Anzeige

Umfrage Februar 2021: Lohnt sich Disney+ trotz der Preiserhöhung?

Disney+ wird ab dem 23. Februar 2021 teurer: Bisher kostete das Streaming-Angebot dank des Frühbucher-Rabatts für viele Anwender, mich inklusive, bisher nur 59,99 Euro. Ohne Rabatt wiederum waren es 69,99 Euro. Doch bald werden es 89,99 Euro sein. Wer allerdings noch vor dem genannten Stichtag ein Jahresabonnement abschließt, zahlt noch den alten Preis (eben ohne den Einstiegsrabatt von 10 Euro). Das ist ein guter Anlass für unsere monatliche Umfrage. So wollen wir von euch wissen: Lohnt sich Disney+ trotz der Preiserhöhung?

Denn bei Disney+ steigen nicht ohne Anlass die Preise: Man integriert mit Star eine neue Marke – und damit auch reichlich neuen Content. So finden sich in einem neuen Bereich bei Disney+ dann die Inhalte, die bisher nicht so recht zum restlichen Angebot passen wollten. Das sind vor allem viele Filme und Serien der übernommenen 2oth Century Fox. Zu nennen sind da beispielsweise „Sons of Anarchy“, „Deadpool“ und sogar „The Walking Dead“. Auch Formate wie „Scrubs“ oder „How I Met Your Mother“ werdet ihr dann bei Disney+ unter dem Banner von Star vorfinden.

Da könnte also mancher argumentieren, das sich dafür durchaus der Aufpreis lohnt. Im Monatsabo zahlt ihr dann, das euch noch ergänzt, ab dem 23. Februar 2021 übrigens statt 6,99 eben fortan 8,99 Euro. Andere Preise liegen an, wenn ihr gleichzeitig auch Telekom-Kunden seid – teurer wird es aber eben. Manch einer hat sein Abonnement vielleicht nicht zum Start abgeschlossen und kann es noch einige Monate zum alten Preis laufen lassen. Spätestens dann muss aber abgewogen werden, ob ihr Disney+ weiterhin treu bleibt – oder noch neu einsteigen mögt.

Dabei fragmentiert sich der Streaming-Markt immer weiter. Bei uns sind sie noch nicht angekommen, doch in den USA gibt es da beispielsweise ja auch noch HBO Max von Warner und Peacock von Universal – nicht zu vergessen Paramount+. Selbst Sony experimentiert mit einem eigenen Streaming-Angebot namens Bravia Core. Da muss man also sicherlich in Zukunft immer stärker für sich hinterfragen, welchen Diensten man dauerhaft treu bleibt. Wird Disney+ also bei euch da im Rennen bleiben? Schreibt auch gerne in den Kommentaren mehr zu eurer Meinung!

Lohnt sich Disney+ trotz der Preiserhöhung?

  • Nein, es gibt zu viele Streaming-Angebote. (32%, 1.016 Votes)
  • Nein, die Inhalte reichen mir nicht. (24%, 771 Votes)
  • Ja, denn ich teile Disney+ mit anderen. (12%, 379 Votes)
  • Keine Ahnung. (11%, 364 Votes)
  • Nein, denn Star interessiert mich nicht (8%, 262 Votes)
  • Ja, Star rechtfertigt den Aufpreis. (7%, 211 Votes)
  • Ja, mich überzeugt das Angebot. (6%, 203 Votes)

Total Voters: 3.206

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. In meinen Augen ist es anders herum: bisher hat sich Disney+ nicht wirklich gelohnt, wenn man keine Kinder hat. Mit dem Ausbau der Star Wars und Marvel Eigenproduktionen sowie den neuen Star Inhalten fängt es jetzt an, sich zu lohnen. Wird bei mir darauf hinauslaufen, dass ich mal ein oder zwei Monate Netflix ruhen lasse und statt dessen eine der „alten“ Serien binge (Akte X hab ich z.B. noch nicht komplett sondern nur ausschnittsweise gesehen und Scrubs könnte ich auch mal wieder gucken).

