Welche Version von Windows 7 kaufen

Bereits jetzt gibt es viele, die sich fragen: welches Windows 7 soll ich mir kaufen? Ich selber habe Windows 7 als Ultimate, was aber daran lag, dass ich die Version geschenkt bekommen habe. Mir hätte wahrscheinlich (wie bei Windows Vista damals auch) die normale Windows 7 Home Premium gelangt. Doch die häufig gestellte Frage ist: welche Version von Windows 7 kann was, was sind eigentlich die Unterschiede? Deshalb hier mal eine kleine Übersichtstabelle:

Windows7Vergleich

Ein auffälliger Punkt ist das „Standortunabhängige Drucken“. Das heißt eigentlich nur, dass ihr Netzwerkprofile einrichten könnt, mit jeweiligem Drucker. Ich freue mich jetzt schon auf Fragen wie: „kann ich dann mit meinem Notebook nicht drucken?“ 😉 (Kleiner Tipp: NetSetMan ist eh besser).

Wenn man nachrechnet, dann werden Betriebssysteme aus dem Hause Microsoft dauernd teurer. Das kommt natürlich auf eure Nutzungsdauer an. Wenn ihr zwei Systeme habt die beide 100 Euro (z.B. XP und Vista) gekostet haben, ihr aber das erste ein Jahr länger nutzt, dann wäre es ja (mit der Nutzungsdauer verglichen) günstiger.

Beispiel: Windows XP Mitte 2001 gekauft und bis zum Erscheinen von Windows Vista 2007 benutzt. 66 Monate ungefähr. Macht ungefähr 1,52 Euro Kosten pro benutzten Monat. Windows Vista Home Premium nutzte man von Januar 2007 bis zum Oktober 2009. 33 Monate circa. Macht schon 3,03 Euro pro Nutzmonat.

Trotz allem natürlich lächerliche Kosten, wenn man bedenkt, dass man wahrscheinlich täglich viele Stunden mit diesem System arbeitet.  Sofern ihr euch Windows 7 kauft (oder ihr es von eurer Uni bekommt): welche Version werdet ihr nutzen: Home Premium, Professional oder Ultimate?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

134 Kommentare

  1. Wenn dann Ultimate aber erst nach dem SP1. Vorher steige ich noch nicht um, mein XP tut bis dahin noch gute Dienste.

  2. Huhu !
    Ich als alter Spiele Zocker hab mir Professional wg des XP Modus geholt.
    Ciao

  3. Microsoft Press verschenkt bis zum 31.10.2009 das PDF-Buch „Windows 7 – Auf einen Blick“ als kostenlosen Download.
    Größe: 29 MB

  4. Leider war MS in Sachen Kommunikation nicht sonderlich gut – wer die Enterprise-Testversion installiert hat, kann ohne Neuinstallation nicht auf eine finale Ultimate oder tiefer umsteigen. Sollte doch jemand eine Möglichkeit gefunden haben, ich bin offen dafür. Noch hab ich 57 Tage Zeit zum experimentieren 🙂

  5. Ich hab mir direkt die Ultimate 64bit bestellt und muss sagen das das OS super sauber läuft, bisher keinerlei Probleme machte und mich mehr als positiv überrascht (naja nicht ganz nach dem RC) hat.

    Hatte mich immer geweigert auf das schlechteste Windows aller Zeiten umzusteigen aber Win7 ist echt (zumindest in 64 Bit) ne Offenbarung.

    Der einzige Wehrmutstropfen ist, das bei mehreren Monitoren die Taskleiste noch immer nicht automatisch angepasst wird.

    Und im nachhinein hätte es für mich wohl auch die Pro getan aber zu spät 😉

  6. Ich habe von der Schule Win7 Professional 64bit bekommen.
    Gekauft hätte ich wahrscheinlich Home Premium, da es das hat was ich wirklich nur nutze.

    @Icke zum zocken ist der Xp-Modus aber eher nicht gedacht, als Grafik wird dort nur eine S3 Grafikkarte emuliert imho.

  7. Ich habe mir die Home Premium (damals bei der begrenzten 50€-Aktion) gekauft – der Funktionsumfang reicht mir hier vollkommen aus. Bislang läuft auf dem Laptop Vista Business (das war halt dabei), der Windows 7 RC sah aber schon recht vielversprechend aus (was mich dann schlussendlich zum Kauf bewogen hat).

  8. Wo bekommt man denn die Starter Version her? mh

  9. Steht unten drunter. Bekommen nur OEMs. Also Firmen die PCs mit vorinstalliertem Windows 7 verticken. Dell, Acer und wie die alle heissen 😉

  10. Ich hab die Home Premium Variante damals für 50€ bekommen. Ich denke deren Funktionalität reicht mir aus. Für die interessanten Sachen der teureren Versionen (XP-Modus, Verschlüsselung) gibt es ja eh günstigere Varianten.

