Siri Kurzbefehle: Automatisch ein Foto machen

Mit Apples Sprachassistent Siri kann man schon automatisiert die Kamera-App öffnen. Allerdings gibt es nun auch andere Möglichkeiten, wenn man sich die neuen Kurzbefehle, ehemals Workflow, anschaut. Nutzer von Workflow wurden schon auf Kurzbefehle umgestellt, alle anderen können das mächtige Script-Tool kostenlos aus dem Apple App Store laden.

Als kleiner Einstieg: Ich hatte damals schon über Scripte gebloggt, so lassen sich beispielsweise automatisch Fotos zusammenfügen, nun kann man aber auch automatisch via Siri-Sprachbefehl ein Foto aufnehmen, ohne die Kamera selbst zu berühren. Interessiert? Dann macht es wie folgt:

Öffnet die App Kurzbefehle und erstellt einen neuen Befehl. Sucht nach Kamera und wählt „Foto aufnehmen“:

Dann macht ihr folgendes: Soll das Foto automatisch ohne euer Zutun geschossen werden, so deaktiviert „Kameravorschau anzeigen“. Wählt, ob die Kamera auf der Vorder- oder Rückseite genutzt werden soll und die Anzahl der Bilder. Danach ein kleiner Sprung ins Menü, zu finden unter „Fertig“.

Hier kann man einen Namen für den Ablauf eingeben, in meinem Fall „Foto automatisch“. Wichtig dann: „Zu Siri hinzufügen“. Hier nehmt ihr euren eigenen Sprachbefehl auf. Das sieht dann so aus:

Das wäre es auch schon fast. Aber optional ein Tipp: Solltet ihr das so abspeichern, wird der Ablauf durchgeführt und am Ende sieht man die Oberfläche der App Kurzbefehle. Ist ja vielleicht auch Quatsch. Also überlegt euch vielleicht eine passende End-Option.

In meinem Fall habe ich gewählt, dass ich das Bild in einem Album abgespeichert wissen will und die aktuellen Bilder angezeigt werden, wenn ein Foto geschossen wurde. Sind also zwei Schritte, die hinzugefügt werden wollen: „In Fotoalbum sichern“ – hier könnt ihr eines fest vergeben – und „Neuste Fotos anzeigen“.

Hat man das alles erledigt und den Arbeitsablauf gespeichert, dann reicht in Zukunft das Aufrufen von Siri und euer festgelegter Befehl, um ein Foto aufzunehmen und danach die neusten Aufnahmen anzuzeigen.

Das soll natürlich nur ein kleiner Anriss sein, denn es sind durchaus mächtige Sachen möglich, auf die ich vielleicht mal beizeiten eingehe. Und falls ihr mit Kurzbefehlen arbeitet, so würde mich interessieren, was ihr wie realisiert habt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Problem: Geht nur mit entzerrtem Gerät, vor ein schnelles Foto nicht unbedingt praktisch…

  2. Ich nutze Shortcuts, ehemals Workflow, schon eine Weile. Unter anderem als Anbindung an meine Heimautomatisierung, als Zeit-Ansager und Musikabspieler für Sporttrainings, zur In-Browser-Generierung von Einmal-E-Mail-Adressen…
    Mein neuester Shortcut: ich frage Siri „was kostet Benzin“ und es gibt mir die gerade günstigste Tankstelle auf meinem Arbeitsweg aus, sagt mir die Entfernung und die Fahrtzeit und fragt mich ob ich dorthin navigieren will.
    Komplett mit Bordmitteln, ohne Drittanbieter-App.

    • interessant!
      vlt. magst du ja auch noch schreiben, wie du dabei vorgegangen bist und welche App (günsigste Tankstelle) du dabei einsetzt.

      • Na da bin ich mal gespannt, er schreibt ja „ohne Drittanbieter-App.“

      • Wie gesagt: keine App, nur mit Bordmitteln.
        Hier ist meine aktuelle Version des Shortcuts: https://www.icloud.com/shortcuts/35501fe8e16c4e7d822359c18f68731e

        Ich gehe stattdessen auf die normale Webseite ich-tanke.de, zieh mir das HTML der jeweiligen Tankstellenseite und lasse einfache Reguläre Ausdrücke über den Inhalt laufen um die Preise zu bekommen. Ginge sicherlich eleganter über die passenden API, es sollte aber schnell gehen – gleichzeitig diente es Beispiel dafür dass man nicht für jeden Scheiss eine App oder API braucht. 😉

        Was demnächst noch kommt: bei identischen Preisen wird die nähere ausgegeben (derzeit die erste) und Möglichkeit Rabatte einzugeben (z.B. ADAC bei Shell).