  2. Ich bin wohl der Meinung der aktuellen Mehrheit. Was das ist, sag ich nicht. Das Abstimmen soll ja für andere User auch noch interessant bleiben. 😉

    Prinzipiell finde ich Disney+ nicht interessant, mit oder ohne Star. Wenn ich mir bei werstreamt.es die aktuellen Disney+ Inhalte anschaue, kommt mir das Grausen. Die wilden Kerle, Fluch der Karibik, Wanda Vision, The greatest Showman, Avatar. Das sieht aus wie eine Liste der Serien und Filme, die ich NICHT interessant finde und gleicht für mich daher einem Gruselkabinett. Man könnte noch sagen, dass Disney+ viele Familieninhalte bietet. Ehrlich gesagt finde ich diese Inhalte aber durchweg zu „krawallig“ und würde daher für die eigene Familie eher Abstand davon nehmen.

    Akte X, Family Guy bis Staffel 15 (aktuell ist Staffel 19), Buffy, Firefly? Was ist das, ein deutscher Streaming-Dienst im Jahre 1995? Wenn ich mich recht erinnere, gab es in den Anfängen des Streamings in Deutschland Dienste, die auch so einen veralteten Kram gezeigt haben. Den Kram gibt es offenbar noch immer, die Streaming-Dienste von damals zum größten Teil nicht mehr. Aus guten Grund.

    Da bieten Netflix, Amazon Prime und HBO deutlich mehr jedenfalls für mich interessante Inhalte. Wenn ich alten Kram schauen will, zappe ich durch’s Kabelfernsehen…

  3. Geht doch eher darum, ob man ein Jahres-Abo abschließen will oder mal ein, zwei Monate schaut. Mag dann auch wieder welche geben, die sich das Abo mit anderen teilen. 70 € oder 90 € durch vier Haushalte – macht am Ende 5 € pro Jahr pro Haushalt.

    Die User werden anfangen öfter die Abos zu kündigen und nach einiger Zeit werden sie es wieder reaktiveren. Vermutlich haben die meisten ihre „Basis“ mit Netflix oder Prime und den ÖR-Mediatheken abgedeckt und holen sich zusätzlich dann mal weitere Inhalte von anderen Anbietern.

    Habe ich keine Kinder wüsste ich zumindest nicht, warum man Disney+ für 90 € ein Jahr nutzen sollte. Neuer Content kommt dann doch zu selten dazu – auch nun mit Star.

    • Da hast Du das Prinzip von Family-Angeboten leider nicht verstanden. Schlimm, dass Account-Sharing immer noch als völlig normal angesehen wird. Der normale zahlende Kunde trägt dieses Verhalten mit 🙁

      • Ja und der Bundesbürger trägt mit seiner Steuerlast die Schäden durch Schlupflöcher der Großkonzerne mit. Aber auch ohne würden wir nicht in fliegenden Autos über goldene Springbrunnen fliegen. Die Anbieter quetschen trotzdem so viel wie Möglich aus dem „dummen“ Kunden raus und im Zweifel nehmen sie lieber 4 Accountsharer als gar keine Einnahmen zu generieren.

      • Robert, lies bitte richtig. Ich sage nur, wie es aktuell läuft und wer sich da wie verhalten wird.

        Die Unterstellung ist Quatsch.

  4. Also so wie ich das bisher verstanden habe kostet es für alle Frühbucher und all diejenigen die ein Jahresabo/Monatsabo vor dem 22.08.2020 abgeschlossen habe für den nächsten Abrechnungszeitraum lediglich 69,99€ / 6,99€ da die Erhöhung erst mit der nächsten Abrechnung kommt ist das Jahresabo also noch mal für das kommende Jahr zum günstigen Preis.

    ——
    Auszug von Disney+:
    Mit der Einführung von Star erweitert Disney+ seinen Katalog um ein breites Angebot an Unterhaltungsfilmen und -serien. Im Zuge der Veröffentlichung, der im Rahmen von Star verfügbaren Inhalte am 23. Februar 2021, gelten für neue Abonnenten aktualisierte Preise: 8,99 € für das Monatsabo und 89,90 € für das Jahresabo. Für bestehende Monats- und Jahresabonnenten tritt die Preiserhöhung nicht vor dem jeweils ersten Rechnungsdatum nach dem 22. August 2021 in Kraft. Preise und Währungen können je nach Plattform abweichen.
    ——
    Also imho kann sich ein Bestandskunde der ein aktives Jahresabo besitzt, aktuell nicht beschweren… Mehr Inhalt zum gleichen Preis für ein weiteres Jahr.

