Threema: Version 2.4 bringt Neuerungen

threema

Neues aus der Schweiz. Der Messenger Threema hat ein Update auf die Version 2.4 spendiert bekommen. Nach diesem Update, welches erst einmal für Android-Nutzer zu haben ist, lassen sich Dateien mit einer Dateigröße bis zu 20 MB versenden. Laut Changelog ist es dabei egal, welchen Dateityp diese Datei besitzt. Zudem hat man noch etwas an der Gruppenfunktion feinjustiert, nach dem Update auf Version 2.4 ist es möglich, mit bis zu 30 Personen in einem Chat zu sein. Die letzten Zahlen sagen aus, dass Threema schon 3,5 Millionen Downloads hinter sich gebracht hat – 80 Prozent davon wurden aus Deutschland angeworfen. Übrigens: solltet ihr uns mit Tipps bombardieren wollen, dann klappt dies via sozialer Netzwerke, Mail, Kontaktformular und natürlich auch Threema. (danke Dom, Dominik & Don!)

Threema. Sicherer und privater Messenger
Threema. Sicherer und privater Messenger

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Ich wünsch mir endlich mal eine ID auf mehreren Geräte, wie es bei Hangout möglich ist. Technisch (und auch weiter bei höchster Verschlüsselung) wäre es Garantiert möglich zwei IDs auf vers. Geräten auch synchron zu halten.

  2. Die ID zu synchronisieren dürfte einfach sein. Wie willst du den privaten Schlüssel synchronisieren? Das geht nur auf Kosten der Sicherheit…

  3. Das wäre durchaus möglich. Meines Wissens nach setzen verschlüsselte Messenger mit MultiDevice Support auf mehrere Pirvate Keys und dieses Prinzip wird schon heute in den Gruppenchats angewandt, auch bei Threema. Threema hat das lange angekündigt, genauso wie einen Desktopclient. Der Hinweis darauf verschwand irgendwann und zu Apple Watch sagt man nur, dass die einem ja nicht davon laufe. Bei Threema backt man halt gerade sehr kleine Brötchen. Mit einem größeren Update würde ich nicht vor 2020 rechnen 😉

  4. @Dirk:
    924 MB (also einen Film) via Messenger erhalten. WOW! Wie umständlich…
    Solche Dinge werden per NAS verteilt…
    Wo gibt es Probleme mit der Bedienung von Threema???

  5. Barney:
    Echt? Threema funktioniert mit der Pebble via Android ohne Probleme. Auch einfache Antworten per Smartwatch gehen…

  6. Genial, kann’s kaum erwarten! Das rollout ist leider immer noch nicht bei mir angelangt!

  7. kennt hier jemand CYPHR von Golden Frog?
    Dürfte doch ähnlich gut sein wie Threema… und kostenfrei.

  8. Tolle Neuigkeiten von Threema gähn 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.