US-Regierung unterbindet Einfuhrstopp für iPhones und iPads

4. August 2013 Kategorie: Android, Apple, iOS, Mobile, geschrieben von:

Die International Trade Commission (ITC) entschied vor einem Monat, dass die Geräte iPhone 4, iPhone 3GS, iPhone 3G und das iPad 2 3G, nicht mehr von Apple in die USA eingeführt werden dürfen. Letztes Veto-Recht hat die US-Regierung, die dafür 60 Tage Zeit hatte. Nun wurde gesprochen und das Importverbot ist Geschichte.

iPhone-4S-213

Die Begründung für die Aufhebung des Importverbots ist, dass man Folgen für die US-Wirtschaft und den Kunden befürchtet hätte. Betroffen gewesen wären nur die genannten Modelle der Geräte, die über Mobilfunkanbieter AT&T angeboten wurden. Samsung zeigt sich natürlich enttäuscht, während Apple sich nur bestätigt fühlt.

The ITC’s decision correctly recognized that Samsung has been negotiating in good faith and that Apple remains unwilling to take a license,“ gibt Smasung in einem Statement an. Apple hingegen sieht in dem Veto ein Signal für Innovation und gegen die Ausnutzung von Patenten: „Samsung was wrong to abuse the patent system in this way.“ Den Kommentar mit dem Glashaus und den Steinen spare ich mir an dieser Stelle.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Reuters |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9383 Artikel geschrieben.