    • Na toll. Das ist irgendwie neu.
      Hatte jetzt schon gekündigt (in der Hoffnung eines „Rückholangebots“).
      In meinem Konto kann ich das Abo aber jetzt erst wieder nach dem Laufzeitende (21.03.) aktivieren.

  5. Die, die es damals zum Frühbucherrabatt bekommen haben, bekommen die Verlängerung, sofern vor 22.8.2021, noch zum alten Preis.
    Sollte man sich jedoch noch länger binden wollen, sollte man sich die Guthabenkarten besorgen. Diese können dann für den Preis noch die nächsten Jahre genutzt werden. Wurde auch vom Support bestätigt.

    Der erste Satz ist im Beitrag daher irgendwie falsch.

    • André Westphal says:

      Habs geändert, danke für den Hinweis!

    • Wolfenheimer says:

      Danke für den Tipp, das werde ich mir dann noch überlegen, ob ich mir nicht vielleicht so eine Karte auf Vorrat lege. Ein Jahr Disney wird man nicht mehr so billig bekommen. Notfalls kann man die ja auch tatsächlich verschenken. 🙂
      Allerdings kann man die Karten offenbar nur mit einem neuen Konto einlösen, aber auch egal.

    • Guthabenkarte und dann keine Preiserhöhung das erschließt sich mir nicht.
      Eine Guthabenkarte bucht einfach nur Geld auf das Disney+ Konto (wenn sich der Preis erhöht wir einfach mehr vom Guthaben abgebucht) und nicht monatliche Laufzeit. Monatlich Laufzeit bekommt man nur mit einem Abo Gutschein und dieser kann nicht für Bestandskunden (s. AGBs) verwendet werden. Das darf man nicht verwechseln!

      • Vielleicht falsch ausgedrückt. Es sind die Geschenkkarten für das Abo gemeint.
        Sobald das Abo ausläuft, lässt es sich damit wieder aktivieren und ein Verfallsdatum gibt es nicht.

        Kunde: Die habe ich auf Anraten Ihres Kollegen vorhin für dieses Konto von meiner Freundin bestellen lassen.
        Support: Haben Sie das Geschenksabo gekauft? Oh, ja. Sie können diese Karte einlösen, wenn das Abo abgelaufen ist.
        Kunde: Wie lange hat diese Geschenkkarte denn Gültigkeit?
        Support: Es hat keine Gültigkeit.
        Kunde: Also kann ich diese Karte rein theoretisch auch einfach Anfang 2022 oder Ende 2022 einlösen? Oder gar 2032?
        Support: Ja, genau.

        Jedem steht es frei gern nochmal zu fragen im Chat.

        • Naja ich sag’s noch mal AGBs lesen, da steht das für mich anders verständlich drin. Geschenkkarten können nicht zur Aboverlängerung genutzt werden.

          (Kann ich ein Geschenkabo für einen bestehenden Abonnenten von Disney+ kaufen?
          Nein. Wenn dein(e) Empfänger*in bereits ein Disney+ Abo besitzt, kann er oder sie dein Geschenk nicht einlösen. Geschenkabos können nur von neuen Disney+ Abonnenten eingelöst werden. Sie können nicht verwendet werden, um Zahlungen für ein bestehendes Abo vorzunehmen. )

          Ob damit dann auch gemeint ist das wenn ich mein Abo Stilllege und dann nach einem Monat mit einer solchen Karte wieder aktivieren möchte bleibt im unklaren, jedoch würde ich es so verstehen, dass diese Karten nur eingelöst werden können wenn ein neuer Account angelegt wird. (Achtung auch eine andere e-Mail Adresse kann u.U. nicht helfen wenn die gleiche Zahlungsweise genutzt wird, denn auch hier gibt es Anbieter die prüfen ob die angegeben Zahlmethode bereits in einem anderen Account genutzt wird/wurde)

          Außerdem würde ich einem Support MA in diesem Fall nicht trauen. Gutscheine können gesetzliche Verfallsfristen haben auch hier lohnt es sich das Kleingedruckte zu lesen. Wenn es da nicht steht nützt dir ein Chat mit einem Support MA wenig bis gar nix.
          Meine persönliche Meinung und kaufmännisches Vertragsverständniss aber es ist nicht mein Geld

  6. Ich hab aktuell nen Gratismonat, aber außer Mandalorian und WandaVision hab ich nichts interessantes gefunden. Gefühlt sind 90% der Inhalte für kleine Kinder.

