Sonos Roam: Wenn sich der Lautsprecher nicht mehr aufladen oder einschalten lässt

Der Sonos Roam ist ein toller Lautsprecher für alle, die im Sonos-Kosmos leben. Mein Sohn nutzt seinen zur Beschallung, als Wecker – und manchmal unter der Dusche. Ein zweiter Roam wird von uns portabel im Haus eingesetzt, bezüglich des Sound sind wir zufrieden. Doch der Roam von Sonos hat ein großes Problem. Schaut man bei Google nach, dann findet man leider sehr viele Ergebnisse, wenn man danach sucht, dass der Sonos Roam nicht richtig lädt. Vermutlich liegt das Problem aber gar nicht am Laden selbst, sondern ist anders gelagert. Was uns mehrmals mit beiden Roam passierte: „Leer“ gehört und versucht, wieder aufzuladen.

Aber: es passierte (vermeintlich) nichts. Andere Netzteile ausprobiert: Kurzes Aufblinken des orangefarbenen Lichtes unten – das war es dann aber auch. Zahlreiche Netzteile ausprobiert: nichts. Andere Kabel: nichts. Offizielle Ladestation: nichts. Sonos sagt, man solle die Ladestation oder ein Netzteil mit mindestens 10 Watt nutzen. Der Roam kann zwar auch mit einem 5V/1,5A (7,5W) USB-Netzadapter aufgeladen werden, aber die Ladezeiten sind dann möglicherweise langsamer. Hilft aber nur nichts, wenn ihr denkt, dass der Roam nicht lädt und nicht mehr angeht. Eine Lösung, falls ihr mal in die Falle tappt: Nicht einfach versuchen, ein paar Sekunden die Powertaste zu drücken.

Es sind nämlich satte 12 Sekunden, die man drücken muss. Drückt man 12 Sekunden den Powerknopf, dann geht kurz das orangefarbene Licht an, gefolgt vom weißen oben. Hattet ihr den Roam vorher schon an einem Netzteil, dann sollte er geladen sein, ansonsten dürfte er – Restenergie vorausgesetzt – in der App wieder ansprechbar sein und seinen Ladestatus verraten.

Gratis-Lifehack: Schreibt euch mal auf, was eure Netzteile so leisten können:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ja, das ist mir mit einer nagelneuen Sonos Move auch passiert. Nachdem sie im Urlaub leer wurde wollte ich mit einem alternativen Kabel+Netzteil aufladen, da ich davon mehrere dabei hatte habe ich eben nicht den Lade-Ring mitgenommen.
    Leider mit dem fast gleichen Fehler wie hier beschrieben – nur das auch diese 12sek nichts bewirkt haben. Tatsächlich habe ich einige Stunden damit verbracht eine funktionierende Kombination von Kabeln, Netzteilen und Tastenkombinationen zu finden. Dabei waren auch Leistungsstärkere Netzteile (iPad Pro, MAcBook) dabei, also kann es nicht an einer zu geringen Ladeleistung gelegen haben. Ich dachte schon das Teil wäre defekt, aber zuhause auf dem Ladering funktionierte das Laden sofort und problemlos.
    Ich hoffte auf einen Einzelfall, aber ich muss das demnächst nochmal ausprobieren…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.