Threema kommt für Android Auto

android_auto_visual

Den Messenger Threema muss ich Lesern dieses Blogs sicherlich nicht mehr erklären. Die Macher teilen nun mit, dass man eine Möglichkeit realisiert, Threema auch über Android Auto zu nutzen.  So lassen sich die Nachrichten auf dem Displays eures Navigationssystems anzeigen, alternativ könnt ihr sie euch vorlesen lassen – aber man kann auch via Spracheingabe antworten. Bereits seit Ende letzten Jahres steht für Entwickler ein SDK bereit, um Apps für Android Auto zu entwickeln oder anzupassen. Bestehende Apps sollen sich relativ einfach auf Android Auto portieren lassen. Es gibt spezielle Richtlinien und Templates für das Layout der Android Auto-Apps. Mit all den aufkommenden, verschieden großen Displays würde direkt wieder Chaos drohen, hier hat Google mit entsprechenden Richtlinien direkt vorgesorgt. Das Notification System von Android Auto baut übrigens auf dem von Android Wear auf, sollte eure App also bereits Google Wear kompatibel sein, dann dürfte es ein leichtes sein diese auf Android Auto zu bringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich würde mich freuen, wenn das ganze bei Android Wear funktionieren würde… die Antworten- Funktion bricht immer ab. Erst die Uhr, dann das Auto..

  2. Ja genau. Noch mehr Ablenkung im Auto …

  3. Wichtige Frage: Gibts eigentlich schon Threema fürn Desktop bzw. im Browser? Seit der Meldung http://stadt-bremerhaven.de/whatsapp-android-update-ende/ sehe ich keinen großen Mehrwert (die Einmalzahlung ist nicht der Rede wert) in Threema, vor allem, wenn ich whatsapp auch im Browser benutzen kann…

  4. @ Loeachim
    Hast du Threema schon mal ausprobiert? Wenn du Threema einrichtest wird für deine ID ein einzigartiger privater Schlüssel nur auf deinem Gerät erzeugt. Sicherst du diese ID nicht ist Sie verloren. Da sich dieser Schlüssel nur auf deinem Gerät befindet dürfte es schwer sein Threema im Browser darzustellen.

    Wie das bei Whatsapp realisiert ist würde mich interessieren. Vermutlich liegen die private Keys doch auf den Whatsapp servern. So mag es eventuell verschlüsselt sein, aber Whatsapp hat nach wie vor Zugriff darauf.

    Verbessert mich bitte wenn ich falsch liege 🙂

    Gruß Matze

  5. Dank Android Auto Support ist die Android Wear Unterstützung aktuell kaputt, alle Nachrichten werden doppelt angezeigt. Schönen Dank auch.

    http://www.android-hilfe.de/threema/667813-nachrichten-bei-android-wear-doppelt.html

  6. @Loachim
    Ehrlich gesagt kann ich in den FAQ von Threema nicht mal mehr den EIntrag zur geplanten Desktop-Version finden, der da bisher immer war. Wahrscheinlich hängt das mit deren neuen Buisnessplänen zusammen.
    Einen Mehrwert hast du trotzdem. Die Ende-zu-Ende Verschlüsselung bei WhatsApp findet nur zwischen Android-Geräten mit der neusten Version statt, alle anderen sind unverschlüsselt. Auch Gruppenchats und Medienübertragungen sind unverschlüsselt. Außerdem bringt die ganze Verschlüsselung dort nichts mehr, sobald du WhatsApp im Browser verwendest. weil dann sind die Nachrichten zwar bis zu deinem Smartphone verschlüsselt, werden dann aber nochmal zum WhatsApp-Server geschickt um hinterher wieder in den Browser geladen zu werden. Diesmal nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt.
    Man merkt einfach, dass die Ende-zu-Ende Verschlüsselung bei WhatsApp nur implementiert wurde, um den Otto-Normal-Verbraucher zufrieden zu stellen und Gegnern keine Angriffsfläche zu bieten. Bei Threema geht es wirklich darum sichere Nachrichten zu versenden.

  7. Ich habe bei Threema nur noch 2 aktive Kontakte, die anderen haben Threema einmal gekauft, genutzt oder probiert und wieder gelöscht.

    Parallel nutze ich WhatsApp, meine Familie, Freunde, Kollegen usw. sind alle in WhatsApp. Großes Hinderniss ist natürlich, dass Threema gleich vornweg kassiert, jetzt nicht wegen dem einmaligen Preis, aber viele haben in den App Stores keine Kreditkarte hinterlegt, kein Guthaben über Karte aufgeladen. Bei WhatsApp kannst du erstmal 1 direkt kostenlos loslegen. Außerdem bietet WhatsApp auch bald für iOS eine Verschlüsselung.

    Was nützt schon ein hoch-sicherer Messenger, wenn man niemanden erreichen kann? Da nützt auch die Anbindung an Google Auto nicht viel.

  8. @neofelis: man kann problemlos mit paypal bezahlen, die bezahlmethode sollte nun wirklich kein hinderniss sein threema zu nutzen.

    threema nutzt man, wenn man verschlüsselte kommunikation wünscht.. und zwar ende-zu-ende. bei whatsapp ist das aus oben genannten gründen definitiv nicht gegeben.

    aber die masse ist halt „dumm“, „es sind alle bei whatsapp, also benutzte ich das auch“… Schafe.

    Bei mir gibts nur Threema, auch mein Freundeskreis benutzt nur Threema. Wenn jemand kein Threema nutzen will, oder nur Whatsapp nutzen will „weil alle da sind“, dann kann ich gerne auf den (Chat)-Kontakt mit demjenigen verzichten. Wenn er/sie dann was von mir will, kann er halt anrufen, vorbeikommen, ne Mail schreiben oder sonstiges.

    Zudem hab ich den wunderbaren Vorteil, nicht hunderte „vermeindlich lustige“ Bilder/Videos/Spam am Tag über Whatsapp zu bekommen, herlich 🙂

  9. Gute Sache mit der Unterstützung für Android Auto und Wear.

    Aber Telegram wär mir viel lieber als Threema. Schon weil es auf allen Plattformen und mehreren Geräten synchron läuft und nicht nur an ein einzelnes Phone gebunden ist. Deshalb benutzen auch inzwischen die meisten meiner wichtigen Kontakte Telegram.

    Wie weit ist bei Telegram die Unterstützung für Auto und Wear? So weit ich weiß, kann man Telegram-Messages schon auf der Smartwatch mit Android Wear beantworten, oder?

  10. Also ich hab Android 5.0.1 und ne LG GwatchR – lesen kann ich die benachrichtigung, antworten klappt nicht.

  11. Eine Desktopversion wäre sicher auch bei Threema möglich. Entweder man synchronisiert den Private Key per Blue Tooth, gibt ihn per Handy ein oder findet eine Lösung via QR-Code, wie das meines Wissen auch Whatsapp macht. Bei Signal/ Textsexure arbeiten sie ja auch einen Browser Plugin, mal sehen, wie die das lösen werden. Nur weil Threema momentan andere Prioritäten setzt, heißt das nicht, dass es nicht ginge.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.