    Bei STAR scheint nicht mal „Power“ enthalten zu sein und sonst gibts da für mich auch nichts nennenswertes was nicht schon 100x im TV lief.

    Mal einen Monat im Jahr kann man machen, aber mehr lohnt sich für die alten Inhalte nicht.

  7. Da ich noch den 59 Preis als Frühbucher hatte werde ich woh zum 22.2. Neu für 69 abschliessen und den Altvertrag kündigen.
    Oder sehe ich da was falsch ?

  8. Für mich lohnt es sich nicht, und nach den 3 Gratis Monaten die ich über die Telekom aktuell noch habe, wäre es wenn es nach mir geht nicht hinaus gegangen.
    Mandalorian habe ich durch, also würde ich erst in einem Jahr zu Staffel 3 vielleicht wieder 1-2 Monate buchen.
    Oder anderswo besorgen…weil nur dafür ein Abo?

    Meine Frau sieht das etwas anders, sie möchte weiterhin die Disney und Pixar Klassiker schauen können.
    Also wird es das Jahresabo vor dem Stichtag. Vielleicht schaue ich mir dann nochmal ein paar Marvel Filme an., damit es sich auch für mich etwas lohnt.

    Die neuen Inhalte finde auch eher uninteressant, ich schaffe nicht einmal die aktuellen Sachen auf Netflix zu schauen, da fange ich doch nicht nochmal mit den alten Kamellen an.
    Lost war schon beim ersten Mal enttäuschend…

  9. Als hätte Disney+ den Ramsch-Sender Kabel eins classics übernommen und ihn in „Star“ umbenannt – grauenhaft!

  10. Für mich hat es sich vorher nicht gelohnt, und nun noch weniger. Versprochen Marvel Inhalte kamen 2021 nicht und den Kinderkram schaut hier lieber. Kurzform. Ich bin nach dem ersten Jahr raus und warte bis ez.B. Mandalorian die nächste Staffel da ist um einen Monat zuzubuchen. Dauerhaft haben hier klar andere Anbieter die Nase vorn.

  11. Für mich lohnt es sich nicht. Disney bietet keine 24/25p Anzeige, da hole ich mir die Filme lieber auf BluRay oder als Kaufvideo auf Amazon.

    Zudem will ich dieses betreute gucken nicht unterstützen, wo Filme verändert oder gesperrt werden und laufend irgendwelche Einblendungstafeln kommen, die einem sagen, was man zum Film denken soll.

    Wenn Disney technisch aufrüstet, 24/25p sowie die korrekten Seitenformate anbietet und von seinem politisch korrekten Nannytrip runterkommt, dann kann man mal für einen oder zwei Monate im Jahr ein Abo kaufen.

    Unabhängig von den Dingen, die mich persönlich stören, finde ich den Preis zu hoch und das Angebot zu klein.

  12. Disney+ läuft über die Telekom mit, kündigen ist keine Option wegen der Kinder. Also werde ich es weiter laufen lassen und mal schauen, ob da dann in Zukunft auch was für Papa dabei ist. Starwars ist nicht so meins.

  13. Definitiv, jetzt kommt WandaVision, dann the Falcon and the Wintersoldier und dann Loki, dann kam noch Soul zwischen drinnen – Ich rechne mit Black Widow als Zugpferd wenn bis Mai die Kinos nicht öffnen können. Ich werde da das Laufzeitabo der Telekom buchen, würde es aber auf für 7 EUR im Monat laufen lassen sobald es sich verlängert, ich hab mich im ersten Jahr kostenlos von der Telekom auch schon gut unterhalten gefühlt, ich bleibe dabei.

  14. Jaein. Wir nutzen Disney+ jetzt seit über einem Jahr kostenlos. Die Telekom verschenkt ja pro Vertrag 3 Monate. Mit 4 Telekom Kunden kommt man so auf genau 12 Monate. Und man muss nicht mal einen neuen Disney Account anlegen.
    Vielen Dank liebe Telekom!