  11. Verschlüsselungsfeatures nur in der Ultimate oder Professional Version? Irgendwie wirkt das Ganze verwaschen. Dann kaufe ich mir lieber günstigere Updates, wie die von Apple.

  12. Ich fände ja viel spannender, was sich hinter dem Punkt „erweiterte Datensicherung“ verbirgt? Sichern ins Netzwerk? TimeMachine von MS? Das wäre für mich für eine Entscheidung relevant.

  13. Ich habe mit eine Home Premium (50 EUR) gekauft, ein FamilyPack für 150 EUR gestern (durch Glück scheinbar) bei Amazon und werde mit als Student noch einmal Professional für 35 EUR leisten. Dann komm ich für 5 PC auf einen Wert von 235 EUR.

    So habe ich pro System 47 EUR gezahlt.

  14. kingofcomedy says:

    Auf meinem Netbook läuft seit letztem Dienstag Windows 7 Pro. Bisher kann ich mich nicht beklagen. Am Anfang gab es zwar ein kleines Problem mit einem Bluetooth-Modem, aber das konnte ich relativ schnell lösen.

  15. Ich hab damals Home Premium für 50€ abgestaubt. Mehr brauche ich auch nicht und bin dann damit zufrieden. Natürlich wird die 64bit-Version installiert. Der Arbeitsspeicher will schließlich genutzt werden.

  16. Windows 7 ist das erste OS, das ich gekauft habe, denn bislang waren die Betriebssysteme immer bei meinen Kauf-PCs dabei – warum sollte ich also eines separat erwerben?

  17. Home Premium für 50€
    Mich würden mal die Gründe interessieren, die vorlagen Prof oder Ultimate zu kaufen. Verschlüsselung gibts mit Truecrypt und ansonsten sind es nur Dinge, die man in größeren Netzwerken braucht, oder nicht?

  18. Ich habe mir die Home Premium 64Bit gekauft. Bei Vista hatte ich noch die Ultimate Version nur die wenigen mehr funktionen nie verwendet.

  19. Ich bleibe bei XP, ich habe Vista ausgesetzt, dann schaffe ich Win7 auch noch 😉

  20. @Fraggle

    Ich hole mir Prof aufgrund des vorhandenen XP Modus.

  21. stoiberjugend says:

    ich hoffe nur das der xp modus in der finalen ausgabe etwas geschmeidiger rennt…

  22. Also für meinen großen Rechner zuhause wird es Ultimate, für den Laptop und Netbook vllt irgendwann Home Premium. Wobei, Vista macht auf meinem Laptop eine gute Figur, da werd ich vllt erst später nachziehen.

    Wie ist das eigentlich: Ich habe jetzt auf meinem Rechner eine Vista Home Premium Lizenz. Wenn ich nun ein Win7 Upgrade kaufe, muss ich dann erst Vista installieren und dann Upgraden oder kann ich direkt Win7 Installieren (also frisch) und dann quasi meine Vista Lizenz zu einer Win7 lizenz machen und direkt nutzen? Upgrade währe schon toll, aber ich will halt ne frische Installation! Währ schön wenn da jemand näheres wüsste.

    Cu Crono

  23. Hi caschy,

    Du sagst, Dir würde die Home Premium ausreichen. Da hätte ich doch gleich eine Idee für einen tollen, neuen Beitrag 😉

    Durch welche Freeware-Alternative könnte man die restlichen Punkte (die Ultimate hat) auffüllen?

    Z.B:

    * Standortunabhängiges Drucken == NetSetMan
    * Verschlüsselndes Dateisystem == TrueCrypt
    * Domänenunterstützung und Gru == braucht daheim keine Sau
    * … usw …

    Leider kenne ich zu wenige Progs, als dass ich die Liste füllen könnte …

    Gruss, Vinz

  24. @Crono

    Soweit ich weiß, muss von dem ursprungssystem (also XP oder Vista) gebootet werden, damit man ein Upgrade starten kann. Also es geht nicht, dass Du einfach die Upgrade CD einlegst.

  25. @Sonne:
    Also wenn eine XP Lizenz ehe schon vorliegt, wäre es günstiger virtualbox zu verwenden. Der XP Mode ist eine virtuelle Maschine, di eim seamless Modus betrieben wird. Das kannst Du günstiger mit virtualbox haben mit der gleichen Leistungsstärke.
    MS verkauft den XP Modus leider nicht ganz der Wahrheit entsprechend, bzw. stellen sich die meisten mehr darunter vor, als es ist, nämlich daß er so läuft, als wäre XP installiert und würde die eigene GraKa etc ansprechen. Dem ist aber nicht so.

  26. Die Home Premium reicht mir vollkommen. Die 50 Eus sind damit gut angelegt. Und ab Sp1 gehts dann bei mir los. Zu 64Bit ist keiner meiner Compis kompatibel. Von daher die 32er Version.

