WhatsApp: Blaue Haken visualisieren gelesene Nachrichten – Fluch oder Segen für euch?

Erst war es nur ein Testlauf, nun hat man seitens WhatsApp die Funktion gestern für alle scharf geschaltet: blaue Haken zeigen zukünftig im Messenger an, ob die Nachricht von eurem Gegenüber gelesen wurde. Das funktioniert nicht nur in Chats von Person zu Person, sondern auch in Gruppenchats.

Aber man kann nicht nur sehen, dass eine Nachricht gelesen wurde, sondern auch genau, wann diese gelesen wurde. Tippt man eine selbst gesendete Nachricht länger an, so kann man eine Info aufrufen, die anzeigt, wann die Nachricht beim Empfänger ankam und wann diese gelesen wurde. WhatsApp beschriebt diesen Umstand noch einmal in einer Liste der häufig gestellten Fragen. Seit gestern sind zahllose Mails und Kommentare bei uns zum Thema eingegangen, die diese Funktion scharf kritisieren.

Nun könnte man meinen, dass man sich einen anderen Freundeskreis suchen sollte, wenn man sich aufgrund nicht beantworteter, aber gelesener Nachrichten vor irgendjemanden rechtfertigen muss – aber auch ich bin dafür, dass ein optionaler Schieberegler eingeführt wird. Doch nun die Frage an euch, sofern ihr WhatsApp-Nutzer seid – was sagt ihr zu der Funktion, die seit 2012 auch im Facebook Messenger zu finden ist? Eure Meinung zählt, danke!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

79 Kommentare

  1. Ich wäre noch für rote Haken, falls der Empfänger meine Nachricht löscht! 😀
    Ich verstehe den Aufstand nicht. Bisher konnte ich doch auch sehen, ob die Nachricht zumindest auf dem Endgerät angekommen ist, und wenn man dann noch die Uhrzeit zur Rate zieht, wann der Empfänger zuletzt online war, konnte man wohl davon ausgehen, dass die Nachricht gelesen war.
    Interessant wäre allenfalls zu wissen, ob beim Abschalten dieser Anzeigeoption für den Online-Status dann auch die blauen Haken ausgeschaltet werden? Für alle, die sich sonst ein schlechtes Gewissen einreden … 😉

  2. Ich finds witzig wie Whatsapp wieder die Privatsphäre der Nutzer untergräbt.
    Der Aufwand wäre ja wohl extrem gering diese Funktion optional zu schalten, aber das kennen wir ja durch Facebook, möglichst aufzwingen, die Masse Schluckt den Scheiss schon ^^

    Ich lehn mich dann mal zurück und bin froh Whatsapp seit über einem halben Jahr deaktiviert zu haben 😀

  3. Mich kümmert es recht wenig, ob und wann jemand meine Nachrichten liesst. Umgekehrt darf es auch jeden anderen nicht kümmern, ob und wann ich seine Nachrichten lese. Dringende oder zeitkritische Dinge kläre ich nicht in Whatsapp. Ergo: Mir egal.

  4. @denkste ich bin halt dieses Gejammere leid, davon ändert sich nix. Wenn dir Whatsapp/Sozialsystem nicht passt, dann: a) Geh zum Programmierer / werde politisch aktiv oder b) such/programmiere was neues / geh ins Ausland

    Also nicht friss oder stirb, sondern anpacken statt jammern 😉

  5. John Kuehl. says:

    Erhalte die „blauen“ auch schon bei WindowsPhone.

  6. Mir ists egal, ich habe WhatsApp vor Monaten gelöscht. Wer sich nicht gängeln lassen will muss eben in den sauren Apfel beißen und solchen Diensten den Rücken kehren.

    Meine Sozialkontakte haben bisher nicht darunter gelitten, es hat sogar positive Seiten, man hat sich mehr zu erzählen wenn man sich sieht.

  7. Solange 100% meiner Kontakte WA nutzen und nicht einer eine Alternative ins Auge fasst bin ich wohl oder übel an den „tollen“ Messenger gebunden 🙁

    Da hilft auch viel aufregen nichts, solange es trotzdem von der Absoluten Mehrheit genutzt wird (weil mir egal …)!

  8. Gestern Abend: ja, blaue Haken, auch mit der Lese-Uhrzeit in der Info. Heute: Nichts mehr, keine blauen Haken, keine Uhrzeit. (iPhone). Ich habe diese Lesebestätigung als angenehm empfunden, würde aber trotzdem gerne selber entscheiden, ob ich das nicht doch mal abschalten will…

  9. Wenn der Empfänger ein iPhone hat war doch schon der ursprüngliche zweite Haken das Zeichen, dass er es gelesen hat. Das Feature wurde damit ja nur auf alle erweitert und ausgebaut (mit Zeitstempel).

