Android 7.1.2, Android Security Bulletin April 2017 und OTA-Images veröffentlicht

3. April 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von: caschy

Wir haben April. Wie mittlerweile üblich am Monatsanfang, veröffentlicht Google ein Bulletin und einen neuen Sicherheitspatch für Nexus- und Pixel-Geräte. Android 7.1.2 kam schon etwas verfrüht auf dem Pixel C an, auch die anderen Images für Android 7.1.2 sind vorhanden – und wann Geräte ausserhalb des Google-Universums ihre Sicherheits- oder Android-Updates erhalten, steht eh in den Sternen. Google selber teilt mit, dass man die Partner über die Sicherheitslücken und Probleme bereits am 6. März 2017 oder früher informiert hat.

Das aktuell veröffentlichte Android 7.1.2 beinhaltet geschlossene Lücken, die Google im Android Security Bulletin April 2017 nennt. Entsprechenden Source Code will man innerhalb der nächsten 48 Stunden an das Android Open Source Project (AOSP) übergeben. Interessantes für Pixel-Nutzer ist ja auch zu entdecken.

OTA-Updates: So flasht Ihr sie mit ADB

Zu bedenken: Seit September 2016 gibt es bei Google zwei parallele Patch-Level:

Google

2017-04-01: Partial security patch level string. This security patch level string indicates that all issues associated with 2017-04-01 (and all previous security patch level strings) are addressed.

2017-04-05: Complete security patch level string. This security patch level string indicates that all issues associated with 2017-04-01 and 2017-04-05 (and all previous security patch level strings) are addressed.

Google selber nennt im Patch-Level 2017-04-05 sieben kritische Lücken, die auch Pixel- und Nexus-Geräte betreffen. Die Lücken selber sind eigentlich gar nicht die Schuld des Systems als solches, stattdessen lassen sich Treiber und Firmware von Komponenten von Qualcomm, Broadcom, MediaTek und HTC angreifen. Über manche Lücken konnte im schlimmsten Fall schädlicher Code eines Angreifers als Systemprivileg ausgeführt werden. Laut Google sind allerdings keine Angriffe bekannt: We have had no reports of active customer exploitation or abuse of these newly reported issues. Zu bedenken: Seit Monaten patcht Google das System, flickt kritische Löcher – und viele Geräte laufen ohne einen halbwegs aktuellen Patch rum.

Android O von Hand flashen

Die Updates werden sicherlich zeitnah bald OTA auf Nexus- und Pixel-Geräten auftauchen, wer selber flashen will (und das ist eigentlich kein Akt), der kann sich bereits die entsprechenden Images ziehen.

Android O: Auf diese Neuerungen könnt ihr euch freuen


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24539 Artikel geschrieben.