Disney+: Star startet am 23.2, erste Inhalte bekannt

Vermutlich haben es zahlreiche Leser schon mitbekommen. Disney+ bekommt mehrere und auch neue Inhalte aus verschiedenen Bereichen, allerdings wird das Streaming-Angebot des Unterhaltungs-Giganten auch teurer. Im Gegenzug bekommt man aber auch den „klassischen“ Erwachsenenbereich“ inklusive Kindersicherung – und zusätzlich das Angebot aus dem „Stars“-Paket des Disney-Unternehmens.

Die Marke wird die Heimat von Tausenden von Stunden an Fernseh- und Kinofilmen von Disneys Kreativstudios sein, darunter Disney Television Studios, FX, 20th Century Studios, 20th Television und mehr, ergänzt durch lokale Programme aus den Regionen, in denen sie verfügbar sind.

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Der stärkste Streaming-Media-Stick mit einem neuen Wi-Fi-Antennen-Design, das für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde.
  • Starten und steuern Sie all Ihre Lieblingsfilme und Fernsehserien mit Alexa-Sprachfernbedienung. Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und...
  • Genießen Sie ein brillantes Bild mit Zugang zu 4K Ultra HD, Dolby Vision, HDR und HDR10+. Erleben Sie immersiven Klang mit Dolby Atmos für ausgewählte Prime Video-Titel.

Jenes Star-Paket startet am 23. Februar. Mittlerweile hat Disney auch eine deutsche Infoseite zum Angebot veröffentlicht, welche ein paar Filme sowie Serien zeigt, die am 23. Februar 2021 starten werden. So sieht man unter anderem Lost, Family Guy, 24, Desperate Housewives, How I Met Your Mother, Prison Break und auch Stirb langsam.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ist schon bekannt wieviel Disney+ zukünftig bei der Telekom kosten wird?

    • Leider ist diesbezüglich noch nichts bekannt. Könnte mir aber vorstellen, dass der Preis für Telekom Kunden von 5€ auf 7€ monatlich angehoben wird.

  2. Verschwinden die genannten Serien von Netflix/Prime?

    • Sobald die Verträge bei den jeweiligen Anbietern ablaufen werden die Serien nur noch auf Disney+ zu streamen sein. Habe aber mal gehört, dass Netflix und Amazon sich an einigen der Filme/Serien länger anhaltende Rechte gesichert haben. Könnte also bedeuten, dass einige der Disney+ Star Serien auch noch die nächsten Monate bei Netflix/Amazon erhältlich bleiben.

    • Davon ist auszugehen. Die Lizenzen laufen nach und nach aus und werden wohl nicht verlängert. Disney möchte natürlich, dass die Leute das eigene Angebot abonnieren.

    • Klaus Mehdorn Travolta says:

      Prison Break definitiv [Ende] diesen Monat bei Netflix raus

  3. ThunderChief says:

    ein Leben ohne ohne Family Guy ist zwar möglich, aber sinnlos (frei nach Loriot) 🙂

  4. Bis auf Family Guy, sieht das nicht ziemlich abgehangenem Zeug. Also Serien, die bereits ausgelaufen sind. Mit Serien von 2015 zu werben, lässt jetzt nicht unbedingt auf ein interessantes Programm hoffen.

    • Natürlich wirbt man mit den Klassikern, die jeder kennt. Wenn du dir anschaust, was Disney Television Studios, FX, 20th Century Studios, 20th Television in den USA aktuell an Serien am Start haben, ist die Prognose, das Programm sei vermutlich nicht interessant, schon sehr gewagt.

      • Man wird sehen, was dann tatsächlich seinen Abruf sein wird. FX finde ich grundsätzlich interessant und ich hoffe, man übersetzt dann auch eigens für Disney Plus Serien, weil sie sonst vermutlich nicht im auf der deutschen Plattform erscheinen. Warum ist das so natürlich? Diese Serien sind teilweise nicht alt genug, um als wirkliche Klassiker gelten zu können und dürften daher von vielen vor nicht all zu langer Zeit gesehen worden sein, so dass kaum Bedarf bestehen. Gerade dann, wenn sie auch bei Netflix angeboten werden.

