Final Fantasy XV: Roadtrip zwischen Retro und Moderne

3. Dezember 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: André Westphal
final-fantasy-xv-artikelbildZehn Jahre war „Final Fantasy XV“, ursprünglich noch als PlayStation-3-Exclusive unter dem Titel „Final Fantasy Versus XIII“ geplant, in der Entwicklung. Nicht nur der Name des RPGs änderte sich, Gameplay und Story wurden teilweise mehrfach umgekrempelt, die Engine gewechselt und das Besetzungskarussell drehte sich. 2012 räumte Tetsuya Nomura („Kingdom Hearts“) den Chefsessel für Hajime Tabata („Final Fantasy Type-0“). Zeitweise mochte man nach all den Verzögerungen, zuletzt von Ende September auf Ende November 2016, gar nicht mehr glauben, dass das Spiel überhaupt jemals erscheinen geschweige denn etwas taugen würde. Doch nun ist es da: „Final Fantasy XV“ soll sowohl Einsteiger als auch Serien-Veteranen begeistert. Ich selbst zähle eher zu den letzteren und bin seit Teil 6 auf dem SNES dabei. Geht der Plan von Square Enix auf?

Das Santa Village ist eröffnet

3. Dezember 2016 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Benjamin Mamerow
santa-tracker-2016-250x250Vor wenigen Tagen erschien die diesjährige Fassung von Googles Santa Tracker. Nun hat auch endlich das Santa Village geöffnet, wo Besucher jeden Tag im Dezember einen neuen Bereich öffnen und erkunden können. So gibt es unter anderem einige Dinge zu erkunden, Wissenswertes zu erfahren und vor allem zahlreiche Games, die darauf warten ausgiebig gespielt zu werden. Besonders interessant finde ich zum Beispiel „Code Boogie“, wo die Spieler durch das Kombinieren von Mustern und Sequenzen den fleißigen Elfen das Tanzen beibringen soll. Hier werden vor allem Kinder an die ersten Steps der Programmierung herangeführt.

Windows 10 Notebook als mobiler Hotspot

3. Dezember 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy
artikel_windowsAus der Abteilung: Gedächtnisstütze. Kurzer Tipp, falls ihr mal mit eurem Windows 10-Notebook unterwegs seid und nur ein LAN-Anschluss zur Verfügung steht, ihr mit euren mobilen Geräten auch in ein drahtloses Netzwerk wollt. Dieser Fall kann eintreten, wenn ihr mal in Hotels unterwegs seid. Windows 10 erlaubt mittlerweile das native Erstellen eines Hotspots, in grauer Vorzeit musste man hier mit zusätzlicher Software basteln. In den Systemeinstellungen unter „Netzwerk und Internet“ findet ihr unter „Mobiler Hotspot“ die Möglichkeit, das Internet am LAN-Anschluss über die WLAN-Verbindung eures Laptops freizugeben. Der Nutzer kann hier den gewünschten Namen des Drahtlosnetzwerkes und ein Passwort vergeben, damit andere Nutzer nicht so in das aufgespannte WLAN kommen. Das Ganze klappt logischerweise nicht nur mit Notebooks. Microsoft hat ein entsprechendes Hilfethema auf dieser Webseite.

Windows 10: Verbreitung im November – und so sieht es bei uns im Blog aus

3. Dezember 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi
netmarketshare_nov_16Der letzte Monat im Jahr 2016 hat begonnen und wie auch in der Vergangenheit ist dies eine gute Gelegenheit, um die Statistiken des letzten Monats zu wälzen: Auf der einen Seite haben wir natürlich wie gewohnt unsere Daten, die einen groben Überblick über die Verteilung der genutzten Betriebssysteme hierzulande liefern. Nicht minder interessant ist aber der Vergleich zu den weltweiten Daten, die wie üblich von Netmarketshare statistisch erfaßt werden und eine bessere Übersicht der genutzten Betriebssysteme samt einzelner Versionen darstellen – so auch diesmal.

Gmail 6.11: Text mit Originalformatierung und Bilder via Copy & Paste einfügen

3. Dezember 2016 Kategorie: Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
Gmail Artikel LogoGmail 6.11 enthält eine entscheidende Neuerung, die bisher eher unter den Tisch gefallen ist. Weder Google selbst noch wir sind wirklich darauf eingegangen. Zwar hatte ich gebloggt, dass sich an der Art etwas geändert hat, wie Text zitiert wird, allerdings fiel anno dazumal weder mir noch anderen Kollegen auf, dass sich in der App noch mehr getan hat. Jetzt steht Gmail 6.11 über den offiziellen Play Store zur Verfügung und das Changelog verrät deutlich, dass ihr nun Texte inklusive der Originalformatierung per Copy & Paste in Gmail einfügen könnt. Auch Bilder werden dann übernommen.

