Android 5.0 Lollipop: OTA-Updates verzögern sich wegen mittlerweile behobenem WLAN-Bug

Die Android 5.0 Lollipop OTA-Updates wurden ursprünglich für den 3. November erwartet, diese blieben aus und stifteten etwas Verwirrung. Google Top Contributor Marc-André Beauchamp, der auch die Tipps für das Update gegeben hat, hat sich im Blog zu Wort gemeldet. Die Auslieferung des Updates verzögert sich durch einen WLAN-Bug um ein paar Tage. Der Fehler sorgt für eine rapide Entleerung des Akkus bei aktiviertem WLAN, da das Smartphone immer wieder aufgeweckt wird.

Lollipop Forest

Der Fehler ist mittlerweile behoben, wie man aus dem Google Issue Tracker erfährt. Bei Android Police geht man davon aus, dass der Rollout nun am 12. November beginnt. Woher dieses Datum stammt, ist allerdings nicht bekannt. Auch ist dort zu lesen, dass es anscheinend nur das Nexus 5 betrifft. Die Developer Preview gab es auch für das Nexus 7, hier scheint sich der Fehler nicht bemerkbar zu machen oder es meldet ihn keiner. Theoretisch steht einem Rollout der Factory-Images und des OTA-Updates bereits jetzt nichts mehr im Weg.

Während diese Situation für die Wartenden sicher nicht optimal ist, ist es dennoch wohl ganz gut, dass Google noch nicht mit der Verteilung begonnen hat. Gerade die Akkulaufzeit ist ein wichtiges Element eines Smartphones, so einen Fehler kann man nicht wissentlich verteilen und dann mit einem weiteren Update beheben. Insofern kann man eigentlich froh sein, dass der Fehler noch vor dem Rollout entdeckt wurde.

Was allerdings immer noch fehlt, ist eine klare Aussage von Google, welche Geräte zu Beginn das Update bekommen. Gestern verbreitete der Google Nexus Twitter-Account noch Nachrichten, dass Nexus 5 und Nexus 4 (die beiden einzigen Geräte, die namentlich in den Tweets erschienen) das Update in den kommenden Wochen erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Dann wartet man eben noch 2 oder 3 Wochen…immer noch besser als mehrere Monate wie bei anderen Herstellern (Samsung, LG,…) und dann noch nicht mal auf letzte Android-Version.

    Aber es ist ja mittlerweile schon ein Skandal, wenn man nicht sofort 1 Min. nach Ankündigung schon die neue Version laden kann und löst mitlere bis größere Lebenskrisen aus.

    Cool bleiben und abwarten (mit meinem N4)

  2. Ich freue mich schon sehr auf das Update.. Mein Nexus 7 2013 LTE und mein Nexus 5 werden sich freuen.

  3. @Timo:
    Ich glaube das es den meisten nur um eine klare Kommunikation geht. Hätte Google von Anfang an eine offizielle Mitteilung rausgegeben: „am XX.11. wird Android 5.0 für die Geräte XYZ ausgerollt.“ ohne wenn und aber, dann wären alle glücklich. Aber das Warten (weil man sich eben drauf freut) und ständig wieder enttäuscht zu werden (ohne zu wissen warum) nervt halt.
    Natürlich ist das nichts wahnsinnig wichtiges, aber genau diese Kleinigkeiten machen eben einen großen Teil der Nutzerzufriedenheit aus. Und da kann man sagen was man will, aber das macht Apple einfach bedeutend besser.
    Das Google hier noch weit vor anderen Firmen wie Samsung liegt, steht außer Frage.

  4. Mal so als Laie: Ist es so schwer WLAN zu „handeln“? Android hat WLAN Probleme, iOS hat WLAN-Probleme, ebenso OS X 10.10 und vorher 10.9.

  5. Sowas wäre bei Apple nicht passiert. Oder doch. Ich hab ständig WLAN Probleme auf den iPads. Lobenswert von Google, kein verbuggtes Update rauszubringen

  6. @denkste

    Naja, man sieht ja bei Apple, wozu es führen kann, sich selbst so strikte Zeitpläne zu setzen. Solche großen Systeme sind viel zu Fehleranfällig, es gibt viel zu viele Szenarien, in denen etwas schief laufen kann. Auch wenn es für den Nutzer angenehmer ist, eigentlich ist es unmöglich, für ein etwas komplexeres Software Produkt einen festen Zeitplan aufzustellen. Davon kann ich als angehender Software Entwickler bereits ein Lied singen.

  7. @Timo
    Ich meine ja auch nicht, dass das in Stein gemeißelt sein sollte. Wenn ein Fehler wie hier entdeckt wird, muss man eben eine Mitteilung rausgeben, dass es sich wegen des Fehlers vermutlich um 1-2 Wochen verschiebt. Wie gesagt, es geht um Kommunikation.

  8. Die Quelle ist ein Mitarbeiter von Android Police selbst via Google+:
    „Artem Russakovskii 04.11.2014
    Hey guys, I just got word from one of our tipsters that the first OTAs got delayed due to some outstanding bugs, now currently scheduled for the 12th.“
    Aber wie immer: Nix genaues weiß man nicht.

  9. @Capprice: Er ist nicht nur ein Mitarbeit von AP… Trotzdem ist er nicht die Quelle sonder eben der besagte „one of our tipsters“

    Artem kommuniziert es nur.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.