Apple TV: neue Version soll im September erscheinen

31. Juli 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Warten auf Godot – oder auch: Apple TV. Das neue Gerät sollte eigentlich schon vorgestellt worden sein. Ist es aber nicht, wie wir ja alle wissen. Nun aber will John Paczkowski von BuzzFeed erfahren haben, dass das neue Gerät im September vorgestellt werden soll. Der Journalist mit Apple-nahen Kontakten will erfahren haben, dass der neue Apple TV zusammen mit den neuen iPhones vorgestellt werden soll. Rein technisch hat sich zu den letzten Gerüchten nicht viel verändert, lediglich Captain Feinschliff hat sich noch einmal ans Werk gemacht.

Apple TV

Das heißt: das neue Gerät wird etwas dünner sein, zudem über mehr Arbeitsspeicher und einen leistungsstärkeren A8-Prozessor verfügen. Ebenfalls will man am Betriebssystem geschraubt haben, dieses soll sich mit einer neuartigen Mutitouch-Fernbedienung und dem Sprachassistenten Siri bedienen lassen. Mehrwert soll ein eigener App Store bieten, Entwicklern soll hier ein SDK (Software Development Kit) zur Verfügung gestellt werden. Schauen wir also mal im September genau hin, was ein neuer Apple TV so bieten könnte. Da sich das Ganze sicherlich im reinen Apple-Universum abspielen wird, wird es seine Benutzer finden, wer mehr will – wie wohl der Großteil der Leser – der bleibt bei Lösungen, die das freie Abpielen von Inhalten erlauben.

Samsung bestätigt drehbaren Rahmen für die Samsung Gear A Smartwatch

31. Juli 2015 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Pascal Wuttke

Vor kurzem erst tauchten neue Details des Nachfolgers der Samsung Gear Smartwatch versteckt in einem Gear SDK auf. Die Gerüchteküche munkelte bereits vorab, dass der Rahmen der neuen Samsung Smartwatch in irgendeiner Form interaktiv werden könnte und sich eine digitale Krone am Gerät befinden könnte. Nun bestätigt Samsung selbst, dass der Rahmen der wohl runden Gear A Smartwatch rotieren soll.

roundzoom

© Associated Press

So traurig: Freemium fährt 95 Prozent der Umsätze in Deutschland ein

31. Juli 2015 Kategorie: Games, Mobile, geschrieben von: caschy

Seitens App Annie gibt es speziell zur gamescom einen neuen Bericht, der sich rund um das Mobile Gaming dreht. Was geht besonders gut in Deutschland, für welche Apps zahlen die Nutzer – und rockt der In-App-Kauf für die Hersteller immer noch? App Annie hat dafür die Statistiken ausgewertet, die aus 825.000 Apps stammen. Nach eigenen Aussagen setzen 90 Prozent der 100 größten App-Anbieter auf die Plattform.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 17.05.50

Windows 10: Nutzer kritisieren Datenschutz-Einstellungen

31. Juli 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10 ist in aller Munde. Für mich persönlich der wahre Windows 7-Nachfolger mit einigen nützlichen Verbesserungen. Aber es gibt auch Dinge, die den Nutzern sauer aufstoßen – sei es WiFi-Sense oder die Tatsache, dass Microsoft unter Umständen eure Bandbreite nutzt, um Updates an fremde Rechner zu verteilen.

datenschutz windows 10

Google Hangouts: Neue Einstellungen für „Wer darf euch kontaktieren“

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: caschy

hangouts settings

Google beginnt momentan damit, ein serverseitiges Update für den Messenger Hangouts auf allen Plattformen zu verteilen. Nach diesem Update können Nutzer besser feinjustieren, von wem sie kontaktiert werden dürfen. In den Einstellungen findet der Nutzer nun die Möglichkeit, sich getrennt nach Google+, Mail-Adresse oder Telefonnummer von anderen Menschen kontaktieren zu lassen. So kann der Nutzer beispielsweise festlegen, dass er direkt von Menschen kontaktiert werden kann, die Mail-Adresse oder Telefonnummer haben. Alle anderen müssten eine Einladung senden, sofern man sich nicht dazu entscheidet, auch die Nutzer direkt zuzulassen, die weder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse von euch besitzen. Vielleicht ganz wichtig für die Zukunft, denn Google+ soll ja ein bisschen weniger in andere Google-Dienste eingreifen.

