Smartwatch: Google könnte Google Gem vorstellen und auch Nokia soll im Rennen sein

4. Oktober 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, Wearables, Windows Phone, geschrieben von:

Sony, Samsung und Qualcomm haben es mit dem Thema Smartwatch vorgemacht, nun müssen andere kommen und vielleicht zeigen, dass es doch besser geht. Mittlerweile wird ja allen Herstellern eine Smartwatch nachgesagt und es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis wir das Thema ganz normal angehen. Momentan macht das Gerücht die Runde, dass auch Nokia unter Umständen eine Smartwatch plane.

Nokia_Lumia_watch_2

So tauchten in Asien Bauteile auf, die auf eine Existenz einer Nokia-Smartwatch hindeuten könnten. Ich schreibe „könnten“, da sich bekanntlich in Windeseile irgendwelche Markennamen auf Bauteile klöppeln lassen. Verschwörungstheoretiker haben dieser Tage also Hochkonjunktur, wenn es um das Thema Smartwatch geht.

Nokia_Lumia_watch_1

Im Falle von Nokia gibt es nicht nur die nicht aussagekräftigen Bilder des Polycarbonat-Teils, welches von einer Smartwatch stammen soll, sondern auch um einen Ausschnitt aus einem PDF-Dokument mit dem Titel „Strategic rationale“.

MS_Watch

Hier geht es um Formfaktoren von Geräten und man sieht – eine Uhr! Meine Prognose, eher ein kaltes Gerücht, viel heißer und wahrscheinlicher ist der nächste Kandidat. Artem Russakovskii von AndroidPolice will da was gehört haben, aber es scheint bislang zu dünn, um es auf der eigenen Seite zu bringen. Google Gem soll die Smartwatch heißen und sie soll schon Ende Oktober, genauer gesagt am 31. Oktober, vorgestellt werden. Hier könnte dann nicht nur das neue Nexus 5 mit Android 4.4 KitKat vorgestellt werden, sondern eben auch jene Google Gem. Für die Verschwörer-Ecke gibt es dazu noch eine Grafik von Kit Kat selber.

8f246cf4-4b7e-4617-b8d9-989095f65f56

Google Gem stelle ich mir persönlich als realistisch vor, interessanterweise tauchten auch im Tech-Umfeld interessanten Tweets zum Thema auf. So las ich von diversen Techies, dass viele Medien wohl schon Leaks der Uhr aus dem Hause Motorola hätten, diese aber aus Angst vor Motorolas Rechtsabteilung nicht veröffentlichen. Halte ich allerdings für Humbug, denn nichts ist einfacher als ein anonymes Leaken irgendwelcher Bilder.

Bin sehr gespannt, was der Googletober so mit sich bringt, für eine entsprechende Smartwatch hat Google entsprechende Patente und auch Know How, schließlich hatte man erst WIMM gekauftBereits 2011 bekam Google ein Patent zugesprochen, in dem es sich um “tragbare Computer” dreht, doch Sprecher des Unternehmens betonten stets, dass nicht jedes Patent ein Produkt bedeuten muss.

Stellen wir uns vielleicht einmal auf Zeiten ein, in der die Uhr wieder eine Renaissance erlebt, in Zeiten von Smartphone und Co legen ja viele ihre Uhr wieder ab. Bis es soweit ist, müssen die Kisten allerdings einen erheblichen Mehrwert bieten und eben dieses tun bereits existente Lösungen in meinen Augen eher weniger.

 


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25450 Artikel geschrieben.