Sony-TV-Update: Pop-Up-Nachrichten warnen Nutzer vor erhöhtem Energieverbrauch

Sony rollt derzeit mit Version 6.0429 eine neue Firmware für diverse TV-Modelle in Europa aus. Im Vergleich zur Vorgänger-Version (6.0414) blendet man nun beim Verändern von Bild-Einstellungen, wie beispielsweise der Helligkeit, auffällige Pop-Up-Warnungen zu einem erhöhten Strom-Verbrauch ein. Nervig wird das Ganze insbesondere dadurch, dass man das nicht nur einmalig beim Anpassen der Bild-Einstellungen anzeigt. Für jeden Parameter zeigt man erneut die Warnung „Dies kann den Stromverbrauch stärker erhöhen, als die normale Konfiguration.“

Zwar passt man seine Bild-Einstellungen wohl nicht gerade täglich an, wenn man da durch diverse Parameter streift gestaltet sich der Einstellungs-Prozess jedoch unglaublich nervenaufreibend. Laut HDTVTest betreffen die Pop-Up-Warnungen lediglich in der EU und Großbritannien ansässige Nutzer. Nach dem von Sony abgegebenen Statement richte man sich lediglich nach EU-Verordnungen, die Ausgestaltung ist jedoch nicht gerade Nutzer-orientiert:

Dies wurde in Anlehnung an die EU-Verordnung zur Leistungsaufnahme umgesetzt. Wir nehmen das Kundenfeedback ernst und werden es für zukünftige Benutzeroberflächen berücksichtigen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Die Helligkeit und den Bildmodus passe ich durchaus häufiger an. Diese Meldung ist daher unglaublich nervig. Hab schon einiges durchsucht, doch eine Möglichkeit der Abschaltung noch nicht gefunden. Falls da jemand einen Rat hat, gerne her damit und tausend Dank!

  2. Sony und Kundenfeedback ernst nehmen. Genau mein Humor.
    Für das nervige Dauerleuchten der Spracherkennungs-LED gibt es keine seit langem keine Lösung seitens Sony.

  3. Ist mir letztens vor 1-2 Tagen aufgefallen. Hat mich jetzt ehrlich gesagt nicht groß gestört, aber ist schon etwas sehr ungelenk, diese Lösung^^

  4. Das EU Parlamant beschrieben mir drei Worten:
    Irrenhaus
    Versager
    Nichtskönner

  5. zum Glück ist mein Sony Fernseher schon älter als 2 Jahre, der bekommt keine Updates mehr…..

  6. Ist mir auch passiert mit V6.5016. Natürlich spricht das für einen KD-65AG9.
    Zimlich nervig als Nutzer zumal ich auch viele male umstelle. Gerade um Heilligkeit weg zu nehmen und am Abend die Augen zu schonen.

    Natürlich stand wieder mal nichts in der sony support App für die Firmeware Version über dieses Pop-up, sonst hätt ich nicht geupdatet. Frustrierend!

  7. Sony ist in Sachen Support einer der schlechtesten Läden die mir je untergekommen sind. Die aktuelle Masche ist jedem Kunden bei einer Reklamation erst mal einen Arbeitsauftrag zu geben. Du lieber Kunde lädst dir erst mal eine Software runter und dann arbeitest die die Punkte 1 – 16 ab. Vorher nehmen wir das Gerät überhaupt nicht zur Reparatur an. Blöd nur, wenn es zum Beispiel um einen defektes Display (Risse innerhalb des Displays) oder Backlight Bleeding geht.

    Darüber hinaus….Strom sparen beim TV schauen….Da steht der Deutsche drauf. Wir haben ständig Kunden, die sich wegen 70 Watt/h in die Hose machen. Da kostet dann die Stunden TV schauen 2,14 Cent oder 23,04 im Jahr. Also werden die Kunden das Bild schnell wieder auf die Stromdsparenden Einstellung zurück stellen….und ….über zu dunkles Bild meckern.

    Glaubt ihr nicht? Haben wir JEDEN Tag im Support.

    PS. Wer beim TV Schauen Strom sparen will sollte sich einen kleinen Fernseher kaufen.