  10. @benoegen
    Ich stimme dir zu, dass Gejammer alleine nicht weiter hilft. Allerdings gehört zum „Anpacken“ eben vor allem ein Bewusstsein für die Problematik zu schaffen und öffentliche Auflehnung dazu. Oder warum glaubst du gehen Menschen zum streiken auf die Straße, anstatt es hinter verschlossener Tür zu tun?
    Und auch wenn der Kommentar von Ted hier eher scherzhaft rüber kam, so ist es eben nicht so einfach, dass man ohne weiteres den Messenger wechseln könnte. Klar kann man, aber es ist eben oft mit erheblichen Nachteilen verbunden. Und an den Programmierer wenden hilft im Falle von WhatsApp eben leider sehr wenig.

  11. Am meisten nerven mich bei so Diskussionen immer diejenigen, die betonen, wie wenig sie whatsapp/FB brauchen; wegen der tollen RL-Freundschaften, und so.

    Hat so etwas Altjungfernhaftes.

  12. Stört mich nicht wirklich. Die Funktion gibt es im Übrigen auch schön länger bei Sprachnachrichten über Whatsapp. Die normalen Häkchen plus eine blau Markierung, wenn gehört. Also auch nicht wirklich neu sondern eher auf alle Nachrichten erweitert.

  13. Sehr nützliche Funktion. Wobei sich mir eher die Frage stellt, ob es unbedingt ein blauer Doppel-Haken statt einem Dreier-Haken sein musste (wäre etwas konsequenter gewesen).

    Fand‘ es schon vorher praktisch, wenn ich einem iPhone-User schrieb und beim 2. Haken davon ausgehen konnte, dass die Nachricht gelesen wurde (während man bei Android-Empfängern nur davon ausgehen konnte, dass die Nachricht am Gerät angekommen ist).
    Die Geschichte optional zu machen wäre kontraproduktiv: Wenn ich dann bei jemandem keinen blauen Haken habe…hat er die Nachricht dann gelesen und ich kann es nicht sehen oder hat er die Nachricht noch nicht gelesen?

    Und mal ehrlich: Caschy hat recht: Wenn man Angst hat, sich nun dauern rechtfertigen zu müssen, wieso man nicht sofort antwortet, sollte man sich einen neuen Freundeskreis suchen. Ich würde da einmal zurückschnautzen, dass ich bei unwichtigen Nachrichten zurückschreibe, wenn ich Zeit und Lust habe, und dann wäre gut.

  14. Ist doch klar, dass da wieder ein shitstorm losgeht. Gibt ja sonst nichts, worüber man sich aufregen könnte…

  15. Wird eigentlich auch eine Nachricht dem Absender als gelesen angezeigt, wenn sie lediglich als Vorschau im Lockscreen erscheint?

  16. @denkste: Verstehe deinen Standpunkt, ich hätte auch lieber meinen Freundeskreis bei Diaspora und Threema, statt FB und Whatsapp, ebenso ist Bewusstsein schaffen wichtig.

    Dennoch handelt es sich im Gegensatz zu Streiks, Sozialsystemen etc um Produkte von Firmen. Und diesen steht es völlig frei, ob sie sich nach den Wünschen ihrer Kunden richten oder eben halt nicht, normalerweise sollte die sinkende Nachfrage in einer Marktwirtschaft so etwas klären. Aber Internet ist halt Neuland. Oder so ähnlich 😉

  17. Weder Fluch noch Segen sondern egal. Textnachrichten sind für mich keine Echtzeitkommunikation. Ich sag auch jedem, dass er mich anrufen soll wenn er was Wichtiges will. Auf Textnachrichten antworte ich dann wenn ich Lust dazu habe.

  18. Hollt euch alle THREEMA da kann man diese funktion ABSCHALTEN! #Hakengate #Threemawerbetrommelrühr #Bestewerbungüberhaupt ! 😀 😉

  19. @benoegen
    Und genau darum geht es ja: Möglichst vielen Menschen klar zu machen, dass dies ein weiterer Grund ist, besser auf einen anderen Messenger zu setzen. Und falls dem genügend Nutzer folgen, reagiert WhatsApp vielleicht auch. Ich bin kein Verfechter irgendeiner Firma, mir ist meine Privatsphäre einfach nur wichtig. Neue Funktionen und moderne Technik ja, aber solche, die in meine Privatsphäre eingreifen wo möglich optional. Und in diesem Fall ist es eben ohne weiteres möglich.
    Dass es immer auch Personen gibt, die einfach nur jammern, damit gejammert wurde ist klar, und die nerven auch mich. Aber Kritik zu äußern finde ich wichtig und gut.

  20. Ich halte von dieser Funktion nichts…
    ich hoffe nur das diese Funktion nie in Whatsapp+ eingebaut wird…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.