  27. Hi,
    was gibt es denn für Unterschiede zwischen Enterprise und Ultimate?
    Nur der Name?

    Und noch mal ne kleine Frage:
    Kann man jetzt eigentlich auch ohne all zu große Probleme die 64Bit-Variante benutzen? Oder muss man immernoch Inkompatibilitäten von Programmen fürchten?
    Bisher hab ich wegen solchen Problemen immer zur 32bit-Variante gegriffen…

  28. Ich hab Professional x86 und x64 von der Uni.

    Was mich aber gerade massiv enttäuscht ist, dass es Bitlocker nur ab der Enterprise Variante gibt? Shice 🙁 dachte das wäre schon ab Professional dabei. Naja…

    @ Rolle: Zu deinen Bedenken kann ich nur diesen Artikel empfehlen. Darin wird der Unterschied 32/64 klar dargestellt [klickmich] [1]

    [1]: http://www.windowsblog.at/post/2009/08/17/32-oder-64-Bit.aspx

  29. @ROlle
    lies doch mal das klein gedruckte unter dem Bild…

  30. @Raffael
    OK, erste Frage beantwortet…
    Danke

  31. @Rolle:

    Enterprise und Ultimate unterscheiden sich funktional überhaupt nicht. Der Unterschied liegt in den verschiedenen Lizenzmodellen (Enterprise für große Firmen).

    Gruß, Robert

  32. XNuclearWinterX says:

    Ich nutze Windows 7 Enterprise da wir aufgrund unseres MDSNAA Accounts keine anderen Versionen bekommen :D.
    Ist im Prinzip aber ja nicht schlechter als Ultimate die Features die Fehlen kann man entweder nachinstallieren (Mediacenter) oder getrost drauf verzichten (Dreamscene).

  33. @Crono:
    Bei früheren Windows-Versionen musste man bi der Installation zur Prüfung die vorhandene alte Windows-CD kurz ins Laufwerk legen.
    Wurde aber nichts installiert, das heißt du hast trotz Update ein „frisches System“.
    Ich schätze mal bei 7 ist es ähnlich.

    Ich nutze übrigens 7 Professional, aber auch nur weil es das kostenlos über die Uni gab.

  34. SirSkywalker says:

    Bin seit gestern stolzer Besitzer der Home Premium Version. Erstes Fazit: Alles läuft rund und geschmeidig und vermisst habe ich bis jetzt auch noch nichts.

  35. Ich habe durch MSDN-AA vier Windows 7 Pro Lizenzen bekommen und sofort meine Familie damit ausgestattet.
    Sind auch alle recht glücklich: Win7 ist echt das ideale Betriebssystem für Kinder und Frauen!

    Mir hingegen ist es eigentlich wurscht, welches OS – solange der Browser Chrome drauf läuft. Daher bleibe ich auch weiterhin bei Linux.

  36. Hi,
    wenn schon, dann – wenn’s der Geldbeutel gestattet, die Ultimate-Version (man weiß ja nie). Ansonsten verstehe ich den Hype um Win7 nicht so ganz. Ich „spiele“ mit Win7-Ultimate (64bit) so ein bisschen rum, kann mich aber nicht so richtig damit anfreunden. Zumal ich mal wieder Probleme mit der Netzwerkverbindung zu meinem WinXP-PC habe. Bei einem längerem Download per FireFox (es wird KEINE Erweiterung zum Download benutzt) bekomm eich ab und an die Win7-Fehlermeldung, das Netzwerklaufwerk stünde nicht mehr zur Verfügung, ich solle den Download mit einem neuem Speicherort erneut starten. Gehe ich gleichzeitig in den Win7-Dateimanager kann der problemlos mit dem entsprechenden Netzwerklaufwerk arbeiten. Kopiere ich dem Win7-Dateimanager von einem lokalen Laufwerk auf ein Netzwerklaufwerk benötigt Win7 eine extrem lange Zeit bevor der Kopiervorgang beginnt. Das sind Kinderkrankheiten! Das hatten wir alles schon. Wir hatten auch schon Fehlermeldungen, mit denen man nichts anfangen konnte. Die gibt es bei Win7 auch. Es gibt aber keinerlei Hinweis, was man zur Fehlerbeseitigung machen könnte. Auch das wie schon immer gehabt und das ist KEIN Fortschritt. Ich kann auf die grafischen Gimmicks gut verzichten. Was man benötigt ist ein funktionales und gut ausgereiftes Betriebssystem – nicht etwas Zusammengeflicktes. Seitens Microsoft hat man doch zugegeben, dass man sich angeschaut hat, was man benötigt und nur das Notwendigste hat man auch (von Vista) in Win7 eingebaut. Nur um (Verkaufs-)Termine halten zu können…

  37. Windows 7 Enterprise natürlich. für 30€ ganz legal erworben

  38. Ultimate von der Hochschule

  39. Professional von der Hochschule, bin bisher ganz zufrieden damit.

  40. Habe mir vor zwei wochen nen neuen rechner mit vista gekauft, mit der option auf windows 7 umzusteigen. Mal sehen, welche Version mir MediaMarkt unterjubelt.

