Samsung Galaxy S9: So sieht ein AR Emoji aus

Es sieht so aus als hätte man in der britischen Ausgabe der Huffington Post zu früh auf „Veröffentlichen“ geklickt. Dies sorgt dafür, dass man noch weitere Einblicke zum Samsung Galaxy S9 bekommt. Da vieles schon geleakt ist, kann man mit dem wichtigen anfangen: In UK wird das Gerät am 16. März auf den Markt kommen und 800 Pfund kosten. Das sind nach heutiger Umrechnung knapp 910 Euro.

AR Emoji des Autors Thomas Tamblyn

Mit der Front-Kamera wird das Samsung Galaxy S9 in der Lage sein, eine 3D-Map eures Gesichtes anzulegen, sodass ihr richtig nette Cartoon-Emojis von euch anfertigen könnt. Diese so erstellten Cartoon Emojis lassen sich dann in beliebige Messenger-Apps sharen oder auch speichern.

Das Fotografieren im Dunkeln mit einem Smartphone ist immer noch nicht das beste Erlebnis der Welt. Um dieses Problem zu lösen, verfügt die Kamera des Samsung Galaxy S9 nun über ein Dual-Blenden-Kamerasystem, das heißt, sie kann zwischen f1.5 und f2.4 umgeschaltet werden.

Samsung wird das Samsung Galaxy S9 und das Samsung Galaxy S9+ am 25.2 um 18 Uhr in Barcelona vorstellen. Interessierte können sich den Livestream anschauen.

Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9+: Offizielles Video zu früh veröffentlicht

Samsung Galaxy S9: Unpacked-App liefert 3D-Modell des kommenden Smartphones

Samsung Galaxy S9 und S9+: Das sind die beiden neuen Smartphones

Samsung Galaxy S9: Drei kurze Teaser zur Kamera

Samsung Galaxy S9 und S9+ kommen möglicherweise mit Dual Dolby Surround-Lautprechern

Samsung Galaxy S9: Bilder des DeX Pad geleakt

Samsung Galaxy S9 & Samsung Galaxy S9+: Neue Bilder

Samsung Galaxy S9 & Samsung Galaxy S9 Plus: Das sollen die Akkukapazitäten sein

Samsung Galaxy S9 Wallpaper

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wenn Samsung nicht wollte, dass vorab etwas veröffentlicht wird, würden sie keine Informationen rausgeben. So ist das zumindest einkalkuliert, wenn nicht geplant.

  2. Hm, sieht ja richtig mies aus das Zeug, Samsung hätte lieber Animoji richtig kopieren sollen…hätte ich besser gefunden. Aber man kann ja nicht alles haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.