WhatsApp: Blaue Haken visualisieren gelesene Nachrichten – Fluch oder Segen für euch?

Erst war es nur ein Testlauf, nun hat man seitens WhatsApp die Funktion gestern für alle scharf geschaltet: blaue Haken zeigen zukünftig im Messenger an, ob die Nachricht von eurem Gegenüber gelesen wurde. Das funktioniert nicht nur in Chats von Person zu Person, sondern auch in Gruppenchats.

Aber man kann nicht nur sehen, dass eine Nachricht gelesen wurde, sondern auch genau, wann diese gelesen wurde. Tippt man eine selbst gesendete Nachricht länger an, so kann man eine Info aufrufen, die anzeigt, wann die Nachricht beim Empfänger ankam und wann diese gelesen wurde. WhatsApp beschriebt diesen Umstand noch einmal in einer Liste der häufig gestellten Fragen. Seit gestern sind zahllose Mails und Kommentare bei uns zum Thema eingegangen, die diese Funktion scharf kritisieren.

Nun könnte man meinen, dass man sich einen anderen Freundeskreis suchen sollte, wenn man sich aufgrund nicht beantworteter, aber gelesener Nachrichten vor irgendjemanden rechtfertigen muss – aber auch ich bin dafür, dass ein optionaler Schieberegler eingeführt wird. Doch nun die Frage an euch, sofern ihr WhatsApp-Nutzer seid – was sagt ihr zu der Funktion, die seit 2012 auch im Facebook Messenger zu finden ist? Eure Meinung zählt, danke!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

79 Kommentare

  1. Dieser blaue Haken hat mein Leben verändert. Selbst im November scheint seitdem ausnahmslos die Sonne, der IS hat die Waffen niedergelegt, Russland und die Ukraine haben durch den blauen Haken eine Vereinigung beschlossen, die NSA legt alle Daten für alle offen und alle Trolle in Blog-Kommentaren sind lieb zueinander. Danke, Whatsapp!

  2. Eine ganz andere, abwegigere Frage, wieso sind die Häkchen eigentlich blau? Liegt das an Facebook? Ich wäre ja lieber für dunkel grüne Häkchen.

  3. name nachname says:

    @tasmo :-)) sehr schön..sehr subtil…1 mit sternchen 🙂

  4. @Florian Niefünd, schon mitbekommen, dass WhatsApp anfängt 3d Party Clients zu kicken? Dann ist Ende mit WhatsApp+

  5. Bei mir kommen irgendwie keine blauen Haken, noch jemand das Problem?

  6. Danke, das kann Threema schon lange. WhatsApp soll sich mal lieber um OTR kümmern!

  7. Ach Leuts, beim FB Messenger kann man auch nen Haken sehen, wenn der Gesprächspartner die Nachricht gelesen hat. Da regt sich keiner drüber auf.

  8. Ich finds nur konsequent und toll von Facebook, diesen Schiffschaukelbremsern und Bedenkenträgern das Mauk zu stopfen. WA ist ein Instant Messenger. Wer mit Echtzeitinfos nicht umgehen kann/will, soll doch ins SMS-Zeitalter zurück. Da gibts auch nahezu 100% Mitglieder. Typisch deutsche Diskussion genau wie bei Google Streetview damals.

  9. Eine Funktion, die ich nicht gebraucht habe. Aber egal, jeder den ich in der Liste habe, weiß genau, dass ich zurückschreiben, sobald ich Zeit habe und nicht sobald ich die Nachricht gelesen habe.

  10. Ich nutze Whatsapp insbes. deshalb nicht mehr, weil ich keine Lust auf Nachfragen meiner Freunde habe, wenn ich mal nicht zurückschreibe, oder weshalb ich Mitten in der Nacht so lange online war. Dafür bedarf es nicht zwangsläufig solche Kontakte, die geistig unreif sind, eine eifersüchtige Bekannte/Freundin oder ein sehr kontaktfreudiger Bekannter/Freund reichen da vollkommen aus. Nun gibt’s neben zuletzt gesehen und aktuell online auch noch einen gelesen Status – ein Grund mehr wieso ich Whatsapp nicht mehr installieren werde.