  41. stoiberjugend says:

    hochschulen? das internet ist doch die fernuniversität des terror. also wenn ich hier „habe win7 von meiner hochschule bekommen“ lese, dann zwingt sich mir der gedanke auf, dass diese version aus .ru oder .ua oder ähnlichen ländern kommen muss.

  42. hm, ihr glücklichen, bei uns gibts „nur“ Win 7 Pro von der Uni und dort fluche ich mit meinem Tablet gerade über die englische Version (die deutsche kam ja erst später). Denn schon XP Tablet-PC hatte handschrifterkennung für alle installierten Eingabe-Sprachen. In Win7 geht es nun nurnoch mit der Ultimate/Enterprise Win7Pro erkennt nurnoch die Anzeigesprache und Englisch, im falle der englischen Version also nur Englisch

  43. Werden Studiengebühren jetzt gleich an MS abgeführt? 😉

  44. JürgenHugo says:

    Ultimate als Systembuilder – wenn schon, denn schon! :mrgreen:

    Und dann sind Vista und XP für mich Fremdwörter..

  45. Ich hab mir auch die 50 Euro Home Premium gekauft aber dann doch von der Uni ein Professional installiert. Das Home Premium wird nun einen Freund erfeuen 🙂

  46. @stoiberjugend
    also ich bin ins Rechenzentrum unserer Uni gegangen, hab den Studentenausweis vorgelegt und ein Win7 Prof. Paket mitgenommen.

    Was Du gegen Russland und die Ukraine hast verstehe ich nicht.
    Glaubst Du Deine Verpackung und CD sind nicht in China gefertigt?

    Müller

  47. @@ndreas zur Uni – die sind in der MSDNAA, der Microsof Developer Network Academic Alliance oder so. Das kostet die Uni 750 Euro im Jahr und die können für alle ziemlich viel Software zur Verfügung stellen.

  48. Da ich meine Windowse über meinen Technet Acc beziehe hab ich mir natürlich die Ultimate installiert, aber ich würde auch mit der Home Premium zurecht kommen. Gekauft hätte ich mir aber wahrscheinlich trotzdem die Professional, alleine um den XP Modus mal auszuprobieren.

  49. Eigentlich reicht die Home Premium völlig aus. Allerdings halte ich die Option, Windows 7 von einer Virtuellen Disk zu booten (nur Ultimate und Enterprise, fehlt oben in der Liste) für ein sehr interressantes Feature. Da will ich unbedingt mit spielen 🙂

    Mario

  50. Also irgendwie gefällt mir dieser XP-Modus. Das wäre für mich der entscheidende Faktor, um zur Professional-Version zu greifen (so hab ich das auch in meinem letzten Blogbeitrag geschrieben).

    Leider hab ich keine „vergünstigte“ Möglichkeit. Da muss ich auf Schnäppchen aus dem Web warten (die erste Aktion hab ich verpasst).

  51. Wie schon mit W7 RC erfolgreich getestet, ab 22.10.:
    Drei BS auf der Platte:
    1. XP
    2. Windows 7 Home P
    3. Ubuntu

    Damit decke ich alles für mich notwendige ab und komme ohne Virtualisierung und deren Nachteile aus.

  52. Bin zwar Student, aber leider an der falschen Fakultät…
    Wo liegen denn die Vorteile des neuen Betriebssystems? Habe ich einen wirklichen Mehrwert wenn ich von XP auf Win7 umsteige?
    Kann mir da jemand was drüber verraten?
    Naja, viell. sollte ich mir mal ne Version im Netz „besorgen“ um es mal testen zu können. Mein Laptop ist halt schon 2 Jahre alt, kann gut sein, dass er zu langsam ist…

  53. JürgenHugo says:

    @plerzelwupp:

    Na, so Superscnäppchen wirds da auch nich geben. Home Premium ca. 90,-, Ultimate um 160,- und Pro irgendwo dazwischen. Jeweils Systembuilder.

    Rechne mal die 160,- auf die Zeit um, die du das benutzt (schon bei nur 3 Jahren sind das 4,44 pro Monat) – dann is nur noch Freibier billiger… :mrgreen:

    PS: wenn ich das günstiger kriegen würde – wehren würd ich mich da sicher auch nich…

  54. @JürgenHugo
    ja – die Professional-Version gibt’s für rund 123 € bei Amazon. Ich hätte schon beinahe geklickt, wenn ich nicht gerade ein Netbook und ein Blitzlicht gekauft hätte … und im November ist auch noch der Jahresurlaub 😉

  55. Ich habe eine Systembuilder Version von Windows 7 Home Premium bei Alternate für 77,90 EUR gekauft.

    Heute ist die Box angekommen und bin völlig durcheinander mit dem Inhalt:

    1x DVD Windows 7 Home Premium incl. Product Key
    1x DVD Windows 7 Home Premium (Preinstalltion Kit)

    Nun, was ist das denn für ein Datenträger zur Vorinstallation?

    Kann mir jemand vielleicht in 2-3 Sätzen erklären wie ich eine neuinstallation von Vista auf Windows 7 mit diesen DVD`s mache?