    • Love Victor gab es noch nirgendwo in Deutschland und Big Sky ist selber erst November letzten Jahres in Amerika gestartet

  5. Disney + ist uninteressant, aber damit könnte es interessant werden.
    Ist nur die Frage ob es sich jetzt lohnt ein Jahresabo abzuschließen auf Verdacht.
    Preis ist ja dann zumindest für 1 Jahr stabil.

  6. Die Frage ist halt, was das Aufpreis kostet. Das klingt schon interessant und die genannten Studio dürften schon einiges nennenswertes haben.

    • Die Meldung zu den künftigen Kosten ist oben verlinkt, deine Frage also längst beantwortet.

      Zitat: „Laut Disney+ geht die Preiserhöhung in Deutschland am 23.2 los – ab da hat man auch mehr Inhalte. Der Monatspreis steigt von 6,99 Euro auf 8,99 Euro.“

      • Mein Abo geht dann noch 1 Monat.
        Dann kündigen wie früher bei Sky und abwarten…

      • Für Bestandskunden (mit monatlicher Zahlung) gilt der erhöhte Preis laut Disney-Website erst ab 23. August 2021. Das Jahresabo gibt es noch bis 22. Februar 2021 für 69,99 Euro, verlängern Sie es anschließend, zahlen Sie ab 2022 dann 89,99 Euro.

  7. Kann man eigentlich jetzt noch für ein Jahr verlängern und den alten Preis mitnehmen?
    Wie ist eigentlich die Nutzung über VPN? Bei Netflix kann man den Tarif z.B. über die Türkei laufen lassen und den deutschen Inhalt dann normal gucken. Geht dies mit Disney+ auch? Hat das bereits mal jemand getestet?

    • Bis zum 23.2 ja, danach kostet es 8,99 bzw. 89,99€
      Also 2. Abo im Februar abschließen und solange doppelt zahlen bis das alte Abo ausläuft

    • Meine Güte, Zahl einfach ganz normal als Deutscher oder zieh in die Türkei!

      • Verstehe, die Vorteile der Globalisierung sollen nur Konzerne abstauben. Der Verbraucher darf schuften. Was Lohn angeht, Konkurrenz aus der dritten Welt fürchten und was er verdient, gleich vollständig wieder ausgeben. Und wer das nicht will, kriegt „dann geh doch rüber!“ zu hören. 😉

        • firmen, die im ausland steuern zahlen, haben zumindest ihren bzw. einen sitz dort. oder meinst du, die schicken nur ihre steuererklärung per vpn raus?

      • @freetake Meine Güte, hier werden Erfahrungen ausgetauscht. Was machbar ist und was nicht. Wenn du nur weinen und jammern willst, mach das doch in entsprechenden „Jammerforen“.
        Dank Menschen wie dir, wird der Ton im Internet immer unschöner. Wo ist denn noch ein „User helfen User“ ?
        Wenn du zu dem Thema keine anständige Antwort liefern kannst, schreib doch einfach nicht.

        @Steffen, dies ist natürlich möglich aber doof. Wäre natürlich nice, wenn man sein Abo entsprechend vorzeitig um ein Jahr verängern könnte.

        • nein kann man nicht, wurde irgendwo auch schon so kommuniziert. Anderseits bekommst du ja ab dem 21.2 erstmal sozusagen Disney+ Star zum kleinen Probepreis.

  8. Wolfgang D. says:

    Die Ankündigung der Preiserhöhung sieht für mich wie eine Jahresabowerbung, auf die Schnelle, aus. Mal sehen, aber:

    Was ich nicht verstehe, weshalb findet man Sachen vom Disney Channel (Kabel TV) nicht auch grundsätzlich im Streamingangebot (Haus der Eulen, z.B.)? Oder wird von Disney im linearen TV eine neue Serie erst auf Einschaltquoten getestet?

  9. Thomas Höllriegl says:

    „Disney+: Star startet am 23.2, erste Inhalte bekannt“
    Man liest wohl leicht drüber, aber da fehlt der Datumspunkt nach der 2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.