Sunrise Kalender-App wagt den Schritt auf die Android-Plattform

Der in den USA sehr beliebte und bisher nur auf der iOS-Plattform verfügbare Sunrise Kalender versucht es nun auf der Android-Plattform. Zu diesem Zweck gibt es bereits die entsprechende Google+ Community, über welche Interessierte Zugang zur Beta bekommen können.

Sunrise-Android

Der Sunrise Kalender ist durchaus schick, wurde von mir persönlich aber mal Anfang des Jahres dahingehend beurteilt, dass er mir keinen Mehrwert bringt. Der Sunrise Kalender ist hübsch visualisiert, bietet einen schnellen Überblick über die Termine und zudem eine (deaktivierbare) Wettervorschau. Zu den nutzbaren Quellen zählen der Google Kalender, Facebook und die iCloud – die iOS-Variante verfügt noch über Exchange. Die englischsprachige Betaversion verfügt derzeit über kein Widget – hat man sich bestimmt bei iOS abgeschaut 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. ich finde alle die Kalender deutlich besser, bei denen die Termine in kleiner Schrift schon in der Monatsübersicht zu sehen sind wie z.B. bei Acalendar oder Jorte
    https://lh4.ggpht.com/K1ouSL37V3WjHiyiJzoQBrK07xIRLXkCjPHcyTt47JsCCFDe_JZYZF_QXxsObGsISg=h310-rw

  2. Eine Android Version herausbringen dann aber die Exchange Unterstützung weg lassen.
    Was für ein quatsch.

  3. Fantastical für Android wäre mal fantastisch.

  4. Wer zu spät kommt und erst Jahre für IOS entwickelt, hat keine Chance auf Android, da gibt’s dann schon bessere alternativen!!!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.