Rückruf von NVIDIA-SHIELD-Tablets, Akku stellt Brandgefahr dar

NVIDIA gab heute einen freiwilligen Rückruf seiner zwischen Juli 2014 und Juli 2015 verkauften 8″-SHIELD-Tablets bekannt. Das Unternehmen wird laut eigenen Aussagen Ersatz leisten. NVIDIA hat festgestellt, dass der Akku in diesen Tablets überhitzen kann, und damit eine Brandgefahr darstellt. Von diesem Rückruf sind keine weiteren NVIDIA-Produkte betroffen.

SHIELD_tablet_SHIELD_controller_War_Thunder

NVIDIA bittet seine Kunden, sich auf auf dieser Seite darüber zu informieren, wie sie ein Ersatzgerät erhalten können. Des Weiteren bittet NVIDIA die Verbraucher, die Benutzung des Tablets einzustellen, abgesehen von Maßnahmen, die für den Rückruf oder für Datensicherungen erforderlich sind. Die Nutzer werden ein Ersatztablet erhalten, nachdem sie sich für den Rückruf eingetragen haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. macdefcom says:

    Puh, das sind dann ja wohl nahezu alle Shield-Tablets, die auf dem Markt sind, oder?
    Damit dürfte das ja wohl der größte finanzielle Verlust in der Geschichte von NVIDIA werden.

  2. Was ist ein Shield? Wird sowas hier überhaupt verkauft?
    Dem Ruckruf nach hat es einen fest eingebauten Akku – NV ist selbst schuld, ansonsten müsste nur der Akku getauscht werden.

  3. Wäre der Akku wechselbar gewesen, dann hätten es vl. mehr gekauft und einfach den Akku zurückgeschickt 😉

  4. Hä? Bei wie vielen Tablets ist der Akku wechselbar?

  5. Danke @ Matthias Ryll, Daumen hoch.
    Dieses ständige Akku gebashe is ja kaum noch zu ertragen.

  6. Stefan aus Berlin says:

    Mit dem aktuellen Firmware Update ist recht einfach erkennbar welcher Akku eingebaut ist. Es kann auch vorkommen das das Tablet sich dann selbst prüft und im betroffen Fall eine Benachrichtigung anzeigt.
    Ich schätze das so ziemlich alle Tablets betroffen sind. Laut Mail dauert der Tausch zwischen zwei und vier Wochen.
    Das alte Tablet wird mit Inbetriebnahme des neuen unbrauchbar gemacht. Also unbedingt vorher die Daten sichern.

  7. Danke Matthias! Ob die Basher auf nur Geräte ohne fest verbauten Akku haben?

  8. Ich kaufe prinzipiell keine Geräte mit fest installiertem und nicht wechselbaren Akku. Auf solche Geräte pfeife ich. Bei uns laufen solche Geräte viele Jahre und ein Wegwerfen nur wegen schlappem Akku kommt nicht in die Tüte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.