        • Sehr gut. Werde ich mir ansehen. Allein wegen der RegEx.

        • Hallo Sebastian,
          wenn ich den Link öffne, sehe ich nur eine weiße Seite mit dem Auto-Icon und dem Text „Tanken 2.0.1“ und unten eine Verlinkung „Kurzbefehl erhalten“ auf den App Store für die App Shortcuts. Ansonsten ist nichts zu sehen. Auch direkt über das iPhone sehe ich nicht mehr. Hast du da irgendwas vergessen oder mache ich etwas falsch?

        • Hey, wärest du bitte so nett und würdest deinen Shortcut zur In-Browser-Generierung von Einmal-E-Mail-Adressen teilen? 🙂
          Habe es soeben für mich versucht, scheitere aber leider daran, dass die Zeichenanzahl sich bei jeder generierten Adresse unterscheidet und ich sie deswegen nicht auslesen kann..

          • Da ist es leider nur mit einem Shortcut nicht getan.
            Ich habe einen eigenen serverbasiertes Spamfilter programmiert (natürlich nicht mit Shortcut 😉 ), der unter anderem diese Einmaladressen serverseitig erzeugt, in der Datenbank ablegt , whitelistet etc.
            Per Shortcut mache ich lediglich die Systemintegration ins iOS bzw. direkt im Safari, ich übermittle per Button (über Sharing in Safari) die URL und bekomme grob gesagt bereits die Mail-Adresse zurück und kopiert sie in die Zwischenablage auf dem iOS-Gerät. Ich muss damit halt kein eigenes Plugin extra dafür programmieren.

            Falls man mit einer Wildcard-E-Mail arbeitet könnte man es in einfach z.b mit domain+gesalztem Hash der domain@email.de rein clientseitig machen, also ohne Serverintegration machen. Bei mir geht es allerdings deutlich weiter.

        • Leider funktioniert die Kraftstoffauswahl nicht wirklich. Geht das bei dir? Ich würde gerne E10 abrufen, allerdings funktiert die Abfrage NUR mit „Super Benzin“. „Diesel“ und „Super (E10) Benzin“ funktionieren nicht alls Variable.

          • Hi Daniel,
            Mach mal bitte ein Backslash vor die Klammern, also Super \(E10\) Benzin
            Damit sollte es funktionieren.

            Diesel geht bei mir problemlos.
            Im Grunde muss es genauso stehen wie auf den Tankstellenseiten. Welche Tanke hast du denn?

  3. Lässt sich das dann auch von der Apple Watch aus aktivieren? Stelle ich mir ja praktisch für Gruppenfotos vor.

  4. Ich bin leider sehr enttäuscht von der App. Nicht was ich machen wollte, funktionierte. Dass die Spotify Befehle nicht gehen ist traurig, liegt aber denke ich nicht unbedingt an Apple. Dass ich nicht einmal per Sprache mein iPhone mit einem Bluetooth Lautsprecher meiner Wahl verbinden kann, ist für ein „mächtiges“ Tool schon sehr traurig.
    Wenn jmd die Lösung für eine meiner Wünsche kennt, gerne her damit. Danke

  5. Das geht doch auch ohne Shortcut schon lange? „Hey Siri mach ein Foto“, bzw. „Hey Siri mach ein Selfie“…
    Wo liegt der Unterschied zum Shortcut?

    • Wenn man Siri fragt wird nur die Kamera-App gestartet. Bei den selbst erstellten Sprach-Shortcuts wie im Artikel machen die Optionen den Unterschied. Ausserdem gibt es ja noch ein paar andere Befehle, nicht nur für Fotos.

  6. Gibt es da allgemein keine Weboberfläche für die Oberfläche? Wer macht sowas auf nem 5 Zoll Display? Da würde ich eher IFTTT etc. benutzen

    • Ich erstelle die Shortcuts weitaus lieber auf dem iPad als auf dem iPhone.
      Aber auch da fehlt irgendwann Fläche bzw. die Möglichkeit Objekte gruppiert aus und einzublenden.
      Es geht aber einigermassen sobald es nicht zu komplex wird.

  7. Toll wäre es, wenn nach dem Starten der Kamera der Selbstauslöser aktiviert werden könnte. Da finde ich aber leider keinen Befehl für.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.