Windows 10: 14 Millionen Upgrades in 24 Stunden, Enterprise-Testversion veröffentlicht

Windows 10

Dass Windows 10 da ist, das hat sicherlich schon jeder mitbekommen. Da gibt es die frühen Vögel, die sofort ihr Upgrade gemacht haben – und die Menschen die warten, wie das Feedback bezüglich der Fehler in Windows 10 ist. Doch wie hat Microsoft eigentlich die ersten 24 Stunden gesehen? Die Verteilung des Upgrades ging offiziell erst an Windows Insider heraus (wenn man nicht die Windows 10 ISO oder das Media Creation Set nutzte), insgesamt konnte man in den ersten Angaben 14 Millionen Windows 10-Upgrades an Insider und Nicht-Insider ausliefern.

Sollte sich das kostenfreie Upgrade noch nicht gemeldet haben, so gibt es das Update, welches Abhilfe schaffen soll. 14 Millionen Installationen also – und ich tippe, dass Microsoft Windows 10 ganz flott an Verbreitung gewinnen wird, schneller, als dies in der Vergangenheit mit anderen Versionen der Fall war.

Wie sich das Ganze hier im Blog niederschlägt? Während der Insider-Phase waren hier im Blog 2,65 Prozent aller Windows-Anwender mit Windows 10 unterwegs. Wie es in den letzten beiden Tagen aussah? Satte 20,15 Prozent aller Nutzer sind hier mit Windows 10 unterwegs gewesen. Das ist anständig, nicht wahr?

Neben dem ersten Erfolg gibt es auch noch eine weitere Neuerung, die aber sicherlich nicht für die meisten der Anwender interessant ist – sie können ja schließlich im Windows Insider-Programm weiter testen: Microsoft hat die Enterprise-Edition von Windows 10 veröffentlicht, diese kann 90 Tage getestet werden, um den Spaß im Business-Umfeld zu eruieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Ui, und sieht man in der Verteilung, woher die meisten „Übergänger“ gibt. Von Windows 7 oder Windows 8?

  2. Direkt nicht, müsste man vergleichen…..

  3. Mich würden die Statistiken mal interessieren. Wie viele noch auf XP unterwegs sind, und wie es bei Android aussieht. Google gibt ja immer die Zahlen raus, wie viele auf den Play Store zugreifen. Ob sich das im Internet wiederspiegelt?

  4. 20,15 % – hattest du nicht sogar vorher mal ne Umfrage zu dem Thema? Könnte man ja prima vergleichen.
    Bei Privatusern sehe ich da auch kein Problem – Normaluserupgrades + sofort installierende Nerds + Neugerätekäufe bis 1.1. 2016 wird für eine sehr schnelle Verbreitung sorgen.
    Bleibt nur zu hoffen dass die Hardwareanbieter (u.a. AMD!) schleunigst ihre Hausaufgaben nachholen .. echt armselig dass es wieder so anfängt wie damals schon bei XP. AMD kommt erst einen Tag nach Start mit neuen Grafik Treibern – die waren auch für Insider erst gestern da – und diese sind dann aber nur halbfertig! Bei mir macht das Notebook jetzt bei jedem Startvorgang (Neustart, Start nach Beenden oder Ruhezustand) zwischendrin ca. 40 sec Pause ohne jede HDD Aktivität. Treiber wieder zurückgesetzt auf vorherige Version (über Gerätemanager) und alles läuft wieder wie vorher Ruhezustand 15 sec u. Start nach Beenden 35 sec.

  5. Ich habe es gestern den ganzen Tag versucht mein Windows 7 mit dem Upgrade zu versorgen. 3x bekam ich von dem Media Creation Tool einen Fehler, 2x blieb es bei der Windows 10 Installation bei 24% hängen und per ISO ging es gar nicht erst weiter.

    Mein Windows Update zeigt noch immer an, dass das Upgrade für mich reserviert sei.
    Gegen 23 Uhr hatte ich einfach keinen Bock mehr auf den Upgrademist

  6. Die zusätzliche Zeit für die entsprechenden Hersteller, ihre Treiberprobleme zu lösen, ist das einzige, was mich an dem staged rollout erfreut. Auf keinem der 9 Computer meiner näheren Familie kam das Upgrade herein.

  7. Hab 2x versucht den Umstieg von Windows 8.1 auf Windows 10 zu vollziehen – jedoch mußte ich aufgrund der fehlenden Treiberunterstützung seitens AMD/ATI aufgeben.

    Mein Notebook hat blöderweise 2 ATI-Grafikkarten Verbaut (Mobility Radeon HD 4250 und 5470); die Treiberunterstützung gibt es nur für die 5470 – jedoch stört die nicht abschaltbare 4250 hier so sehr, dass die Installation hier nicht richtig möglich ist.
    Hab es an zwei Abenden über Stunden auf zig Wegen probiert – es ist nicht zu machen.
    Windows 10 zeigt zwar im Gerätermanager die Grafikkarten offensichtlich richtig an,
    aber die Auflösung stagniert bei 1024×786 mit einer Default VGA Grafikkarte.
    Schade MS, dass AMD/ATI hier einem das neue Windows nicht gönnen mag.

