Telekom: Im Mai kein großzügiges Datengeschenk mehr

Im März gaben diverse Telekommunikationsanbieter ein Statement ab. Ein Statement, welches sich in einem Mehr an Dienstleistung beim Kunden niederschlug. Dabei ging es bei Telefónica mit ihren Marken o2, Blau, Aldi Talk und anderen darum, dass man weniger drosselt, Vodafone machte immerhin einen Social Pass locker – und die Telekom hob das monatliche Datengeschenk an. Statt der üblichen 500 MB gab es im März sowie im April satte 10 GB on top. Im Mai ist damit allerdings Feierabend, da will man wieder auf das Datengeschenk mit 500 MB zurückkehren. In den internen News heißt es nur lapidar, dass das „10 GB Datengeschenk“ ab Mai nicht mehr buchbar sei, stattdessen der Kunde wieder seine 500 MB über die MeinMagenta-App beziehen kann. Bei o2 und den anderen Marken geht es aber auch im Mai mit dem Mehr weiter – statt auf 32 Kbit/s wird lediglich auf 384 Kbit/s gedrosselt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Keine Ahnung ich komme im Monat dank der ganzen Streaming Pässe eh nie auf mehr als 1 GB, ich habe noch knapp 17 GB.

    • Bin ich bei dir, durch StreamOn ist mein Datenverbrauch auch massiv gesunken. Vorher habe ich gerne mal 15-20gb verbraucht, heute 1,5-2gb maximal, sehr oft sogar unter 1gb.

      • Jonas Wagner says:

        Wie ist der Datenverbrauch gesunken? Nur weil es dank StreamOn nicht zum normalen Volumen gerechnet wird, ist der Verbrauch doch trotzdem da? Oder wie ist der Zusammenhang?

        • Ja der Verbrauch ist da, wahrscheinlich sogar gestiegen, aber er wird mir halt nicht mehr von meinem monatlichen 8 GB Kontinent abgezogen, wenn ich Musik oder Videos Stream wenn ich in der S Bahn sitze oder in der Bahn

        • Daheim? W-Lan? Klaro sinkt der Verbrauch bei den Meisten im Mobilnetz, deshalb die scheinheilige PR durch die Bank. Genuzt hat es nur denjenigen die wirklich nix anderes haben. Aber das wurde schnell begriffen von den Mangern das man damit schön PR machen kann für LAU und die Kriese zu eigenen Gunsten ausnutzt.

      • Soetwas zeigt immer wieder, dass eine Volumenbeschränkung keinen wirklichen Sinn mehr macht, wenn eh der Großteil nicht darauf angerechnet wird.

        O2 hats vorgemacht (zumindest in Deutschland) und ich hoffe die anderen Anbieter ziehen bald nach und stellen auf Speedlimitierte Tarife um.

    • Also so Pauschalt ist das MÜLL was du da schreibst. Für Was? 2 Fotos am Tag + Chatten und Musik?
      Ich brauch ab 50GB + ehe bis zu 200GB/Monat.
      Ich hab rein Mobil alles, nix Festes für Zuhause (DSL/Kabel). Wenn du Daheim eh W-Lan hast und aktuell eh nur im Pyjama rumläufst brauchst quasi 0 von deinem Daten/Volumen/Bandbreite mobil. So wie die allermeisten die lezten Wochen, nicht umsonst hat man schön PR rächtig durch die Bank alles so locker gesehen weil man wußte dass die allermeisten eh dies nicht brauchen.
      Vor allem T-com hat ja den Osterhasen abgeschossen mit ihren 10GB für Systemrelevante Gruppen die WTF? Ja FUCK nochmal gar keine Zeit hatten diese zu nutzen weil sie ja wichtigeres zu tun hatten als dem Magenta riesen in den Anus zu kriechen. T-com hat sich damit denfinitiv 2 dutzend Kopfnüsse verdient.

  2. Mit den zusätzlichen 10GB in meinem Prepaidtraif Magenta M mit 2GB Datenvolumen, fühlte es sich wie die große Datenfreiheit an. Einfach mal ein Videoschnipsel unterwegs abspielen lassen und sogar bisschen Musik streamen war möglich. Jetzt weiß ich, wie es rund um den Globus zugeht.

    Ab Mai dann wieder deutsche Verhältnisse. Schade es war eigentlich ganz nett, dann ist eben am Mai wieder deutsche Datensparsamkeit angesagt.

    • Was das Gefühl von mehr Freiheit angeht, da bin ich ganz bei dir. Genau dasselbe Feeling hatte ich die letzten beiden Monate auch.

      Aber von wann ist bitte dein Vertrag? Magenta M mit nur 2GB? Da empfiehlt es sich mal in eine neue Generation von M zu wechseln. Da bekommt man momentan immerhin 12GB. Dann hast du quasi weiterhin dein 10GB Datenvolumengeschenk, nur eben fest mit drin. Und vermutlich beim selben Preis?!

