TrueCrypt 5.1 verfügbar

Willkommen auf dem „ich gebe Bescheid, wenn es eine neue Version von TrueCrypt gibt“-Blog. Mittlerweile gibt es Version 5.1 der in meinen Augen besten Software für Verschlüsselung. Verschlüsseln ist keine freakige Sache für Spinner – sondern mittlerweile eigentlich Pflicht für jedermann. Also, bei Bedarf schnell auf Version 5.1 updaten – und Changelog lesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Zu schade, dass Macs etwas…stiefmütterlich behandelt werden. Ich würd mir da auch ne Pre-Boot-Authentication wünschen…
    Ansonsten ist es ja schon sehr benutzerfreundlich geworden.

  2. Christoph says:

    Ahh und endlich funktioniert das auch auf meinem Lappi

  3. Wenn man das hier (http://www.manager-magazin.de/it/artikel/0,2828,540516,00.html) liest, hat man den Eindruck, daß die normale Truecrypt-Verschlüsselung nichts bringt, weil wenn man/jemand die HDD ausbaut kommt er an die Daten ran. Stimmt das?

    :Zitat:
    Auch für den Fall, dass Langfinger das Notebook stehlen und die Festplatte ausbauen, um die Daten auf einem anderen Rechner auszulesen, bietet TrueCrypt eine Möglichkeit: Die Windows-System-Partition lässt sich so verschlüsseln, dass sich der Nutzer schon vor dem Booten der Festplatte authentifizieren muss.
    :Zitat:

    :Zitat:
    Von Utimaco Chart zeigen gibt es mit SafeGuard Easy ein Programm zur Festplattenverschlüsselung. Damit, so verspricht der Hersteller, seien die Daten auch dann geschützt, wenn der Rechner in falsche Hände gerät.
    :Zitat:

    Auch das zweite Zitat suggeriert bei mir, daß Verschlüsselung nur solange ihren Sinn erfüllt, solange der Rechner nicht in fremde Hände gerät, sprich die HDD in ein anderes System eingebaut wird und die Daten einfach ausgelesen werden können.

    zander

  4. Humbug, wenn ich mit TC die Systempartition verschlüssele, dann ist auch für Langfinger NIX zu holen.

  5. Jo – ich, als Unwissender, dachte eben, daß ich reine Daten so verschlüsseln kann, daß für Langfinger nix ist. Ganz egal wie, eben auch dann nicht, wenn sie die Platte ausbauen.

    Dem scheint aber nun doch nicht so zu sein, man muß immer die Sytempartition verschlüsseln, wenn man Ruhe haben will!(?)

    Wie ist das dann mit den USB-Sticks? Ich dachte die sind sicher, auch für den Fall, daß man sie verliert? Ist dem so, oder nicht? Wenn dem so ist, warum kann man dann nicht einfach seine Daten auf Partition D nach dem gleichen Muster vershlüsseln und gut ist? Warum braucht’s dafür die Verschlüssselung der Systempartition zusätzlich?

    Mag sein, daß ich das nicht richtig durchblicke, aber einfach oder intuitiv verständlich ist es mir partout nicht. Nun schlagt mich.

    zander

  6. Wie bitte schön soll jemand an Deine Daten im verschlüsselten TC-Container ran kommen, gleich von der liegt (Boot-Partition, HDD, USB-Stick, …)? Das bisherige Problem mit (Windows)Bootpartitionen war ja nur deswegen eines, weil dieses nette OS in allen möglichen Unterordnern diverse Dateien und Einstellungen des Users versteckt, eben so wie das ein Eichhörnchen macht, und dass zumindest diese Dateien (also in der Regel auch jene im Temp-Ordner, …) ungeschützt und somit für jeden einsehbar waren. Um dort ran zu kommen musste man aber nicht erst die HDD ausbauen. Doch auch dieses Problem ist seit der 5er-Serie von TC vorbei.

  7. Christoph says:

    @zander

    Du hast den Text falsch verstanden:

    Es ist wohl gemeint, dass Daten, generell nicht sicher sind, solange keine Verschlüsselung vorliegt und das Windows Passwort entgegen weitläufiger Meinung keinen Schutz vor Datenklau bietet.

  8. Caschy Spezial-Fassung in Arbeit?

  9. Jau, heute spät Abend – oder morgen…

  10. Vorab schon mal DANKE!

    P.S.: Deine Seite lahmt seit einigen Tagen etwas. Dauert recht lange, bis sie aufgebaut wird.

  11. Echt? Kann jemand das „lahmen“ bestätigen? Oder liegts an deinem 44Baud Modem? 😉

  12. MajorShadow says:

    Ja kann ich bestätigen. Kann aber nicht sagen seit wann deine Seite so lahmt.
    Mir ist es heute auch extrem aufgefallen.

  13. Jau … Dauert schon seit ein paar Tagen ziemlich lange (beim Laden/Seitenaufbau)! Habe DSL 6000, an meiner Leitung liegt es entsprechend wahrscheinlich nicht 😉

  14. Hab mal die wordpress.com Stats deaktiviert….

  15. scheint nix geholfen zu haben, es dauert immer noch recht…lange

  16. mal nachher Ladezeitanalyse machen……

  17. MajorShadow says:

    Die Hauptseite lädt relativ langsam, aber bei den Posts wird es immer schlimmer.
    Ladezeiten gemessen mit Fasterfox: 60 Sekunden und länger…

  18. Ich kann das lahme Laden auch bestätigen, allerdings schon ewig 😉 Das könnte an Kabel Deutschland zu liegen, ist aber auch irgendwie nur bei dir so, woanders hab ich keine Probleme…

  19. Also, hier ist alles flott – zwischen 7 und 8 Sekunden:
    http://urlkick.com/af5c

  20. Bei mir ist dein Blog auch nicht so schnell, aber auch nicht katastrophal langsam.

  21. Bei mir auch schon ne Zeitlang ziemlich laaaaaahhhhhmmmm

  22. Heute laggen ganz viele Seiten bei mir. CCB, Majorgeeks usw…

  23. socialbreakz says:

    ja, deine site wird verhältnismäßig durchschnittlich langsamer aufgebaut, als eine ähnliche seite vergleichbaren contents.. aber ist jetzt nicht außergewöhnlich störend oder so!

  24. heute wars zwischendurch wirklich lahm… in den letzten tagen auch mal… aber diese seite aktuell in 3.540 s geladen (laut fasterfox)… also voll okay