Rückruf von NVIDIA-SHIELD-Tablets, Akku stellt Brandgefahr dar

31. Juli 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

NVIDIA gab heute einen freiwilligen Rückruf seiner zwischen Juli 2014 und Juli 2015 verkauften 8″-SHIELD-Tablets bekannt. Das Unternehmen wird laut eigenen Aussagen Ersatz leisten. NVIDIA hat festgestellt, dass der Akku in diesen Tablets überhitzen kann, und damit eine Brandgefahr darstellt. Von diesem Rückruf sind keine weiteren NVIDIA-Produkte betroffen.

SHIELD_tablet_SHIELD_controller_War_Thunder

NVIDIA bittet seine Kunden, sich auf auf dieser Seite darüber zu informieren, wie sie ein Ersatzgerät erhalten können. Des Weiteren bittet NVIDIA die Verbraucher, die Benutzung des Tablets einzustellen, abgesehen von Maßnahmen, die für den Rückruf oder für Datensicherungen erforderlich sind. Die Nutzer werden ein Ersatztablet erhalten, nachdem sie sich für den Rückruf eingetragen haben.

Windows 10: Mozilla mit Kritik aufgrund erschwerter Browserwahl

31. Juli 2015 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Windows, geschrieben von: caschy

Nicht alle sind glücklich über Windows 10. Mozilla beispielsweise – CEO Chris Beard richtete sich nun mit einem Beitrag im offiziellen Blog an Microsoft. In ihm wird die Lösung kritisiert, die zum Einschalten des Standardbrowsers genutzt wird. Seiner Ansicht nach erschwere das neue System den Umstieg auf einen anderen Standardbrowser als Microsoft Edge.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 12.32.21

Kim Dotcom: „Ich glaube, die Daten bei Mega sind nicht mehr sicher“

31. Juli 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Wir alle erinnern uns noch an den Hype rund um das von Kim Dotcom aus der Taufe gehobene Mega. Den Clouddienst, der schnell und sicher sein sollte. Alles Vergangenheit, wenn man den neusten Aussagen Glauben schenken möchte. In einer Interview-Runde mit Lesern von Slashdot geht es richtig zur Sache. Open Source-Befürworter und Hacker hatten Kritik darüber geäußert, dass das System nicht offen sei, Quellen nicht eingeschaut werden können.
mega

Windows 10: 14 Millionen Upgrades in 24 Stunden, Enterprise-Testversion veröffentlicht

31. Juli 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10

Dass Windows 10 da ist, das hat sicherlich schon jeder mitbekommen. Da gibt es die frühen Vögel, die sofort ihr Upgrade gemacht haben – und die Menschen die warten, wie das Feedback bezüglich der Fehler in Windows 10 ist. Doch wie hat Microsoft eigentlich die ersten 24 Stunden gesehen? Die Verteilung des Upgrades ging offiziell erst an Windows Insider heraus (wenn man nicht die Windows 10 ISO oder das Media Creation Set nutzte), insgesamt konnte man in den ersten Angaben 14 Millionen Windows 10-Upgrades an Insider und Nicht-Insider ausliefern.

Soundcast: OS X-Audio auf Chromecast streamen

31. Juli 2015 Kategorie: Apple, Streaming, geschrieben von: caschy

soundcast

Der ganz kurze Nischentipp für alle Menschen, die von ihrem Mac oder MacBook aus den Ton auf einen Chromecast streamen wollen. Kann ja sein, dass am TV das schwere Gelöt in Sachen Lautsprechern hängt, oder ihr euch gar eine Günstig-Lösung für einen drahtlosen Lautsprecher mit einem Chromecast gebastelt habt. Soundcast heißt die kleine Open Source-App, die es möglich macht. Nach der Installation des zusätzlichen Paketes „Soundflower“ habt ihr nach dem Start von Soundcast die Möglichkeit, die Klänge eures Macs direkt an einen Chromecast zu schicken.

