Anzeige

Xbox Game Pass Ultimate: Cloud-Gaming im Browser für iPad und iPhone wird getestet

Microsoft hat im letzten Jahr seinen eigenen Cloud-Gaming-Dienst – ehemals xCloud – vorgestellt. Damit können Besitzer eines Xbox Game Pass Ultimate auf eine große Bibliothek an Spielen zugreifen und diese auf ihrem Androiden spielen.

Erst gestern kam eine neue Information auf, dass man bald auch am PC spielen können wird und bereits im Oktober äußerte sich Phil Spencer, dass man auch das iPhone und das iPad mit dem Dienst beehren möchte. Da das nicht mit einer App geht, würde man auf den Browser ausweichen wollen. In der Zwischenzeit hat Google das Ganze für Stadia bereits implementiert und auch Amazons Luna kann im Web gespielt werden.

Quellen von The Verge bestätigen nun, dass Microsoft die Web-Implementierung gerade im Test hat und die Public Preview wohl kurz bevorstünde. So wird es einen einfachen Launcher für die Spiele geben, man kann angefangene Sessions fortsetzen und startet man ein Spiel, landet man im Vollbildschirm-Modus. Es wird ein Controller benötigt, von On-Screen-Steuerelementen ist (noch) keine Rede.

Unklar ist, welche Auflösung man in der Web-App wird nutzen können, 4K wird aber nicht unterstützt werden. Dazu müsste Microsoft das Backend erst von Xbox-One-S- auf Series-X-Komponenten umstellen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich hatte das ganze letzte Woche auf einem Huawei getestet. Es war echt enttäuschend.
    Das Bild war verpixelt und die Steuerung extrem verzögert und Bild Hänger hatte ich auch. Der Ton war auch hinterher. Hab es öfter probiert aber es war immer das selbe Ergebnis.
    Ich nutze eigentlich nur Apple Hardware und hab es an dem Ersatz Handy getestet.
    Ist es aktuell noch sehr unstabil oder nicht Kompatibel mit jedem Android gerät?
    Stadia läuft hier ohne zicken am TV und über iPhone.

    • Ich hab mittlerweile mein altes Pixel 2 neben dem Bett liegen, und zocke da sehr gern per Streaming. Ruckler hab ich sehr selten, die sind vor allem in Spielen wie Forza Horizon 4 problematisch, bei langsamen Games wie Minecraft oder den Telltale Adventures ist das kein Problem. Und wie gesagt, sie treten selten auf. Was bei mir viel gebracht hat, war die Umstellung auf ein 5 GHz WLAN, damit flutscht es echt gut.

  2. 4K Brauche und kann ich mit meinem Internet eh nicht. Alles andere wird super. Hatte kürzlich Stadia getestet und gemerkt, wie gut das funktionieren kann. Leider ist Stadia aber Google und das System mit Spiele einzeln kaufen, gefällt mir auch nicht. Bin also Hyped auf die Xcloud. Sowohl Handheld-Style auf dem iPhone, als auch auf dem Mac.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.