      • @Dennis: Es handelt sich hierbei um einen Prepaid-Tarif.
        MagentaMobil Prepaid M mit 2GB Datenvolumen.

        • Stimmt, die gibt es ja auch noch. An die Prepaid Tarife habe ich gar nicht gedacht. Danke für die Aufklärung.

          • Ja ist hier Prepaid, weil mehr bin ich nicht bereit auszugeben. Die letzten zwei Monate waren zwar aus mobiler Datennutzung sehr angenehm aber 30-40€ für einen äquivalenten Vertrag ist es mir dann doch nicht wert.

            • Die Frage ist eh hast du DSL/Kabel Daheim oder NUR Mobil iNet?
              Wie sieht es bei dir mit dem Empfang an deine primären Aufenthaltsorte aus bei anderen Anbietern? Vodafone, O²?
              Es gibt zig hunderte von Angeboten, was bist bereit im Monat zu zahlen?

              Es gibt weitaus besseres als das T-com Angebot, die Frage ist eben was für dich am besten Passt.

              Die 10GB nutzten eh die allerwenigsten, reine PR von allen weil die meisten eh DSL/Kabel Daheim haben und diese primär nutzten auch vom Phone aus.

              • Zuhause habe ich Internet über Kabel, DSL ginge ebenfalls mit hohen Übertragungsraten. Qualitativ ist Mobil,zwischen Telekom und Vodafone kein Unterschied spürbar, also beide bieten ein gutes Netz. O2 dagegen kannste in die Tonne kloppen. Da ist selbst Telefonie eine Katastrophe.

                Nützlich ist bei der Telekom Tarif die Hotspotflat und meine wichtigsten Kontakte nutzen ebenso das Netz der Telekom. Von daher passt das schon so. Außerdem habe ich an den wichtigsten Orten sowieso meist Zugang zu einem WLAN Netzwerk.

                Wenn ich aber alle kleinen Posten und Pöstchen zusammen rechne, Internet/Kabel, Prime Video/Netflix, Musikstreaming, Apps und Co., usw. dann sind mir mehr als 10€ pro Monat die Sache nicht mehr Wert.

                • MIt Sache Wert meinst doch sicher nicht alles zusammen gerechnet sonder nur Mobilangebot Tel/iNet oder?
                  Also man braucht kein Prime und Netflix reicht doch einer für ne Zeit, dann später den anderen wenn es denn so sein muss. Weiß nicht was man so für Geld für Apps rausschmeißt (meist ist eh nur Müll). Musikstreaming braucht kein Mensch, findest doch eh so ziemlich alles kostenlos (youtube und in MP3 umwandeln) oder eben Radiosender über diverse Apps (kostenlos).

                  Bin vorhin über etwas gestoßen und dachte an Dich:
                  https://www.mydealz.de/deals/mobilcom-debitel-telekom-datentarif-mit-5gb-lte-150-mbits-fur-eff-599-monat-durch-96-aktionsguthaben-1578129

                  Vielleicht ist das was, ich war mit MD (der Firma selbst) recht zufrieden in den lezten Jahren. Nur nicht mit der Firma über die ich den Vertrag abgeschlossen hatte aber MD hat das sehr zu meiner zufriedenheit geregelt, TOP. Aber ich war und bin immer noch im O² Netz über MD (diese bieten alle Netze an) aber ist eigenständig nennt sich FUNK.
                  Für mich ist aktuell O² der Overking, keine 31€/Monat und hab alles Flat ohne beschränkungen, naja fast, kein Roaming im Ausland. Dafür spar ich mir seit Sep. das Kabel was mich über 32€ gekostet hatte und die 26€/Monat für O² free S (drosselung auf 1.000er Leitung). Dafür geben ich statt 58€ je nach anzahl der Monatstagen unter 31€ im Monat aus (0,99€/Tag) und hab alles jederzeit Mobil bei mir (was nutzt DSL/Kabel Dabeim wenn man nicht Daheim ist?)
                  Ginge auch billiger häufig, müsste dann extra planen und dann wären es meist 0,69€/Tag oder eben wenn mehrere Tage nicht in D gar 0€ für max 30 Tage im Jahr, was drüber ist würde mich 0,29€ kosten. Klingt bissle kompliziert aber wenn man sich damit auseinander setzt versteht man es leicht.

  3. Ich hab gerade mal 2 GB von 30GB (incl. Geschenk) verbraucht. Da hätte die Telekom durchaus noch etwas großzügiger sein können, da die meinsten von uns doch eh im heimischen WLAN hängen.

  4. 2x 10GB von der Telekom geschenkt bekommen, dank Stream On aber nur 3,8GB (1,6GB und 2,2GB) in beiden Monaten verbraucht.

  5. Anstatt die Preise zu erhöhen und Geschenke zu verteilen sollten sie lieber sinnvolle Tarife anbieten. Ich meine 40€ für MagentaMobil S … was soll das?

