Smartphone-Verbreitung in Deutschland nach Marke

Es sind wieder frische ComScore-Zahlen auf dem Markt, die Holger Schmidt in eine anschauliche Tabelle verpackt hat. Sie zeigt die aktuelle Verbreitung von Smartphones nach Marken in Deutschland (Verbreitung, keine aktuellen Verkaufszahlen!). Aus der Tabelle geht hervor, dass Samsung derzeit 30 Prozent Marktanteil hat, Apple selber kann die Verbreitung nicht toppen, was sicherlich an den unterschiedlichen Geräten und Preisen von Samsung liegen wird. Erstaunlich, dass Samsung die Verbreitung verdoppeln konnte, im August 2011 dümpelte man auf 15 Prozent herum.

Spricht sicherlich für die Geräte von Samsung, das Marketing scheint es eher weniger zu sein, hier fällt man maximal durch langweiliges Mitbewerber-Bashing auf – aber vielleicht zieht das auch bei manchen Menschen. Nicht so gut sieht es bei Nokia aus, hier geht es weiter abwärts, 18 Prozent – im Vorjahr noch 31 Prozent. Hier finden sich sicherlich alte Geräte am Markt, die nun langsam aber sicher gegen neue Geräte ausgetauscht werden – die allem Anschein nach nicht von Nokia sind. Man darf gespannt sein, was Windows Phone 8 und die neuen Lumia-Geräte bewirken. HTC, Sony und RIM sind auch vertreten, spielen eine eher untergeordnete Rolle, bleiben aber dennoch stabil.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Die Grafik zeigt auf jeden Fall deutlich, wie Nokia von Samsung abgelöst wird.
    Alle anderen Hersteller halten sich gut. Ok, Sony etwas besser, RIM etwas schlechter.

    Wer also weiterhin ein „normales“ Phone benötigt oder wem das Ökosystem eher gleichgültig ist, möchte jetzt eher keins von Nokia kaufen.

    Um Apple muss man sich keine Gedanken machen. Viel spannender wird der Versuch von Microsoft/Nokia werden, den Trend zu ändern.

  2. Interressant wäre noch die Verteilung nach Preissegment.

  3. Eric Bonacci says:

    Puuuh so langsam wird es aber langweilig Mr. Caschy… das seit Wochen andauernde Querschießen gegen Samsung und zwischen den Zeilen hochjubeln von Apple.  

    Bist Du sicher, noch neutral in deiner Berichterstattung zu sein, wenn Du Aussagen wie: „… fällt man maximal durch langweiliges Mitbewerber-Bashing auf – aber vielleicht zieht das auch bei manchen Menschen“, von Dir gibst? 

    • Ich juble nicht zwischen den Zeilen, hier bekommt jeder sein Fett weg, wenn mir etwas auffällt – egal ob Apple oder Samsung.

    •  Ich hab auch gleich gedacht, „ist da nicht ein Apple-Fanboy ein bißchen beleidigt, weil der den Spott nicht ertragen konnte?“ Ich, der viele Apple-User schon für verführt und verblendet halte, konnte mich über die Spots totlachen – weil soviel Wahrheit drinsteckte. (Das kann ein Verblendeter natürlich nicht sehen).
      Abgesehen davon, war Apple glaub ich eine der ersten großen Firmen in der Tech-Welt, die in Spots Mitbewerber-Bashing (MS) betrieben haben. (Wer im Glashaus sitzt, …)

  4. die tech. Specs der Samsungs sind typischerweise etwas besser, soft skills wie Anfassqualität, Materialanmutung und Verarbeitung lassen sich halt nur schwierig in Tabellen giessen.

  5.  Samsung ist eine starke Marke. Mit HTC können viele wenig anfangen. Im Zweifel greiftr man dann doch nach dem Brand.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.