    • Es gibt da ein Buch (How Bad Are Bananas?: The carbon footprint of everything von Mike Berners-Lee) in dem die CO2-Fußabdrücke u.a. diverser Freizeitgestaltungen untersucht werden. Beim Radeln wird da beispielsweise die Produktion der Kalorien, die verbraucht werden, mit berücksichtigt. Fazit: Fernsehen gehört – einschließlich Strom & Herstellung des TV – zu den CO2-sparendsten Freizeitaktivitäten überhaupt.

  8. Der Witz an der Sache:
    Die Sony XH90 TV Modelle verbrauchen im Standby dauerhaft bis zu 20 Watt (sogar bis zu 30 Watt wenn z.B. HomeKit aktiviert ist). Eine Möglichkeit den TV ganz auszumachen gibt es nur via kostenpflichtiger Software, Sony selbst bietet diese Möglichkeit nicht an. Und jetzt ständig eine Meldung wenn man die Bildhelligkeit eine Nuance ändert?!

    • „Eine Möglichkeit den TV ganz auszumachen gibt es nur via kostenpflichtiger Software“

      Welche meinst du?

      • Die Software um den Ausschalt Button auf den Bildschirm zu bekommen ist kostenlos und heisst „Button Mapper“. Leider kann man das neue Menu bzw. den Button nur via Bluetooth Mouse ansteuern oder man kauft die Software „Mouse Toggle for Android TV“. Damit lässt sich der TV dann dauerhaft in einen Modus mit faktisch nicht messbaren Energieverbrauch bringen aber dennoch wieder mit der Fernbedienung ganz normal einschalten (dauert dann allerdings 30-40 Sekunden).

        • aus dem grund hängt mein sony an einer funksteckdose, jaja ich weiß „das schadet dem gerät“ – bisher nicht. aber traurig, dass es für ein premiumprodukt aus dem jahr 2019 noch notwendig ist.

    • Da gebe ich dir Absolut Recht, das ist auch schon bei der XG95 Reihe so. Im Standby verbraucht der einfach 20-25 Watt.
      Eine Möglichkeit dies zu unterbinden, ohne lange Bootzeiten wegen dem vom Strom trenn zu erzeugen, ist den TV im Standby vom Netzwerk zu trennen.
      Das kann man z.B. schnell testen in dem man im Standby mal das LAN Kabel zieht und den Stromverbrauch beobachtet, dieser geht dann recht schnell auf 0,5W runter

  9. Die Software um den Ausschalt Button auf den Bildschirm zu bekommen ist kostenlos und heisst „Button Mapper“. Leider kann man das neue Menu bzw. den Button nur via Bluetooth Mouse ansteuern oder man kauft die Software „Mouse Toggle for Android TV“. Damit lässt sich der TV dann dauerhaft in einen Modus mit faktisch nicht messbaren Energieverbrauch bringen aber dennoch wieder mit der Fernbedienung ganz normal einschalten (dauert dann allerdings 30-40 Sekunden).

  10. Iluminatus23 says:

    Das mit dem Standby Verbrauch von 30 Watt hatte ich auch und konnte es mit der App Tasker beheben!!
    Einfach eine Regel, die WLAN ausschaltet, wenn der Bildschirm aus geht und umgekehrt. LAN Kabel darf natürlich keines dran hängen, aber bis auf 10s ohne Internet nach dem Start, hat man keine Nachteile. Und es dauert eben keine 40s bis er gestartet ist, sondern er geht sofort an!

  11. Da dachte ich einmal: nee, du bist im Moment mit der FW zufrieden, da aktualisierst du heute -nicht- .. (und schaust mal, was andere über das Update meinen.. )

    Glück gehabt ^_^

    XG95 @ XH95

    MfG
    Nyte

  12. nervig ist auch, dass di meldung unpassend kommt.. wenn man also was stromsparendes einstellen will, wie helligkeit auf dunkler… auch dann kommt die meldung. mein erster sony tv und ich bin maßlos enttäuscht bisher

    • Maßlos enttäuscht? Wegen einer Pop-Up-Meldung? Ds muss ein sehr schweres Leben sein…

    • Kann ich absolut nachvollziehen. Wie kann man nur so etwas programmieren? Ich wechsle bei fast jedem Film, z.B. um zwischen Dolby Vision Hell oder Dunkel zu wechseln. Es nervt mich so sehr!
      Kann man nicht auf Werkseinstellungen zurücksetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.