  11. Soweit zur Lüge als Gesellschaftskitt. 😉

    Ich verwende Threema, habe also die Wahl, die bestätigung an- oder abzuschalten. Dennoch ist sie an bei mir, weil ich es praktisch finde. „Zur Kenntnisgenommen“ sozusagen.

    Außerdem bin ich im Stande, nein zu sagen, wenn ich etwas nicht will, und dazu zu stehen, wenn ich auf etwas keinen Bock habe. Abschalten ist für mich also irgendwo was für Leute mit 400+ „Freunden“ auf Facebook, die nicht wissen, was wirklich Freundschaft ist, wahlweise Leute ohne Rückgrat. 😉

    Dennoch bin ich immer für die Wahlfreiheit. Auch die Schwachen müssen geschützt werden. Und wenn jemand meint, dass er so besser fährt, soll er.

    Meine zwei Eurocent. 😉

  12. Bei mir kommen irgendwie keine blauen Haken, noch jemand das Problem?

  13. Darüber wird sich wieder aufgeregt obwohl man bei FB sein ganzes Adressbuch hochgeladen und damit alle Bekannten verkauft hat. Jeden Pups bei Twitter postet usw. Der ganze NSA Kram ist nur German Angst aber die blauen Haken verändern natürlich alles. Einfach nur lol. Wie wäre es mit nem sicheren Messenger ? Sorry kein Verständnis.

  14. Finds gut, dass es hier Thema ist. Letztlich wird aber unsere Meinung als IT-Nerds nicht entscheiden. FB wird sich das Nutzerverhalten anschauen, ob die Leute mehr oder weniger schreiben oder – unwahrscheinlich – die whatsapp kicken. Eine Deaktivierungs-Option ist dann schnell eingebaut.

    Glaub aber nicht, dass sich da was tut, in Amerika und Asien ist man da nicht so empfindlich, und in Europa ist die Marktmacht zu groß. Da springen die Leute auch dann nicht ab, wenn ihnen die Funktion nicht passt.

  15. Das Problem ist nicht die an sich nützliche Funktion, das Problem ist die Erwartungshaltung vieler Kommunikationspartner, dass man direkt auf jeden Sch..ß zu antworten hat.

    Meine Meinung: Messenger sind für mich, genau wie SMS, Email und Briefe asynchrone Kommunikationsformen. Wenn jemand synchrone Kommunikation wünscht, möge er mich anrufen. Alles eine Erziehungsfrage!

  16. @Caschy: mach doch morgen nochmal nen Beitrag zum Thema. Dein Kasse klingelt und die Leute wollen es doch. Wie wärs mit ner Abstimmung. Blaue Haken: gut/nicht gut/egal/wtf, bei mir schon da/bei mir noch nicht/brauche Hilfe/hab andere Probleme

  17. @ikke: na, dann freu dich mal auf die Erziehung, die dir zu Teil werden wird 🙂

  18. @Sandro: Och du, ich erkläre das gerne ein oder auch zweimal freundlich, wenn jemand angepisst ist. Wenn er/sie es dann nicht versteht, ist das nichts, worüber ich mich aufrege. 😉 Bei ganz penetranten könnte man ja mal über eine automatische Antwort nachdenken, so nach dem Motto:

    „Sehr geehrter Schreiber, der Empfänger hat deine Nachricht zur Kenntnis genommen, ist jedoch gerade ggf. anderweitig beschäftigt, wird dir jedoch sofern nötig zu gegebener Zeit antworten. Sollte es sich um etwas dringendes handeln, ruf bitte an.“

    Per Auto-Expansion, Zwischenablage oder Tasker. Wird bestimmt nicht so viele Iterationen brauchen, bis sie es raffen. 😀

  19. Mir ist das sowas von wumpe. Finde es sogar besser dass der andere Bescheid weiss. Geschrieben wird, wenn man Zeit hat, ganz einfach. Ich sehe das Problem nicht?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.