Satechi Desktop Stand für das Apple iPad Pro vorgestellt

Satechi hat für das Apple iPad Pro einen neuen Desktop Stand vorgestellt, der sich in Höhe und Neigung verstellen lässt. Er soll das Arbeiten mit dem Tablet erleichtern. Es handelt sich um eine Halterung aus Aluminium, welche sich generell für Geräte mit Bildschirmgrößen von 4 bis 13 Zoll eignet. Ihr müsst also nichts zwangsweise ein iPad Pro herein klemmen.

Das Satechi Desktop Stand misst 14,6 x 24,4 x 4,4 cm und wiegt ca. 737 g. Im deutschen Handel ist er in der Farbe Space Gray über Gravis zum Preis von 49,99 Euro erhältlich. Die obere Halterung lässt sich um 180 Grad und der Sockel um 135 Grad verstellen. Das Design solle laut dem Hersteller besonders gut mit Apple-Produkten harmonieren.

Wer also ein Tablet öfter mal am Schreibtisch verwendet, der kann sich den Ständer von Satechi ja eventuell einmal ansehen. Vielleicht lässt sich so die Ergonomie verbessern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Das gleiche Modell gibt’s von ugreen für 20 auf amazon.de.

    • Sagen wir mal ein ähnliches Produkt, es ist nicht relabeled. Aber warum ich das 2,5 fache für das Satechi ausgeben soll, erschließt sich mir nicht, das Ugreen hat sehr gute Bewertungen und ist auch aus Aluminium.

  2. Schickes Teil. Mit Magnethalterung fände ich es noch einen Tick eleganter. Wer sein iPad gerne als Zweitdisplay nutzt, hat da sicher Verwendung für.

  3. Wer soll denn bitte so wie im Ad dargestellt malen? Danach kannste deine Arme und vor allem Ellebogen wegschmeißen

    • Meine Tochter zeichnet viel mit dem Ipad, ich habe ihr den Ugreen Link geschickt, sie ist völlig angefixt, zudem kann sie dann das Ipad Hochkant für Videokonferenzen an der Uni nutzen und den Winkel frei einstellen. Zum Zeichnen natürlich viel flacher als dargestellt.

    • Das habe ich mich auch gefragt. Zum Zeichnen würde man das Ding doch eher auf den Tisch legen.
      Auf der anderen Seite haben Maler die Leinwand ja normalerweise auch mehr oder weniger senkrecht stehen. Muss ja auch einen Grund haben.

  4. Die Halterung von Twelve South ist für mich in allen Belangen dieser Lösung weit überlegen. Ok, bis auf den Preis, aber Twelve South macht in der Regel sehr hochwertige Sachen.

  5. Für Videokonferenzen und Videokonsum ja….zum Malen/Zeichnen reine Katastrophe. Wer mach denn solche Fotos?

  6. Jonas Wagner says:

    Müsste man ausprobieren ob die halbrunde Halterung unten beim Pro nicht bei der Bedienung der “Home Leiste” stört. Ich habe das gleiche Problem mit einer Qi Halterung fürs iPhone. Hoch swypen für den home screen oder seitlich um durch die Apps zu wechseln ist echt schwierig.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.