Google-App 6.9 Beta bereitet auf verbesserte Autovervollständigung vor

3. Dezember 2016 Kategorie: Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
GoogleLogo150Die Google-App in der Version 6.9 (Beta) erlaubt Benutzern von Android Auto bereits via Sprachsteuerung „Ok Google“ zu verwenden. Hinter den Kulissen, also im Code der Anwendung, werden aber noch weitere Features vorbereitet. Beispielsweise soll die Suche eine verbesserte Autovervollständigung erhalten. Jene soll nicht nur streng am Wort orientiert eine Vervollständigung anbieten, sondern auch themennahe Vorschläge unterbreiten. Zu den Details der Umsetzung kann man aktuell jedoch nur spekulieren. Zudem soll es einen besseren Image-Viewer geben. Herunterladen müsst ihr die Aktualisierung aber noch aus den Weiten des Internets. Im deutschen, offiziellen Play Store ist derzeit noch 6.8.21.21 die aktuellste App-Version.

Chrome 55: Lesezeichen und zuletzt geöffnete Tabs auf die Startseite holen

3. Dezember 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy
chrome artikel logoGoogle Chrome 55 ist da. Bei Google ist man immer ein wenig Versuchskaninchen, denn der Konzern baut relativ häufig Dinge um. Mit Version 55 von Google Chrome ist zum Beispiel auf der Startseite das Anzeigen von Nachrichten hinzugekommen. Diese Nachrichten lassen sich nicht in Sachen Quelle anpassen, wie dies beispielsweise in Google Now der Fall ist. Wie man Quellen anpasst, das beschrieb ich hier – und in einem anderen Beitrag beschrieb ich das Ausblenden von Nachrichten auf der Startseite von Google Chrome 55 für Android.

Amazon Prime bringt „Good Girls Revolt“, Netflix „Fuller House – Staffel 2“

3. Dezember 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal
Artikel_Amazon Prme Instant VideoAmazon und Netflix haben mich hier übers Blog auf zwei neue Highlights für den Dezember 2016 hingewiesen. Nun gut, bekannt war schon eine Weile, dass die Serien bald starten, aber nun gehen die Streaming-Anbieter etwas mehr in die Details. So beginnt Amazon ab dem 2. Dezember euch die Serie „Good Girls Revolt“ via Prime Video zu kredenzen. Die Serie spielt in den 1960er-Jahren und zeigt drei junge Frauen die sich als Teil einer Nachrichtenredaktion namens „News of the Week“ gegen die Männerdominanz auflehnen. Das Thema ist ja immer noch brandaktuell, wenn man an die derzeitigen Debatten rund um Gleichstellung und Feminismus denkt.

Spotify Driving: Erste Eindrücke der Beta

3. Dezember 2016 Kategorie: Android, Software & Co, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Spotify Artikel LogoMitte dieses Monats haben wir bereits schon einmal davon berichten können, dass neben Google auch andere Entwickler an simplen Oberflächen für die Bedienung ihrer Apps während der Fahrt in Autos basteln würden. So nämlich auch Spotify, die per Mails in recht limitiertem Umfang an die Community herangetreten sind, um einige davon zur Beta von Spotify Driving einzuladen. Unserer Bitte, uns auf dem Laufenden zu halten, sobald einer von Euch an der Beta teilnimmt, ist Leser Patrik umgehend nachgegangen und hat uns einiges an Informationen und Bildmaterial zukommen lassen.

Microsoft verschenkt Weihnachtsmusik (9 Alben)

3. Dezember 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy
artikel_microsoftSolltet ihr an kostenloser Weihnachtsmusik interessiert sein, dann hat Microsoft dafür etwas in petto. Das Redmonder Unternehmen verschenkt derzeit neun mehr oder weniger als Album zu bezeichnende Werke, die sich rund um das Thema Weihnachten drehen. Interessanterweise funktioniert das Ganze dann mit dem Verschenken auch einmal in Deutschland, nicht nur in den USA. Was ich aber festgestellt habe: Ich konnte nach Anklicken der Links die Alben nicht in der Windows Store-App kaufen, ich musste zu einem Browser greifen, der nicht sofort den Store öffnet. Da konnte ich dann nach Anmeldung mit meinem Microsoft-Konto die Alben kostenlos beziehen. Wie ihr dann an die Musik kommt? Ihr könnt Microsoft Grove starten und die Alben herunterladen. Die landen dann im Musikordner und können dann auch auf anderen Systemen und mit anderen Playern abgespielt werden.



Seite 1 von 3.52912345678910...Letzte »