    Danke im vorraus!

  56. Ich hol mir auch am 22. meine vorbestellte 50,- EUR Home Premium beim Mediamarkt ab. XP wird dann entweder gar nicht mehr genutzt oder kommt in eine VirtualBox.

    @Saki: Das wird der selbe Datenträger sein wie bei meiner Vista SB Version. Brauchst du nie. Ist nur zur Erstellung von unbeaufsichtigten Installationen für z.B. Firmennetzwerken gedacht afaik.

  57. @Merowinger
    Genau so mach ich das auch – über das Thema Virtualisierung des Altsystems hab ich auch gerade geschrieben.

  58. JürgenHugo says:

    @plerzelwupp:

    Ja, ja – das mit dem klicken…man muß immer dran denken: das is wie Bargeld – nur viel schneller weg…

    Nur um das nochmal ganz klar zu stellen: wie schon o.a. – scharf bin ich nich drauf, 160,- zu löhnen – ganz bestimmt nich. Für meinen Comp bekäme ich eventuell (klar is das aber noch nich 100%) die Upgrade-Möglichkeit auf 7 Home Premium von Medion. Media-Markt sagt so – auf deren Website stehts andersrum…

    Wann ich die kriegen würde (wenn überhaupt) – unklar. Und selbst dann kost das auch mind. 20,-. Nur Home Premium, gültig nur für diesen einen speziellen Computer.

    Und ich will unbedingt Ultimate als Vollversion. Auch wenn Home Premium reichen würde. Schon das bei Vista (leider noch ein paar Tage) jedesmal beim Booten als Version „Vista Home Premium“ erscheint, treibt mich fast in den Wahnsinn… :mrgreen:

  59. Hallo, was hab ich denn darunter zu verstehen?
    Laut Übersicht: „erstellen und abspielen von DVDs“
    Geht das mit Windows 7 Starter wirklich nicht? Der Media Player ist doch dabei.
    Laut Liste geht das erst ab Home Premium.
    OK, das erstellen ist nicht so wichtig, aber das abspielen von DVDs?

  60. Ich hoffe mal ich darf den Blog dafür nutzen, sonst bitte löschen Cashy. Mir fällt grad auf, dass ich noch einen nicht genutzten Gutschein hier rumflattern habe. Wer die Home Premium von Windows 7 für 75 Euronen haben möchte, der mag sich doch hier kurz melden mit Kontaktadresse.

  61. ich würde nur kaufen, wenn es einen rabatt für hatz4 empfänger gibt und ich als pirat so besoffen vom rum bin, dass ich mir einbilde zu viel geld zu haben und es dann IM LADEN (!!!) kaufe. 🙂

    ich will da kein „home“ irgendwo stehen haben. aus prinzip muss es dan schon die professional version sein, wobei ich auch CP-fan (nix /b/öses denken!) bin und enterprise sehr gut klingt.

  62. Als Vista-Ultimate geschädigter habe ich mich diesmal für eine Home Premium Version entschieden. Bislang bin ich damit sehr zufrieden.

  63. Ich hab mir auch letzte Woche die Professional-Version installiert, die ich von der Uni kostenlos beziehen konnte. Ist zwar schon meine vierte Win7-Installation in diesem Jahr (eine virtuell, drei produktiv), aber ich möchte eben immer die aktuellste Version haben: erst Beta, dann RC1, Ultimate RTM und schließlich ganz legal Win7 Professional.

    Mir würde auch die Home Premium Version genügen, sofern man dort die Rechteverwaltung (Freigaben, ACLs etc.) genauso handhaben kann wie in der Prof-Version. Unter XP war dies nicht so, also vermutlich brauch ich dann die gehobenere Variante. Ultimate ist nicht nötig, Verschlüsselung geht auch mit Truecrypt.

    Das ist auch die erste Version von Windows, die ich legal besitze. Davor hab ich WinXP genutzt, und hier hätte ich die Professional-Version auch über MSDNAA bekommen können. Aber meine „private“ Version funktionierte mit jeder beliebigen Seriennummer und nervte nach der Installation nie wieder rum, wenn irgendwelche Hardware geändert wird etc. (Dieselbe Problematik wie bei DVDs: die raubkopierten sind einfach komfortabler, weil sie nicht rumnerven).

    Wäre ich kein Student mehr, würde ich für Windows7 auch Geld auf den Tisch legen, denn ich bin wirklich begeistert.

  64. Ich habe aus Hackerkreisen (mein fleißiger Mitbewohner) munkeln gehört, dass man jedes Win7, ob Beta oder RC ist schnuppe, mit dem gekauften updaten kann. Lediglich eine .ini sei dafür geringfügig abzuändern. So hatte er seine RC auf eine OEM upgedatet.

    kleine googlesuche öffnet augen:
    einfach nach
    7 rc update .ini
    googeln und dann freuen

    selber noch nicht probiert, aber ich werde einen teufel tun, meine ganzen daten und einstellungen ins nirvana zu schicken!