  15. Für mich war der Lockvogel des Jahresabos von EUR 59.90 die schlechteste Investition des Jahres. Schaue Disney+ schon seit Monaten nicht mehr. Nun kommen endlich einige Fox-Inhalte, auf welche ich schon lange warte und dabei geht das Abo auch gleich auf EUR 89.90 hoch. Oder aber ich würde noch das Abo für 69.90 lösen und zahle ein paar Wochen doppelt. Dabei würde ich aber wieder die Katze im Sack kaufen. Das meiste bis jetzt präsentierte in Star ist alter Schrott. Habe keine Lust, nochmals 1 Jahr zuzuschauen, wie nicht Interessantes kommt. Zudem, egal was die bringen, EUR 89.90 wird Disney+ nie wert sein.

  16. Vielleicht falsch ausgedrückt. Es sind die Geschenkkarten für das Abo gemeint.
    Sobald das Abo ausläuft, lässt es sich damit wieder aktivieren und ein Verfallsdatum gibt es nicht.

    Kunde: Die habe ich auf Anraten Ihres Kollegen vorhin für dieses Konto von meiner Freundin bestellen lassen.
    Support: Haben Sie das Geschenksabo gekauft? Oh, ja. Sie können diese Karte einlösen, wenn das Abo abgelaufen ist.
    Kunde: Wie lange hat diese Geschenkkarte denn Gültigkeit?
    Support: Es hat keine Gültigkeit.
    Kunde: Also kann ich diese Karte rein theoretisch auch einfach Anfang 2022 oder Ende 2022 einlösen? Oder gar 2032?
    Support: Ja, genau.

    Jedem steht es frei gern nochmal zu fragen im Chat.

  17. Ob sich etwas lohnt, ist ja auch vom eigenen Geschmack abhängig. Für mich lohnt sich das keinesfalls. Tanzende und singende Schreibtischlampen sind nicht mein Ding und Kinder habe ich (noch) nicht. Für Neffen und Nichten reicht bisher Netflix und Apple. Was da dazukommt, ist fast alles gut abgehangen und deshalb uninteressant. Da hätte die ein oder andere Hulu Serie mehr dazu kommen müssen. Mandalorian ist okay, aber eben doch eher eine episodisch erzählte Serie mit fehlenden übergreifenden Handlungsstrang und eher wenig nachvollziehbare Motiven (warum nimmt er das Baby, wo er sonst ein eiskalter Killer ist?). Vielleicht hol ich es mir, um Family Guy zu binge watchen, aber langfristig sehe ich da keinen Bedarf. Disney plus wird bei mir maximal Lückenfüller sein aber niemals ein Jahresabo werden. Ich fand als Kind die Wochenendenkids super, aber das haben sie noch nicht mal. Traurig, dass dann auch nur Fragmente des Katalogs da sind.

  18. Ich hab ’nen Philips Android TV und seit kurzem gibt’s hier nur mehr miese Quali wegen irgendwelcher Zertifikatsprobleme oder so. Ich lass mein Disney+ Abo auslaufen und hol mir alles was ich sehen will wieder wie früher über alt.binaries …

  19. Ich wollte Disney+ immer schon ausprobieren. Hauptsæchtlich wegen Marvel. Konnte dann den Account von meinem Bruder nutzen und fuer mich lohnt sich das Ganze nicht. Marvel schau ich weniger als ich gedacht hab und die anderen Angebote interessieren mich moch weniger.

    Ich hab Netflix, mein Bruder hat Disney und wir beide teilen uns den Zugang. Das reicht mir vøllig. Wuerde beides nicht vermissen.

    • Ähnlicher Ansatz hier, aber ich wäre für jede Star Trek Serie gezwungen dann nen Monat Prime oder Netflix zu nehmen wenn die Staffel rum ist und bei den Marvelserien kommt jetzt auch soviel das ich das jeden Freitag die neuste Folge sehen will. Ich kann in keine Kneipe mehr, nicht ins Kino und auch sonnst nichts machen. Da ist es mir das Wert. Disney+ und AppleTV+ haben mich im letzen Jahr soviel Unterhalten, das wäre locker 150 EUR Wert gewesen, dank dem Testabo von Apple und der Telekom gabs das Gratis, aber wenn die Tests rum sind, werde ich das bezahlen.

  20. Danke für den Hinweis. Mein Abo endet am 24. März und ich habe es gerade gecancelled, da ich es eh nicht nutze. Meine Frau und mein Sohn müssen halt bis dahin Once Upon A Time zu Ende gesehen haben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.