Umfrage: kaufst du dir ein OnePlus One?

Ein Smartphone macht die Runde – das OnePlus One. Satte Ausstattung für einen fairen Preis, dass muss man den Jungs lassen: 5,5 Zoll FullHD IPS Display, Qualcomm Snapdragon 801 (2,5 GHz, Quad-Core), 3 GB RAM, 16/64 GB interner Speicher, 13 MP Kamera hinten, 5 MP Kamera vorne, 3.100mAh Akku, CyanogenMod 11S und LTE.

OnePlusOne_011-600x337

Nicht nur der CyanogenMod dürfte den geneigten Techie aufhorchen lassen, sondern auch der Preis – schlappe 269 Euro kostet der Spaß in der 16 GB-Variante (299 Euro für 64 GB), bestellt werden kann über den Onlineshop, der Versand erfolgt aus Europa. Gibt es Kritikpunkte? Es gibt  keine Möglichkeit, eine microSD-Karte in das Gerät zu bringen. Aber ehrlich? Bei dem Preis?

Deshalb habe ich nun die Frage an euch, ob ihr euch wohl ein Gerät kaufen werdet (sofern denn mal kommuniziert wird, wie das Inivite-System des chinesischen Startups funktioniert). Ihr seid größtenteils technisch sehr affine Benutzer, da interessiert mich die Meinung – denn ausserhalb der Technikblase bekamen meiner Meinung nach bislang nur wenige Menschen etwas vom OnePlus One mit. Ich habe hier im Beitrag eine Umfrage eingebunden, wer der Meinung ist, nicht in die vorgegebene Auswahl zu passen, der darf gerne kommentieren, ich freue mich auf eure Meinung. Ob ich mir eines der Geräte kaufe? Mal sehen, ich habe derzeit keinen Bedarf, hätte ich diesen, würde ich sicherlich mal reinschauen, alternativ aber auch einen Blick zu Xiaomi werden. Die Chinesen werden bald dafür sorgen, dass die Preise purzeln.

Hast du eine PS5 oder Xbox Series X/S vorbestellt?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

79 Kommentare

  1. bergzierde says:

    Ich habe seit über 2 Jahren mein Gnex mit CM. Im Moment bin ich damit noch sehr zufrieden.
    Wenn das gute Stück mal den Geist aufgibt, werde ich wohl zu einem Oneplus One greifen, sofern frei verfügbar.

  2. Bekomme uU. das gebrauchte S3 meiner Frau, das reicht dicke für meine Zwecke… falls ich das S3 nicht bekomme (oder es nicht mehr richtig funktioniert), werde ich zu Weihnachten beim OnePlus One zuschlagen (außer die kommenden Testberichte sind Verisse).

  3. Das Gerät unterstützt das LTE Band 20 nicht. Also in Gebieten, wo das Netz genutzt wird, ist LTE dann nicht möglich.

    Band 20 wird sowohl von TM, VF als auch o2 eingesetzt, aber nicht ausschließlich sondern regionsabhängig.

  4. Naja leider machen sie den gleichen Fehler wie die anderen und glauben noch grösser wird noch besser. Sie hätten mehr Erfolg gehabt, mit einem handlichen guten Gerät 🙂

    Noch ein Phablet braucht die Welt einfach nicht…

  5. (NAchtrag)… als langjähriger CM-User ist das OnePlus One natürlich doppelt interessant.

  6. Ist mir zu gross, ich will maximal 4,5 Zoll.

  7. Hört sich ja wirklich sehr verlockend an. Allerdings bleibe ich bei Windows Phone 😉 Das Dingen mit WP würde ich mir sofort zulegen, alle meine Android-Kollegen bekommen das jetzt aber als Ratschlag – „Der Gerät“ ist ja schon eine eierlegende Wollmilchsau!

  8. drinkkakao says:

    ist für den preis ein echt interessantes gerät, aber als note 3 nutzer muss ich schon sagen: der stift ist einfach unschlagbar und ich würde immer wieder zum note greifen.

  9. Schade, ein IR-Blaster wäre noch schön gewesen..

  10. … Kein Dual SIM kein Deal …

  11. kleines Stück zu groß. Wäre es ein 5 Zoll gerät so in etwa mit Nexus 5 Maßen, dann wäre ich wohl geneigt zuzugreifen.

  12. Würde ich sofort kaufen…. ABER mein LG G2 ist erst 5 Monate alt und wird noch weiter genutzt.

  13. Ist mir zu groß. Wenn da eine compact/mini-Version nachgeschoben wird, könnte es interessant werden.

  14. @Caschy hättest du nicht noch eine Option hinzufügen können, die den Zustand wieder spiegelt: „Hätte ich gekauft, wenn ich neues Handy gebraucht hätte.“? Wie im Text erwähnt ist das ja auch dein eigener Status. 😉

  15. Zu den kapazitiven Button. Diese lassen sich deaktivieren und man kann mit OnScreen Button arbeiten. Für die Buttons wurde keine Displayfläche verschwendet, da man diese auch ohne Buttons nicht für das Display verwendet hätte können.
    Es gibt die Option mit reinem Stock Android (Cyanogenmod) zu arbeiten, diese in in den Menüs verfügbar
    .
    Besonderes Merkmal, das mich anspricht, im Standby kann man das Smartphone mit Gesten direkt definierte Apps starten. Ebenso funktioniert es mit Voicecommand.
    Mit der Kamera lassen sich sich Slow Motion Videos mit 120 Bilder in der Sekunde machen.
    Und viele andere kleine Details.

  16. Ja, ich werd’s wohl kaufen.

    Aktuell habe ich ein GNex mit CM11 drauf. Der Akku schwächelt, aber mit CM bin ich soweit echt zufrieden. Hab auch schon auf andere neue Geräte geschielt, die mir aber zu teuer waren. Meine Gedanken zum One:

    [plus] Akkuleistung (nötig bei dem Display), Speicher, Leistung, Preis (hallo? Wahnisnn!)
    [minus] Größe (fast ein Zoll mehr, puh), fester Akku, Einladung

    Fazit: Hat jemand ne Einladung für mich? 😉

  17. Clark W. Griswold says:

    Schöne Ausstattung, aber leider zu groß. 4,0″ oder 4,5″ wäre perfekt gewesen. Dazu noch Windows Phone 8.1 und ich hätte es sofort gekauft!

  18. War im November vom ein Jahr alten N4 auf N5 umgestiegen und bin versorgt und zufrieden. Aber wenn das nicht mehr wäre… gern ein solches Gerät mit viel Leistung für schmales Geld. Fester Akku ist doch normal und dessen Volumen auch höher als beim Nexus.

  19. Bin zwar CM User seit vielen Jahren aber kaufen werde ich das Dind trotzdem nicht.
    Wechsel Akku ist einfach Pflicht bei mir dank der immer kürzeren Laufzeit.
    Genauso gehört die wechselbare Speicherkarte zum Pflichtteil, im Fehlerfall will ich auch Zugriff auf meine Daten haben. Nicht nur damit ich sie habe sonder auch damit eine eventuelle „Fachwerkstatt“ diese nicht in die Finger bekommt. Privat soll auch Privat bleiben!

  20. @vergilbt: Die kapazitiven Tasten sind optional.. Sprich, wenn du die On Screen Tasten verwenden willst verschwinden die kapazitiven Tasten und umgekehrt.. Ist doch genial..

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.