    Ich ziehe daraus meinen Schluss und bleibe noch bei Windows 8.1 und mit dem nächsten
    Notebook wird’s natürlich wieder eine NVIDIA Grafikkarte oder ein Intel Grafikchipsatz.
    AMD kommt mir nimmer ins Haus – sollen sie weiterhin miese Zahlen schreiben und „sterben“! Wer sich so die Kunde verprellt hat es nicht besser verdient!

    Mir gefällt auch das neue Startmenü überhaupt nicht – den Startbildschirm von Windows 8 finde ich hingegen wesentlich übersichtlicher (wenn man sich die Kacheln ordnet und gescheit Gruppiert – dann ist sogar ein Arbeiten besser möglich als mit dem alten Startmenü von Windows 7).

    Blöd ist nur, dass Windows 8.1 immer noch im Hintergrund die Upgradedateien runterläd. Ständig hab ich im Ordner C:\Windows\SoftwareDistribution\Download Dateien mit über 2 GB Größe. Das Upgradelogo in der Tasklaste hab ich schon abgewürgt…

    Naja, wird halt regelmäßig bereinigt und ignoriert.
    Wenn dann einmal das nächste (AMD-freie!) Notebook ansteht wird Windows 10 dabei sein mit den Updates bis dahin, die hoffentlich einiges verbessern werden…. (hoffe ich mal).

  8. Nvidia hat da auch noch Probleme. Zwei Rechner mit Nvidia Karte, bei einem gabs mitten drin einfach mal keine 3D Beschleunigung mehr, ließ sich aber durch Update der Treiber beheben, bei einem zweiten Rechner ist Spielen im Moment trotz aktueller Treiber nicht möglich. Dort ist nach guten 2 Stunden erfolgfrei basteln nun auch erst einmal wieder Windows 8.1 drauf.

  9. Habe grade versucht das Image zu laden. Würde mir Windows 10 gerne anschauen, aber beim Download bricht mir das immer ab.
    Habt Ihr vielleicht noch einen anderen Link wo ich mir Windows 10 runterladen kann? Oder kann ich mir auch Windows 10 Professional laden?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

  10. Das Problem mit dem AMd treibern, hatte ich damals auch bei Vista und Windows 7 und der Grund weshalb ich zu Nvidia gegangen bin.
    Und es bleibt der einzige Grund weshalb ich AMD/ATI meiden werde.

  11. Wer englisch versteht sollte sich mal diesen Artikel durchlesen bevor er Windows 10 installiert: http://thenextweb.com/microsoft/2015/07/29/wind-nos/

  12. @Caschy, kommen diese 20,15 % User von Microsoft Edge, oder kannst Du über den User Agent auch die Besucher zählen, die Chrome oder Firefox auf Win10 nutzen?

    Ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Viele Privatpersonen werden sicher erst übers Wochenende den Umstieg vornehmen.

  13. @mini: ich hatte immer intel/nvidia systeme – doch als mir mein Notebook 2010 in der Garantie durch einen fehlerhaften Nvidia Chip starb bekam ich als Erstz ein Neues (damals „besseres“) Notebook auf AMD Basis (Prozessor, Chipsatz und Grafikkarten).
    Anfangs lief alles gut, doch als AMD meinte die Treiberunterstützung für die Radeon HD 4000er Grafikkarten nicht mehr anzubieten ging der Stress los!
    Vorher wurde einfach das Catalystpack installiert und alles war gut.
    Nun nach 5 Jahren läuft zwar mein Notebook noch 1A – aber mit Windows 10 ist Esssig aufgrund der Treiberpolitik von AMD.
    Mein Entschluss steht daher auch fest – NIE WIEDER AMD!

  14. Ich kann mich momentan nicht entscheiden, ob mein nächster Rechner nen retina iMac wird oder doch wieder back 2 Windows =/

    Windows 10 ist echt schon nice

  15. Windows 10-Umfrage wäre mal eine Idee für den August!

  16. Wie sieht es eigentlich aus, kann ich von der Insider Version auf Windows 10 Upgraden, oder muss ich erst wieder back zu WIndows 8?

  17. Bin gestern Abend bei meinem Notebook (Intel/AMD) von 8.1 umgestiegen. Keine Probleme. Sieht schon nice aus, aber auf dem Hauptrechner bleibt erst mal Windows 7.

  18. Bei mir ist nun auch Windows 10 auf PC und Notebook drauf. Selbst beim XPS 15 von 2011, das damals mit Vista ausgeliefert wurde, machte bei den Treibern keine Probleme. Musste nur erst mal die Touchpad-Einstellung ändern, weil dieses standardmäßig nicht mehr sofort reagierte. Ist zwar ganz cool, falls man versehentlich drauf kommt – nervte aber eher mehr als dass es eine echte Hilfe war.

    @Steve: Kannst du auch ganz einfach mit Firefox, Chrome & Co. herausfinden. Im User-Agent steht dann unter anderem „Windows NT 10.0“ zur Identifizierung. Würde mich wundern, wenn Edge mehr als 5 % der Visits ausmachen würde. (ich tippe mal auf 2 – 3 %)

  19. @Bongert: Ja, du kannst von Insider auf RTM updaten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.