  65. @K to grey.
    Die von Dir beschriebene Update-Möglichkeit funktioniert. Es wird in der INI-Datei nur die Ziffer der Versionsnummer geändert. Das ist alles. Mehr wird gar nicht geprüft – hat MS schon so bei den alten DOS-Versionen gemacht.
    Daten sollte man aber immer gesichert haben. Das mit den (Windows-)Einstellungen ist dann allerdings so eine Sache…
    Derartige Updates haben aber immer (für mich) einen schalen Geschmack: Ich weiß nicht, ob alles richtig gelaufen ist; ob alles Neue wirklich das Alte überschrieben hat; ob alles Unnütze wirklich gelöscht wurde. Man kennt die Update-Prozedur nicht. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Auch in diesem Falle kommt man um eine vorherige Datensicherung NICHT herum!

  66. Fragenkatalog says:

    nutze seit einer woche windows 7 premium (uni msdn zugriff). bin eigentlich höchst zufrieden. da ich aber auch viel mit linux zu tun haben werde wegen dem studium, lasse ich opensuse nebenher aufm laptop. die bitlocker funktion hätte ich dennoch gerne gehabt für usb sticks, aber premium ist besser als nix – und für lau will ich nicht meckern 😉

    einen schönen samstag abend

  67. Ich hab mir Win 7 Home Premium bei Amazon bestellt. Eigentlich reicht das und so Dinge wie Standortunabhängige Drucken, der XP Modus und eine Verschlsselung lassen sich auch ganz gut mit kostenlosen Programmen und einem Multiboot (XP/Win7) ausgleichen, ist auf jeden Fall günstiger ;).

  68. Home Premium (SB) für 90,- Euro, konnte ich mir heute bei Atelco abholen.
    Umgestiegen bin ich, weil ich ein 64bit System brauchte.
    Mit XP war ich durchaus zufrieden, hatte das aber nur als 32bit und ein XP 64bit kostet nicht weniger als das neue Windows 7. Da lag der Umstieg nahe. g

  69. Ich bin seit heute mit der Windows7 Ultimate 64bit „produktiv“.
    Zwar hatte ich auch die Beta und RC schon getestet, aber heute kam die Post mit der „echten“ Version. freu
    Vista ist jetzt endgültig platt gemacht.
    Ist immer ne ganz schöne Arbeit, bis alles eingerichtet und installiert ist. Aber so langsam, ich glaube ich habe alles …
    Es läuft super!

  70. Windows 7 Professional 64Bit von der UNI 😉 schon längst drauf 🙂 !

  71. Habe die Ultimate (64bit) geschenkt bekommen und bin restlos begeistert!!!!

  72. @friddes
    Hm, würde erstmal das update rauf ballern und dann, wenns rumpelt, kann man ja immernoch das windows 7 frisch rauf bügeln! Is halt ne sache von „fire and forget“ danach muss man nich weiter frickeln, um zu personalisieren…

    Jemand Erfahrung mit dem Bios-Trick für OEMs? Ihr wisst schon 😉

  73. Hallo zusammen,

    ich würde mir auch gerne Windows 7 kaufen, kenn‘ mich aber überhaupt nicht aus, ob ich die 32-Bit oder 64-Bit Variante kaufen soll. Mein Prozessor ist meines Wissens schon ein 64-Bit, aber kann ich dann auch noch meine alten Programme nutzen, die wahrscheinlich noch 32-Bit sind? Laufen die denn dann auch alle oder muss ich das alles komplett umstellen? Kurz: Ist Windows 7 64-Bit abwärts kompatibel zu 32-Bit Proggies. Dann stellt sich mir gleichzeitig die Frage: Wozu dann der XP-Modus im neuen Windows??? Wie ihr seht, habe ich nicht sehr viel Plan… 🙁

    Schöne Grüße

    Anja

  74. Hallo,

    Kurz: Ist Windows 7 64-Bit abwärts kompatibel zu 32-Bit Proggies.
    Ja, 32Bit Programm laufen problemlos unter 64Bit Windows, ich würde auf alle Fälle, wenn die Hardware es unterstützt, die 64Bit Version nehmen.

  75. Hallo Anja, beginnen wir mal ganz langsam von vorne …
    Normalerweise reicht die 32bit Version völlig aus, es sei denn, du willst 4GB oder mehr Arbeitsspeicher verwenden.
    Wenn du 64bit verwendest, solltest du auch darauf achten, das es für deine Hardware (zb. Drucker, Scanner etc.) 64bit Treiber gibt, die 32bit Treiber können nicht verwendet werden!
    Auch auf 64bit kannst du die alten 32bit Programme weiterlaufen lassen, ich behaupte mal, das es bis auf ganz ganz wenige ausnahmen kein Probleme dabei gibt.
    Zum XP-Modus solltest du einfach mal die Suchmaschine deiner Wahl befragen. Das ganze hier zu erklären würde zu lange dauern. 😉

    Mein Tipp, bleibe bei 32bit und kaufe dir – da du wohl ein ’normal Anwender‘ bist, die Home Premium 32bit. Für 90% der Anwender dürfte das die richtige Wahl sein.

