VLC Media Player für das iPad

Großartig. Mehr kann und brauche ich gar nicht sagen. Der wunderbare VLC Player ist nun auch kostenlos für das iPad zu haben. Vor ungefähr zwei Wochen las man ja bereits darüber, dass die Macher die App zur Überprüfung eingereicht haben, nun ist es endlich soweit.

Filme müssen scheinbar vorher leider via iTunes eingespeist werden, der VLC Media Player für das iPad greift dabei auf die Playlist von iTunes zu (iTunes File Sharing). Trotzdem: kein Umwandeln mehr in iPad-konforme Formate – ab zu VLC und Ruhe ist. Herrlich 🙂

VLC

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Ähm, „kostenlos“?
    Bei mir sinds 3,99 Euronen.
    http://itunes.apple.com/de/app/vlc-remote-for-ipad/id364705355?mt=8

  2. Du linkst auf VLC Remote, nicht auf den Player wie ich 😉

  3. fehlt nur noch was er alles abspielt — wmv und all die Apple untypischen Formate? — Sobalds den fürs Phone gibt saug ich mir den auch

  4. Ähm, kenn mich mit dem Apple-Zeux nicht wirklich aus, aber haben die ernsthaft keinen brauchbaren Medienplayer, so dass man sich über VLC darauf freut?!? Nichts gegen VLC, aber die Standardformate wie XviD/MP4lowprofile oder AVC kann mittlerweile jeder Wurstplayer abspielen, kann’s das Pad nicht?

  5. Okay, mein Fehler,
    aber ich bin anscheinend auch blind.

    Weder finde ich deinen, von dir erwähnten Link, noch finde ich es im AppStore.
    Mhn

  6. Also wenn ich das richtige verstehe, dann kann VLC auch nur Filme abspielen, die ich per iTunes aufs iPad geklatscht habe, was wiederum heißt, das das nur Filme in iTunes-Tauglichen Formaten sein kann, welche iTunes auf dem iPhone eh abspielen kann.

    Wo liegt denn dann der Mehrwert der App?

  7. Das programm streamt nur von pc/mac auf das ipad? Hab ich das so richtig verstanden?

  8. Falsch verstanden. Du spielst Filme ein. Abgespielt wird ohne Stream. Der Kopiervorgang ist via iTunes.

  9. Dieter Petereit says:

    Der Einspielvorgang geht über das Apps-Tab. Es können also nicht nur iTunes-kompatible Formate eingespielt werden. Was ja auch Blödsinn gewesen wäre. Ich schließe mich an: Grossartig!

  10. wird apple bei den app approvals doch noch vernünftig? wie wärs mal wenn mozilla den firefox oder fennec einreichen würde…

  11. Läuft perfekt 🙂

  12. Das heißt ich könnte im Prinzip auch MKVs auf einem iPad abspielen? Evtl. auch 720p? Oder auch FLAC und OGG Dateien?

  13. Hat eigentlich schon mal ein Ipad-Besitzer ein 720p getestet mit dem VLC? Ich habe bislang nur ein Video auf Youtube gefunden und da geht das leider gar nicht (Diashow). Falls jemand das mal ausprobiert, wären auch Angaben dann zum Video interessant (Profile & Level). Oder einfach mal den 720p h264 Bunny-Film 🙂

  14. Na endlich hat das mit den ganzen workarounds ein Ende, z.B. mit Airvideo, das super funktioniert, aber eben auch immer erst alles converten (immerhin mit Queue) und dann noch rüberziehen muss wenn man unterwegs nicht vom Rechner streamen kann.
    Nur der Transfer per Kabel von iTunes ist stört mich noch etwas, vllt kommt da ja mal ein offizieller WLAN-Sync von Apple.

    Danke für die Info!

  15. Hab gerade versucht einen 720p film wiederzugeben. Hat ihn zwar auf das ipad kopiert aber es hat ihn nicht angezeigt. 720p im format mpeg

  16. Ich warte nun auf das Nachfolgermodell und werde dann entscheiden welches ich mir kaufe.