Samsung: Weitere Details und Bilder zur kommenden Galaxy Watch4

Erst vor wenigen Tagen leakten neue Bilder der neuen Galaxy Watch4 von Samsung im Netz, nun teilt Androidheadlines weitere Eindrücke von den kommenden Modellen, die dann doch noch deutlich mehr vom Gerät zeigen. Wobei hier dann tatsächlich vor allem das „Classic“-Modell zu sehen sein soll, die bisherigen Bilder zeigten demnach das sportliche Modell.

So wird das Modell im klassischen Design allem Anschein wieder auf eine drehbare Lünette setzen, an der Seite befinden sich zwei Tasten, die der erweiterten Navigation dienen. Die Classic soll diesmal in drei Größen (42, 44 und 46 mm) und drei Farbvarianten (weiß, grau und schwarz) erscheinen. Die Gehäuse sollen als Stahl- und als Aluminiumvariante verfügbar sein und so dann auch in allen drei Größen erhältlich werden.

Die bisherigen 20-mm-Armbänder werden auch bei der neuen Uhr nutzbar sein, im Lieferumfang sollen sowohl eine S/M- und eine M/L-Variante beiliegen. Das Display wird entweder von Gorilla Glass DX (Stahlvariante) oder DX+ (Aluminium) geschützt. Was ist noch dabei? Wassergeschützt bis 5ATM, MIL-STD-810G-Zertifizierung und es wird vermutet, dass die Uhr im August dieses Jahres vorgestellt wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die Classic-Variante sieht ja gar nicht mal so schlecht aus. Nur 20mm Bandanstoß finde ich bei 46mm Uhrendurchmesser eindeutig zu schmal. Ich hoffe, dass sich die News in Kürze noch auf 22mm ändert. Das war auch bisher so.

    Wenn Samsung beim Naming bleibt, wird die sportliche Variante wohl „active“ heißen.

  2. Wo ich mir von euren vorherigen Beiträgen die Videos in den Links angeschaut habe die das Menü zeigen ist das runde Design eher ein Nachteil was die möglichen Apps oder in der Listen Ansicht die verfügbaren Elemente zeigt. Viel zu klein dadurch in dem offiziellen Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.