  76. JürgenHugo says:

    @Anja:

    Und kauf die bei Amazon o.ä. Home Premium kostet da ca.78.- €. Im Geschäft bezahlst du 200,- für die Voll/Retailversion. Die für 78,- heißt Systembuilder und/oder OEM.

    Auf der DVD ist exakt das gleiche. Der Unterschied: die Schachtel ist bunter. Es ist ein Handbuch dabei (kann man sich aber für umsonst aus dem Internet laden, als PDF). Und du hättest 2 kostenlose Support-Anfragen.

    Wenn man aber weiß, wie die Support/Hilfe Funktionen von MS normalerweise laufen, ist es eher ein Vorteil, das du NICHT umsonst fragen kannst…

    Bevor du irgendetwas machst – sichere alles, alles, alles was dir irgendwie wichtig ist – oder auch nur wichtig sein könnte (vielleicht die Adresse deiner Erbtante?) ab. Vorher. Auf DVD, oder besser – auf eine externe Festplatte.

    Wenn du was nich weißt – frag hier! Da gibts genug die dir gerne helfen. Das behaupte ich mal einfach so. Ich tu das auf jeden Fall. Ich weiß aber auch nich alles.

    Aaber: viele wissen mehr als einer. So. jetzt gibts noch was :mrgreen: grünes – zur Ermunterung. Damit sich auch mehr Damen trauen, hier mitzumachen. Da hat der Caschy gar nix gegen – denk ich mir mal so. 😛

  77. @ Saki

    eine neuinstallation von Vista auf
    Windows 7 mit diesen DVD`s

    Wie genau ist das zu verstehen?
    Preinstalltion Kit hatte ja Merowinger schon erklärt. SB bedeutet SystemBuilder, daher gibts eben noch ein Preinstalltion Kit dazu; hab ich noch als 3.5″ Diskette für Windows 98 zu Hause.
    Matze

  78. Die HomePremium für 45€. War so im ArschMarkt-Prospekt angegeben. Habe mir natürlich die 4 Euro Differenz zurück geholt, rein aus Prinzip. Die hatten da einen Ornder voll mit Vorkorrigierten Rechnungen à 45,-€ . . .

    Welche Version bekommt man denn am 22.? Die 32Bit, 64Bit oder beide Versionen auf einer DVD? Leider keine Angabe auf der Gutschein-DVD-Hülle.

  79. Welche Version bekommt man denn am 22.? Die 32Bit, 64Bit oder beide Versionen auf einer DVD? Leider keine Angabe auf der Gutschein-DVD-Hülle.

    Es kommt darauf an, was du bestellt hast.
    Die „Vollversion“ kommt mit 32 und 64 bit, welche du (einmal) wahlweise Installieren kannst.
    Bei der SB/OEM Versionen (bedeutend billiger, sonst keine wirklichen Nachteile) musst du dich entscheiden welche Version du haben willst.

  80. Na, ich meine die HomePremium, die am Aktionstag für ~50€ verkauft wurde. Das soll ja angeblich die Version sein, die bis Ende 2009 ~120€ kosten soll.

  81. @alonso: Achso …
    Dann sollte es die Version mit 32 und/oder 64bit sein.

    Du bekommst also beide.

  82. @alonso:
    Die 50€ Version enthält beide Bitsysteme. Das war ja auch Sinn der Aktion.

  83. Hallo nochmal!

    Vielen Dank für Euere Hilfe! Jetzt bin ich zwar immer noch kein Experte, kann mir aber schon mal ein grobes Bild machen. Und da ich eigentlich in der Tat nur alle paar Jahre mir einen neuen Computer/Laptop kaufe, werde ich vermutlich zusehen, dass ich mir die 64-Bit-Version kaufe und vorher prüfe, ob ich 64-Bit Treiber für meinen Drucker usw… finde. Wenn das alles klappt, baue ich etwas vor und kaufe mir 64-Bit.

    Also nochmals vielen Dank an Euch alle! Ohne Euch würde ich wahrscheinlich jetzt noch googeln… 😀

    Schönen Sonntag noch!

  84. maas-neotek says:

    Ei wei, Windows 7. Im Moment ist ein Bluesreen an der Tagesordnung, es treten laufend Probleme mit DVB-T auf. Aber das ist auch treiber- und hardwarebedingt. Hoffentlich wird es mit der Final besser (im Moment RC1). Ultimate 64 bit SB letzten Mittwoch bei Alternate bestellt und Freitag geliefert ist schon installationsbereit auf einem USB-Stick.

    Ultimate, da booten von VHD möglich ist. Feine Sache nur noch mit VHD zu arbeiten.

