Google Hangouts: Neue Einstellungen für „Wer darf euch kontaktieren“

hangouts settings

Google beginnt momentan damit, ein serverseitiges Update für den Messenger Hangouts auf allen Plattformen zu verteilen. Nach diesem Update können Nutzer besser feinjustieren, von wem sie kontaktiert werden dürfen. In den Einstellungen findet der Nutzer nun die Möglichkeit, sich getrennt nach Google+, Mail-Adresse oder Telefonnummer von anderen Menschen kontaktieren zu lassen. So kann der Nutzer beispielsweise festlegen, dass er direkt von Menschen kontaktiert werden kann, die Mail-Adresse oder Telefonnummer haben. Alle anderen müssten eine Einladung senden, sofern man sich nicht dazu entscheidet, auch die Nutzer direkt zuzulassen, die weder Telefonnummer oder E-Mail-Adresse von euch besitzen. Vielleicht ganz wichtig für die Zukunft, denn Google+ soll ja ein bisschen weniger in andere Google-Dienste eingreifen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Bevor man sich bei Hangouts über so was Gedanken macht, sollte Google das Tool vielleicht mal mehr in den Fokus rücken, damit es auch ein paar Leute nutzen. Es ist schon ein Witz, dass man damit selbst ein Grossteil der Leute mit Gmail-Account und Android nicht wirklich erreicht.

  2. Hallöchen 🙂 im zuge eines Projektes für die Uni haben wir die Webseite, http://seo.inf-d.de/seo1520/ erstellt. Es würde uns sehr freuen, wenn du unsere Seite in deine Dofollow Liste eintragen könntest! Informetricity ist die Webseite für die Einstiegs Informationswisssenschaftler. Auf der Informetricity-Webseite, erfährt jeder Wissbegierige alles über den Bereich Information Retrieval und Wissenrepäsentation.
    LG
    Seher-Yeliz