Samsung erwirkt Import-Verbot für iPhone 4 und iPads mit 3G in den USA

5. Juni 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das ist der Knaller. Längere Zeit wurde es medial still um die andauernden Patentstreitigkeiten zwischen Samsung und Apple. Und jetzt kommt der Paukenschlag. Die International Trade Commission (ITC) untersagt Apple den Import des iPhone 4, 3GS und 3G, des iPad 3G und des iPad 2 3G für AT&T. Laut Samsung verwendete Apple in diesen Modellen eine Datenübertragungs-Technologie, auf die Samsung Patente hält. Neuere Modelle sind davon nicht betroffen.

iPhone-4S-213
Während die ITC andere Patente nicht verletzt sieht, fehlte ein klarer Beweis, dass Patent ’348 nicht verletzt wurde. Apple führte an, dass Samsung einverstanden war, die Patente unter FRAND-Lizensierung nutzbar zu machen, da es sich um Notwendigkeiten handelte, um drahtlose Breitbandverbindungen zu ermöglichen. Darauf wird wohl auch Apples Strategie im Berufungsverfahren hinauslaufen.


Wie geht es weiter? Innerhalb der nächsten 60 Tage kann das Weiße Haus ein Veto gegen die Entscheidung der ITC einlegen. Geschieht dies nicht, hat Apple die Möglichkeit, in Berufung zu gehen. In der Zwischenzeit kann der Zoll die Einfuhr von Geräten stoppen, so wie es mit HTC praktiziert wurde, als Apple gegen das HTC One X und das Evo 4G LTE vorging.

Apple gibt dazu folgendes Statement ab:

We are disappointed that the Commission has overturned an earlier ruling and we plan to appeal. Today’s decision has no impact on the availability of Apple products in the United States.

Samsung is using a strategy which has been rejected by courts and regulators around the world. They’ve admitted that it’s against the interests of consumers in Europe and elsewhere, yet here in the United States Samsung continues to try to block the sale of Apple products by using patents they agreed to license to anyone for a reasonable fee.”

Samsung äußerte sich gegenüber Koreas Yonhap News folgendermaßen:

ITC’s decision made it clear that Apple has made an unauthorized use of Samsung’s patents. We will do our best to defend our intellectual property rights.

Präsident Obama hat nun 60 Tage Zeit, ein Veto einzulegen.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: The Verge |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2726 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Bernd 5. Juni 2013 um 06:16 Uhr

Glaube nicht, dass das bestehen bleibt. 2.4% bei einem Standardpatent, von denen man im Telefon min. 30 braucht um überhaupt die Grundfunktionalität abzudecken.

Klingt für mich als Ultra-Laie nicht nach Frand.

Carsten 5. Juni 2013 um 07:24 Uhr

Moin,

Betrifft das jetzt nur Geräte die an AT&T gehen oder alle? Und da hat sich wohl ein § eingeschlichen.

Alex 5. Juni 2013 um 07:26 Uhr

Ich kenne je nicht viele Apple-Jünger, aber bei denen hier muss es immer das neueste Modell sein. Einfuhrverbote für das vorletze iPhone und das letzte iPad klingt nicht nach einem gewaltigen Sieg und Umsatzeinbrüchen bei Apple.

Vollo 5. Juni 2013 um 08:14 Uhr

Diese Patentstreitereien nerven einfach nur und langweilen. Die sollen ihre Energie lieber in die Weiterentwicklung ihrer Produkte stecken.

Florian 5. Juni 2013 um 08:33 Uhr

In der Tat nerven diese Patenstreitigkeiten. Traurig wenn man bedenkt, dass mittlerweile mehr Geld für Rechtsstreitigkeiten ausgegeben wird als für Forschung. http://goo.gl/SKf1N

Und ich nehme dort keine Firma aus, ob sie nun Samsung, Apple, Google oder wie auch immer heißt. Das Patentsystem hat zudem eine Überarbeitung dringend nötig…

Dustin Klein 5. Juni 2013 um 09:04 Uhr

Traurig, dass wir als Konsumenten von Smartphones so eine Kacke mit finanzieren müssen… Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen, aber wenn man nur noch so eine Chance auf dem Markt sieht ist das traurig!

TheCuda 5. Juni 2013 um 10:48 Uhr

Ist das nicht sogar ein Vorteil für Apple? Die älteren (und günstigeren) Modelle dürfen nicht importiert werden, also greift der geneigte Fallobst-Konsument zum aktuellsten (und teurerem) Modell…

LeChat Noir 5. Juni 2013 um 11:17 Uhr

Interessante Entwicklung…
Da wird der Kernobsthersteller wohl nicht lange auf sich warten lassen und einen Gegenschlag vorbereiten…

Werner 6. Juni 2013 um 12:40 Uhr

Das Bild zeigt übrigens ein nicht betroffenes iPhone 4S.

klugscheissmodus “off”


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.