Sony freut sich nach der Nixxes-Übernahme auf mehr PC-Portierungen

Sony hat kürzlich das Entwicklerstudio Nixxes übernommen. Letztere sind vor allem auf Portierungen spezialisiert und sollen wohl auch dabei bleiben. So hat der Kopf der PlayStation-Sparte, Jim Ryan, mitgeteilt, dass man mit der Unterstützung von Nixxes mehr PlayStation-Spiele für PCs portieren wolle. Den Anfang machten da ja schon Titel wie „Horizon: Zero Dawn“ und „Days Gone“.

Es wird aber wohl noch eine Weile dauern, bis wir verstärkt Früchte der Arbeit zu sehen bekommen. Laut Ryan befinde man sich da noch in einem frühen Stadium. Sony hatte gleichzeitig in der Vergangenheit klargestellt, dass die Priorität immer auf den hauseigenen PlayStation-Konsolen liegen werde, auch wenn man im PC-Markt wildere. Man habe aber wahrgenommen, dass es auch unter PC-Gamern viele Menschen gebe, die Interesse an den PlayStation-Titeln hätten.

Die nächste PC-Portierung dürfte wohl „Uncharted 4: A Thief’s End sein“. Dazu gab es schon einige Leaks, eine Bestätigung Sonys steht jedoch noch aus.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Man habe aber wahrgenommen, dass es auch unter PC-Gamern viele Menschen gebe, die Interesse an den PlayStation-Titeln hätten.

    Hübsche Umschreibung für “wir haben die Hosen gestrichen voll, weil uns Microsoft meilenweit voraus ist und wir spätestens mit der nächsten Konsolen-Generation zu einer Nische verkommen, wenn wir jetzt nicht Speichel lecken”.

    • ja meilenweit voraus, dass zeigen die Verkäufe der Next Gen Konsolen.
      Sony ist quasi am Ende und muss nun alles auf den PC auslagern. Das hast du absolut pfiffig erkannt.

      …die bringen einige Titel nach 2-3 Jahren oder sogar länger auf den PC. Was ist daran falsch? Mit Horizon lief das recht erfolgreich. User die eben nur auf dem PC zocken und keine Konsole kaufen wollen, haben so die Möglichkeit nach einiger Zeit diese Titel noch zu spielen. Ist doch völlig ok.

      Das hat mit den gleichzeitigen Releases auf dem PC, so wie Microsoft das macht nichts zu tun.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.