  85. @maas-neotek

    hey, das prob. hab ich auch mit der RC im MediaCenter. DVB-T Stick Terratec.

    zum kxtzen

  86. JürgenHugo says:

    Ich guck mit dem Comp nie fernsehen – prinzipiell nich. Fernsehen an – Comp aus. Deswegen werd ich irgendwelche DVB Probleme mit Win 7 gar nicht haben können.

    Und das MediaCenter benutz ich schon gar nicht. Auch prinzipiell. 😛

  87. maas-neotek says:

    lol rofl
    Genau, Terratek. Von wegen Vista-Treiber sind 7 kompatibel. MediaCenter ist nicht nutzbar.

    Home Cinema lief solange einigermaßen bis ich es wagte einen Samsung XL2370 Monitor via HDMI an mein Samsung Notebook anzuschließen. Teilweise kam das NB noch nicht mals mehr über das Bios hinaus. Alle Fernsehprogramme verschwanden, heute morgen gab Home Cinema gar kein Bild mehr von sich usw. Alte VHD wieder eingespielt und seitdem läuft es; bis morgen.

  88. maas-neotek says:

    @JH
    Ich habe keinen Fernseher, nur ein Notebook. Das Bild eines 23 Zoll LED Monitor ist aber verdammt gut, wenn es denn mal läuft. Ich stehe auf dem Standpunkt ein Gerät für möglichst viele Zwecke zu nutzen.

  89. JürgenHugo says:

    @maas-neotek:

    So hat jeder seine Gewohnheiten. Ich hab ja bis vor 3 Jahren noch nie einen Comp gehabt – Fernseher natürlich immer. Und so bin ich dabei geblieben. Ist sogar noch ne alte Röhre von Loewe, geht aber noch 1A.

    Ich hör auch kaum Musik damit – ab und zu mal. Aber selten. Einige Sachen hab ich leider nicht auf Audio-CD – aber als Mp3. Die hör ich mir dann mal am Comp an. Von Rudi Schuricke z.B. „Florentinische Nächte“ – das dürften aber nur wenige hier im Blog kennen. DAS Lied is noch älter als ich… :mrgreen:

  90. @maas-neotek

    so, hab jetzt noch mal die grauen zellen angestrengt! heute sprach ich mit meinem kumpel über die widrigkeiten beim abspielen von hd-material (ruckelndes bild, ton delay usw.) diesbezüglich empfahl ich ihm mal in die grafikkarten einstellungen zu schauen. da gibt’s so was, wie video einstellungen oder video overlay. das muss man alles aktivieren, dann hauts hin mit hd. Jut, dachte ich mir, da ich das ja alles aktiviert habe, mache ich das wegen meines dvb-t bluescreen-of-death fehlers mal aus, vielleicht ja doch kein grafikkarten-probl.!

    Und:

    siehe da, es läuft! Kein Absturz mehr. seeliges grinsen. ein wenig skeptisch bin ich noch und erwarte minütlich nen absturz. but: 2 hours and running!

    spread the word!

    k

  91. @Matze_B

    Ich meinte damit, welche von beiden DVD`s nehmen muss
    (1x DVD Windows 7 Home Premium incl. Product Key
    1x DVD Windows 7 Home Premium (Preinstalltion Kit)

    um Windows 7 neu zuinstallieren.
    Möchte nicht das Update von VISTA auf Windows 7 sondern komplett alles neu und frisch installieren..

  92. Achso. Ich kenne zwar das Preinstallation Kit nicht, aber es sollte die andere DVD mit dem Key sein.

  93. Vielleicht ’ne blöde Frage an die Freaks:
    Wenn ich wie unter Home Premium keine Gruppen festlegen kann, wie krieg ich dann die Zugriffsbeschränkungen auf einzelne Programme (z.B. Home Banking) geregelt, damit die Kids nicht rumspielen können (Und bitte kein Kommentar wie: Extra Spielrechner kaufen) … ?

  94. @Werner67: Du kannst ganz normal Benutzer-Accounts anlegen. Home-Banking und Co kannst du ja nur für deinen Account installieren.

  95. maas-neotek says:

    K to grey sagt
    mache ich das wegen meines dvb-t bluescreen-of-death fehlers mal aus, vielleicht ja doch kein grafikkarten-probl.!

    Wie immer 😀 ich habe keine Grafikkarte. Na gut, natürlich schon einen Intel IGP. Und siehe da, auch hier sind im Intel Mobile GMA per default Videoeinstellungen aktiviert. Weg damit. Mal sehen wie es jetzt läuft, aber der Media Center ist nichts, das ich unbedingt brauche.

    Apropos Musik, irgendwann werde ich mal ein D/A Wandler via USB an den Comp anschließen und versuchen das CD-Laufwerk mit einen ASIO Treiber zu nutzen.

  96. Gibt´s eigentlich eine Möglichkeit einmal Windows 7 zu kaufen und es dann legal auf mehreren Rechnern zu installieren?

  97. Ist die Frage ernst gemeint? Nein, legal ist es wohl nicht, EINE Lizenz zu kaufen und 3 x zu nutzen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.