterlegen möchte, dann wird die Benutzerfreundlichkeit der GUI zum entscheidenen Kriterium. Und in dieser Hinsicht kann zurzeit kein anderer Packer mit WinRAR mithalten.

    Ich behaupte: Gebt 7-Zip eine schicke, intuitive GUI mit genauso umfangreichen Optionen wie sie von WinRAR geboten werden und WinRAR wird langfristig verlieren.

  4. Fritz Walter says:

    @Pablo: Klar kann man es länger als 40 Tage nutzen, weil sich das Programm danach nicht abschaltet. Man darf es aber nicht.

    @osw3000: Habe ich behauptet, dass er sagte es sei Freeware oder OpenSource?

    WinRar ist Shareware und darf 40 Tage ohne Registrierung benutzt werden. Der Autor scheint aber wenig dagegen haben, wenn man es doch weiter nutzt, weil er angeblich möchte, dass das Programm sich weit verbreitet bzw. sehr bekannt wird. Ist mir letztendlich egal. Ich finde einfach, dass die Meldung nach 40 Tagen eingeblendet wird, weil diese befolgt werden soll. Das ist eine Grauzone oder so. Egal.

  5. Was mich an 7-Zip stört sind die schlechten Fehlermeldungen bei defekten Archiven. Wenn ich mit Winrar eine gesplittete rar Datei entpacke, dann sagt er mir welches Archiv defekt ist. 7-Zip leider nicht oder gibt es da eine Möglichkeit, so dass ich Winrar wieder deinstallieren kann?

  6. @Fritz Walter

    Größe und Qualität stehen nicht immer in einem kausalen Zusammenhang, denn sonst würden wir wohl Alle Sch… fressen, nur weil sich tausende von Fliegen nicht irren können, oder?

    Außerdem kann der eigene Horizont mitunter recht eindimensional werden, wenn man sich auf Dauer nur einseitig informiert.

  7. Mit der Grottenoberfläche kommt mir das nicht aufs System. Die Buttons hat wahrscheinlich seine kleiner Tochter gezeichnet.

    Aber das ist typisch OpenSource Frickler: Hauptsache die Funktion stimmt

    Im Ernst – bei keinem anderen Programm divergieren Design und Funktion so stark wie bei 7zip

  8. @ Defender:
    sieh Dir doch mal das an:
    http://stadt-bremerhaven.de/2009/01/31/7zip-mit-schneren-icons-versehen/
    Hat Caschy vor ein paar Tage geblogt – man kann also, wenn man will, auch 7-Zip aufhübschen!

  9. @rizzo

    ok – werds mir mal anschauen. Ich finds nur schade, dass das nicht per default bischen schöner ausschaut.

  10. JürgenHugo says:

    @Defender:

    Tja – manche Leute sind eben geniale Programmierer, aber lausige Designer… 😛

  11. nippelnuckler says:

    ich nutze 7-zip nun seit etwas mehr als 1 jahr im dauereinsatz und habe nur 1 einzigen vorteil entdeckt: es ist kostenlos. was bedienung, komfort und schnelligkeit auf single-core rechner angeht ist winrar die bessere wahl. 7-zip soll ja auf multicore-rechner vorteile haben das kann ich aber nicht beurteilen da ich so einen leider nicht besitze. kann also nur meine erfahrungen schildern das 7-zip typisch ist für opensource, sehr gut aber nicht professionel. es braucht mir auch keiner versuchen etwas einzureden oder mich von irgendwas andrem zu überzeugen, es gibt nichts wichtigeres als eigene jahrelange erfahrungen. viele vergessen immer das jeder mensch anders ist und dinge anders aufnimmt, wahrnimmt empfindet. anders kann ich mir diese seit jahrzehnten andauernden diskussionen, in denen jeder sein produkt verteidigt, nicht vorstellen. nutzt was ihr wollt, so wie ich.

  12. @JürgenHugo

    Wenn die Ausserirdischen mal die Erde besuchen und 7zip in die Finger kriegen, ich garantiere dir, sie wissen nicht was sie damit anfangen sollen 🙂

    Die Logik muss man sich mal reinziehen:

    + ist packen – geht ja noch aber wie zur Hölle kommt er drauf, dass
    – auspacken wäre

    aber das Beste ist:

    v für überprüfen. Vielleicht meint er verify, aber seit wann sind die Buttons sprachbezogen?

    Dazu kann ich nur sagen: hirnlos – und das hat auch nix mit genail zu tun.

  13. JürgenHugo says:

    @Defender:

    Bevor die Ausserirdischen 7-Zip „in die Finger kriegen“ müssen sie´s ja downloaden. Und wenn auf dem Rechner dann „zufällig“ der IE als Standardbrowser eingestellt ist – spätestens dann werden die Aliens aufgeben.

    Sie werden sich ungläubig ansehen und sagen: Das können die Erdlinge doch nicht ernst meinen… 😛

  14. @Defender…

    Beim „Packen“ werden dem Archiv Daten hinzugefügt, dw. ein „+“.
    Entpacken = sozusagen das Gegenteil von Packen (soweit sind wir uns sicher einig, oder?)

    Jetzt das GENIALE: „-“ ist ja quasi das Gegenteil von „+“! (gecheckt?)

    keep it simple… dw. auch die „miese“ GUI dafür mehr „unter der Haube“.

    Wer 7Zip mit mehr „Eye Candy“ haben will sollte auf PeaZip zurückgreifen,
    dieses dient als grafisches Frontend für 7Zip und ist portable.

    Zuletzt noch… das V ist ein Haken also absolut sprachunabhängig und eher syntaktischer Natur.

    Immer noch so hirnlos?

    mfg…

  15. naja … 😉

  16. @BigRandalo:
    PeaZip ist immer in meinem Blickwinkel – hat aber ein grottiges Kontextmenü (keine Kaskadierung).

  17. @Cashy:
    Das stimmt wohl, nur (ich gehe jetzt von mir aus) brauch ich keine wirklich tolle GUI wenn ich zu 99,9% nur das Kontextmenü benutze und umgekehrt.
    ergo: alle die mehr über das Kontextmenü arbeiten sollten bei 7Zip bleiben, der Rest zu PeaZip… (meine Meinung)

    Ne andere Möglichkeit wäre sicher: Igor Pavlov dazu bringen 7Zip zu verschönern (wird er wohl nicht machen, wäre nicht der erste Request…)
    oder den Jungs von PeaZip nahe bringen das Kontextmenü zu kaskadieren 🙂

    Die Developer beider Projekte sind über sf.net problemlos erreichbar denk ich.

  18. Hallo Khan,

    das war mir schon klar, dass das – so zu interpretieren ist. Man muss aber schon reichlich geek sein, um sowas in ein Tool einzubauen. Meine Oma, würde sie noch leben, würde auch ein „v“ sehen. Egal, ich mag diese Kindergartenmalerei in einem tool einfach ned.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.