Windows 10: Microsoft nutzt deine Bandbreite zum Verteilen von Updates

31. Juli 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Windows 10

Windows 10 ist da. Das System lässt sich als ISO herunterladen und auch eine Clean Install ist machbar. Wer vorher nicht im Windows Insider-Programm war, der bekommt nun die volle Breitseite an Neuerungen kredenzt, durch die man sich erst einmal wühlen muss. Kann man ruhig einmal selber machen, die Lerneffekte sind immens. Man wird auf neue Funktionen stoßen und eine davon ist in der modernen Variante der Systemsteuerung zu finden.

Chrome mit neuer Download-Visualisierung

31. Juli 2015 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von: caschy

Solltet ihr Google Chrome in seiner Beta (derzeit Version 45.0.2454.15) nutzen, dann könnt ihr eine andere Art der Download-Visualisierung aktivieren. Ihr kennt das sicherlich: ich ladet euch eine Datei herunter und Chrome zeigt euch das ganz unten mit einer entsprechenden Fläche an. Diese Downloadleiste bleibt dauerhaft sichtbar, bis ihr sie schließt – auch wenn Downloads bereits beendet sind. Wer das als störend empfand, der konnte schon in der Vergangenheit eingreifen; so gab es die Erweiterung Downloads, die Erweiterung Always Clear Downloads und  die Einstellung „Neue Oberfläche für Downloads„.

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 07.25.33

Windows 10: Die Sache mit dem WLAN-Sharing

31. Juli 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

Windows 10

Windows 10 ist da, die ersten Erfahrungen wurden gemacht und so nach und nach schafft man es, sich nach den ersten Querelen mit Aktivierungen, Clean Installs und Lizenzübertragungen (wir berichteten) einmal mit dem System vertraut zu machen. Von den vielen neuen Features, die es nun zu entdecken git, sorgt aktuell das WLAN-Sharing, welches wir bereits von Windows Phone 8.1 kennen, für einen digitalen Aufschrei: Installiert man Windows 10 mit den Express-Einstellungen, so wird die hierzulande als „WLAN-Optimierung“ bekannte Option, seine bekannten WLAN-Netzwerke mit direkten Facebook-, Skype- und Outlook.com-Kontakten zu teilen, standardmäßig aktiviert.

Reingeschaut: Sony testet neue Android-UI

31. Juli 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Oliver Pifferi

sony neue ui

Sony ist einer der Hersteller, der in Sachen Android-Herstelleraufsätzen mit der eigenen UI relativ moderat daherkommt – und somit im Gegensatz zu anderen Herstellern auch recht nahe am reinen Vanilla-Android agiert. Die ein oder anderen spezifischen Anpassungen und Apps gibt es natürlich auch hier und aktuell scheint Sony für die kommenden Xperia Z-Flagschiffe auch einen Weg zu testen, den Anwendern eine Android-Erfahrung zu bieten, die fast gänzlich ohne UI-Verfremdungen funktioniert und dem AOSP-Android noch näherkommt als bisher.

Google Hangouts 4.0: Neue Details und Bilder zeigen das Redesign und vollen Android Wear-Support

30. Juli 2015 Kategorie: Android, geschrieben von: Pascal Wuttke

Google Hangouts hat in den vergangenen eineinhalb Jahren einige neue Funktionen und optische Auffrischungen erhalten, doch das richtige Rezept für eine gute Messenger-App scheint Google für sich selbst noch nicht gefunden zu haben. Daher experimentiert Google immer fröhlich weiter an Hangouts herum.

Hangouts-4.0-leak-Android-Wear-640x395