Anzeige

Schüler und Studenten sparen Anmeldegebühr für den Windows 8 Store

Ihr wollt mal in die Entwicklerschiene gehen und Apps für Windows 8 zaubern? Dann solltet ihr euch vielleicht langsam mal als Entwickler bei Microsoft, beziehungsweise dem Windows 8 Store anmelden. Aber: kostet 49 Dollar für Normalsterbliche. Nicht aber für Schüler und Studenten, die bekommen kostenlos einen Entwickler-Account bei Microsoft.

Offiziell heißt es: Schüler (ab 18 Jahren) und Studenten bekommen ab sofort die Anmeldegebühr von $49 für die Entwicklerregistrierung am Windows 8 Store erlassen. Damit steht der Veröffentlichung eurer Windows 8 Apps jetzt nichts mehr im Weg! Dann zaubert mal fleißig Apps für das neue Ökosystem – und wenn ihr meint, eure Apps wären etwas für die Leser hier, dann schickt mir einfach eine Mail. (danke Oliver!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Das Ganze ist aber nur für ein Jahr kostenlos, richtig?

  2. Ich finde Microsofts Studenten Policy echt gut. Visual Studio und Windows 8 und nun der App Store sind umsonst… damit könnte es was werden mit deren App-Verkaufszahlen, weiter so!

  3. Anfixen nennt man sowas. …. für das Wechslen zur dunklen Seite.

  4. Welche Ironie 🙂 Windows Produkte auf dem Bildschirm eines Mac Book Airs. Fuck you Apple; die Welt kann auch ohne dich.

  5. Danke für den Tipp, gar nicht mitbekommen!

    @Sebastian: Laut den FAQ wird jedes Jahr neu verifiziert, ob man noch Schüler/Student ist.

  6. Also ich komme nicht weiter. Bin Schüler.. auf dieser Seite, wo man sich als Schüler verifizieren muss gibt es nur Fachhochschulen oder Unis zur Auswahl..

  7. Ich bin Fachoberschüler und wie schon Shayan sagte, gibt es nur Universitäten und Fachhochschulen, also nur Stundenten nichts Schülermäßiges.

  8. Wer programmiert schon für so ein beschränktes Senioren OS und dann ist es auch noch von den Superhelden von Nokia und Microsoft die sowieso jeden Trend verschlafen. Da schreib ich eher noch ne Web OS App.

  9. Für Studenten ist der Spaß schon länger kostenlos und auch afair für die gesamte Studienzeit ;).

  10. Windows-Store-Bilder im MacBook-Frame 😀 – hat auch was…

  11. Bitte beachten, dass man für die Anmeldung trotzdem eine Kreditkarte benötigt!

  12. Ich finde es sehr lobenswert, dass Microsoft solche Programme für Schüler und/oder Studenten auf die Beine stellt.

    Damit könnten sie auf jeden Fall einiges an Verkaufs- und Appzahlen im Windows 8 Store reißen. Bei Android zahlt man ja z.B. auch 25$ für einen Developer-Account. Warum also als Student nicht kostenlos für Windows 8 entwickeln?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.