  6. Für mich eine absolut sinnlose Aktion. So viel Zuhause – zwangsweise – wie in den letzten 1 1/2 Monaten war ich noch nie.
    Wird Zeit, dass dieser ganze Hokuspokus endlich ein Ende findet und alle zur Besinnung kommen.

    • Das Kontaktverbot hat der Verbreitung von Covid-19 entgegen gewirkt.

      Die 10GB sind ein Geschenk und du gemeckerst trotzdem. Nicht jeder hat Festnetz, nicht jeder hat schnelles Internet und als Backup war es auch gut zu gebrauchen.

      Ich glaube die Kunden von Vodafone und Unitymedia waren gestern froh viel Datenvolumen zu haben. War doch das Kabelnetz gestört, Caschy hat berichtet.

    • Oder einfach dankbar hinnehmen. Telekom unterstützt auch uns Schulen in großzügiger Art und Weise.

      Ob nun benötigt oder nicht – es war einseitig mehr als ich mit ihnen habe ich vereinbart habe.

  7. Oder einfach dankbar hinnehmen. Telekom unterstützt auch uns Schulen in großzügiger Art und Weise.

    Ob nun benötigt oder nicht – es war einseitig mehr als ich mit ihnen vereinbart habe.

  8. Wie man hier schon sieht in den Kommentaren, viele zu Hause. Wieviele zu Hause gibt es aber in Deutschland ohne Festanschluß? >> Ergo die meisten nutzen ihr Wlan. Is wie immer mal wieder mit den 100GB bei VF das schaft man doch am Smartphone selber garnicht weg in 30 Tagen.

    Anstatt das sich die Unternehmen auf die Schultern klopfen für ihre Geschenke, sollten die sich mal lieber an den Durchschnitt der Tarife in der EU anpassen.

    • das ist aber nicht die Schuld der Telkomikations Unternehmen in Deutschland, sondern die Politik, die die Preise so in die höhe treibt, das mit den Auktionen zu den Übertragungsbändern gibt es nur in Deutschland und die Milliarden müssen halt wieder reinkommen

    • Eben, reine PR bei allen, den allerwenigsten hat es tatsächlich auch was gebracht.

  9. Schaaaaaaade. Aber da wurde ich die letzten beiden bzw. eineinhalb Monate echt verwöhnt. Zugegeben, bisher haben meine 2,5 GB schon locker gereicht. Es ärgert mich aber z.B. auch immer wieder, wenn Videos automatisch abgespielt werden (Paradebeispiel für mich ist Instagram, obwohl ich in den Einstellungen das entsprechend hinterlegt habe, dass Videos nicht automatisch abgespielt werden sollen).

    Ich hielt mich zwar überwiegend zuhause auf. Aber über die letzten vier Woche, habe ich die Gelegenheit wahrgenommen und habe bewusst mein Smartphone nicht mit dem WLAN verbunden, um mal so in Erfahrung zu bringen, wie mein Nutzungsverhalten ist. Entsprechend war ich auch etwas verschwenderisch unterwegs und habe u.A. alle neuen Podcastfolgen übers Mobilfunk geladen. Oder wie an anderer Stelle in einem Kommentar erwähnt wurde, eben mal auch ein Video darüber geschaut. Zudem konnte ich, ohne einen Gedanken an das Datenvolumen verschwenden zu müssen, sogar zwei berufliche Calls inkl. Bildschirmübertragung begleiten.

    Ich bin sehr dankbar, für diese Gelegenheit. Es stimmt mich dann schon ruhiger, zu wissen, eben ohne Probleme dann mal mit meinem Arbeitsgerät unterwegs über mein Smartphone online gehen zu können, ohne im Anschluss irgendwelche buchhalterischen Prozesse in Richtung Firma anstoßen zu müssen, wegen zugebuchtem Datenvolumen.

    Solange WLAN Zugriff gegeben ist, ist ja auch alles wunderbar. Aber dennoch schön, davon unabhängig agieren zu können.

  10. Habe immer noch 7,76 GB Rest und die 24 GB vom regulären Tarif nicht mal angetastet 😀

    Dank StreamOn sind die meisten Dienste enthalten – für den Rest ist das Datenvolumen mehr als ausreichend.

    • Schreib lieber auch was dich das im Monat kostet… damit die anderen dies schön abhacken können und weiter andere Posts lesen…

  11. Während das 10GB Geschenk 2x für private und Business-Tarife gebucht werden konnte, ist der 500MB-Klecks nur noch privat über die App (für Business gibts leider keine App, nur ein BSP – Business Service Portal) buchbar. Verstehe wer will. Und ja, dank Stream On für Music,Video und Socialmedia ist vom Geschenk dennoch nichts verbraucht worden.

  12. Das war mal super um auszuprobieren, wie es wäre, viel mehr Datenvolumen zu haben. Die Erkenntnis für mich: Unterwegs Videos schauen ist nicht meins. Für alles andere reicht mein 15€-Tarif vollkommen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.