Samsung Galaxy Watch 4 Classic erneut gesichtet

Die Samsung Galaxy Watch 4 Classic war bereits Ende Juni 2021 Bestandteil einiger Leaks. Nun gibt es dank des Leakers Evan Blass einen weiteren Ausblick auf das Wearable. Jener hat die Smartwatch in einem kleinen 360°-Video festgehalten. Die Classic soll diesmal in drei Größen (42, 44 und 46 mm) und drei Farbvarianten (weiß, grau und schwarz) erscheinen.

Die Gehäuse der Galaxy Watch 4 sollen als Stahl- und als Aluminiumvarianten verfügbar sein und so dann auch in allen drei Größen erhältlich sein.

Die bisherigen 20-mm-Armbänder werden auch bei der neuen Uhr nutzbar sein. Im Lieferumfang sollen sowohl eine S/M- als auch eine M/L-Variante beiliegen. Das Display wird entweder von Gorilla Glass DX (Stahlvariante) oder DX+ (Aluminium) geschützt. Was ist noch dabei? Wassergeschützt bis 5ATM, MIL-STD-810G-Zertifizierung und es wird vermutet, dass die Uhr im August dieses Jahres vorgestellt wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Würde gerne meine Watch von 2018 dagegen tauschen aber wenn die Preise wirklich so hoch sein werden wie Letzens gelesen dann verzichte ich erstmal.

  2. Als verwöhnter Galaxy Watch 1. Gen User interessiere ich mich natürlich vor allem für die Akkulaufzeit und das generelle Bedienkonzept mit dem neuen Betriebssystem. Hat man Tizen nachgebaut, oder das altbackene hakelige OS nur mit mehr Performance in Sachen Hardware beschleunigt plus ein paar optische Anpassungen? Die Galaxy Watch 3 konnte nämlich der 1. Gen nicht wirklich das Wasser reichen. Akku stark verkleinert, gleicher SoC verbaut, kein Performance-Vorteil außer über etwaige Updates, die neuen Gimmicks wie Blutdruckmessung funktionieren nur mit Samsung Smartphones etc, da sie Zugriff auf den Galaxy Store erfordern, was ja mit anderen Smartphones unterbunden wird. Dann lieber bei der GW1 bleiben, da die 3er ohne erkennbare Vorteile daherkommt. Mal schauen, was man nun in der 4. Gen für ein Gesamtpaket hat. 20mm Armbändchen halte ich für sehr schmal, gerade bei der 46mm Version. Das war bei Gear S3 classic / GW1 46mm mit 22mm breiter.

  3. Ich habe ja nicht viel Hoffnung, dass sich in Sachen Akkulaufzeit was großartig ändert, aber wenn das wieder nur mit Ach und Krach 3 Tage werden, dann bin ich raus… Habe noch die S3 Frontier und bis auf die defekte Lünette (passend kurz nach Garantieende kamen da so Viertelkreise Gleitpads oder so raus und vermutlich Gummidichtungen…) ist die eigentlich noch in Ordnung. Wahrscheinlich hat die Wasserdichtigkeit darunter ebenso gelitten, aber ausprobieren will ich das nicht. Was die 20mm Straps sollen statt der bisher 22mm weiß der Geier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.