Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9+: Offizielles Video zu früh veröffentlicht

Offensichtlich zu früh veröffentlicht hat man bei Samsung ein Video. Im Video: Die Hardware, die offiziell erst am Sonntag Abend vorgestellt werden soll: Das Samsung Galaxy S9 und das Samsung Galaxy S9+. Drei Minuten geht das Video, welches das Smartphone und einige Funktionen zeigt, beispielsweise die Live-Übersetzung mittels Bixby oder auch noch einmal die neue DeX-Station, die das Smartphone zum Rechner oder Touchpad macht. Viel Spaß beim Anschauen. Wer vielleicht eh bald auf ein neues Flaggschiff umsteigen will, kann ja bereits vorab schon gut recherchieren, ob das Samsung Galaxy S9 oder das Samsung Galaxy S9+ passt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Wir wissen doch alle, dass da nichts aus Zufall passiert. Es ist doch jedes Jahr dasselbe.

  2. Benjamin Wagener says:

    Bixby und DeX sind so ein Mist. Wieso meinen die da unbedingt ihr eigenes Süppchen kochen zu müssen?

    • Weil es Samsung ist. Deshalb haben sie ja auch sonst für jede Google App ein eigenes Pendant.

      • Benjamin Wagener says:

        Wenn sie es denn wenigstens könnten. Aber in meinen Augen ist das einfach nur völlig unnötige Bloatware die einfach nur eine Verschwendung an Speicher darstellt. Mit dem Mist ist für mich ein Samsung Smartphone eher weniger eine Option.

        • Geschmackssache… viele Apps von Samsung sind ja mittlerweile (zT wesentlich) besser als die Google Apps. Das einzige, was allen Apps schmerzlich fehlt, ist eine Integration (bzw ordentliche Synchronisation) in das Google-Universum.

          • Benjamin Wagener says:

            Also eine Grundvoraussetzung dafür, dass ich eine App für gut befinde ist die ordentliche Integration in meinen Workflow, also auch eine ordentliche Synchronisation mit meinen anderen Tools. Und eben weil das die Samsung-Tools nicht bzw. nicht gut leisten, sind sie für mich auch grundsätzlich nicht gut. Was bringt mir tolle Optik usw., wenn die Grundfunktionalität schon Mist ist? Ich arbeite eben nicht nur mit meinem Smartphone, sondern auch auf meinem PC wo nichts von Samsung drauf ist. Da muss die Synchronisation über Standard-APIs der Services sauber funktionieren. Wenn das nicht läuft, dann kann man es vergessen. Und daher sind diese Apps von Samsung, die irgendwie ständig versuchen ihr eigenes Ding durchzudrücken, in meiner Sicht nur Bloatware, weil sie sich eben nicht gut mit meinem restlichen Workflow vertragen. Und da man den Mist leider auch nicht einfach so deinstallieren kann und er auch wenn man ihn nicht nutzen mag das Gerät belastet, sind Samsung-Geräte für mich da hochgradig unsympathisch.

  3. @flaver77: Absolut richtig

  4. Verwunderlich, dass Samsung hier so stark auf Produktivität und Business abzielt. Hätte gedacht, dass Lifestyle wieder mehr im Vordergrund steht und dass v.a. die Kamera angepriesen wird. Ansonsten sieht das Gezeigte doch sehr vertraut aus – im negativen Sinne. Kann die direkten Vorteile und Unterschiede zum S8 nicht wirklich erkennen.

    • Das ist ein Video der Business Edition des S9, wird im Video auch so erklärt.Für die normale Edition werden sicherlich andere Herstellervideos kommen.

  5. Verkaufen die wirklich mit der Enterprise Edition eine 4 Jahre Update Garantie?

  6. Vielleicht nächstes Jahr wieder interessant wenn es für unter 350 im Laden steht… Hat bisher bei Samsung für mich immer relativ gut funktioniert und ich brauche nicht die oft unnötige neueste Hardware.

    • Benjamin Wagener says:

      Leider bekommt man für die Hardware schon nach relativ kurzer Zeit keine Software-Updates mehr. Und die sind halt dann doch wieder recht wichtig. Das hat schon was von geplanter Obsoleszenz.

      • oblivionevil says:

        Es wird doch mit Android 8 ausgeliefert das heißt trebel support und custom rom support

        • Android 8 sagt leider nicht aus, ob Trebel auch wirklich aktiv ist und Custom ROM Support wird von Samsung auch nicht beworben. Ich für meinen Teil würde kein Samsung kaufen, wo diese Sicherungen beschädigt sind. Das Knox-Zeugs hin-oder-her hatte ich nie genutzt, aber einige Apps lassen sich bei beschädigten Sicherungen auch nicht mehr nutzen und damit geht der Gerätewert für mich gen Null.
          Bei Samsung würde mich auch nicht wundern, wenn die Trebel mit Absicht deaktiviert haben. Oder irgendwelchen hanebüchenen Blödsinn damit anstellen, damit sie ihr bisheriges Update-Fiasko weiterführen können. Mein Samsung beispielsweise bekam 5.1.1 als letztes Update mit weiterhin ungelösten Problemen, die sich teilweise nur mit dauerhaft aktivem Energiesparmodus abmildern lassen. Zu diesem Zeitpunkt war Android 6.0.1 bereits einige Monate draussen und 7 (Nougat) kündigte sich bereits an…

          Jedem der ein S9 kauft, muß also klar sein, daß er damit die bisherige Updatepolitik vollumfänglich unterstützt und gutheißt.

          • Both of you seem to have „Trouble with Treble“ (not Trebel; die Trebel ist ein Fluss in Meck-Pomm, oder auch eine Gemeinde in Niedersachsen) => so this is double trouble (ist that worse than „Trouble with Tribbles“?)

      • Das ist so nicht richtig. Samsung gewährt Software Updates im Schnitt genau so lang wie alle anderen Hersteller. Bei meinem S7 bekomme ich immer noch fast monatlich ein Update.

        • Benjamin Wagener says:

          Und inwiefern soll das jetzt nicht richtig sein? Ja, Samsung gewährt Software Updates im Schnitt genau so lang wie alle anderen Hersteller. Das widerspricht meiner Aussage aber nicht. Dein S7 wird erst jetzt im nächsten Monat zwei Jahre alt. Genauso alte Geräte der J- und A-Serie von Samsung werden definitiv kein Update auf Oreo erhalten, also auch kein Treble. Die sind von der Software-Seite her daher bald Müll, weil ohne elementare Sicherheitsupdates. Dein S7 wird vielleicht noch Oreo bekommen, eine definitive Bestätigung gibt es bisher aber noch nicht, also mal abwarten. Ich hoffe das wird mit Treble jetzt alles besser, aber bisher gilt, dass nach etwa zwei Jahren der Update-Support selbst bei den Flagschiffen nicht mehr der Rede wert ist. Mein Sony Xperia Z3 hat nicht mal das Update auf Android 7 bekommen. Das aber nicht, weil Sony nicht wollte, die hatten schon Testversionen laufen, sondern weil Qualcomm kein Treiberupdate für den Prozessor raus geben wollte. Die haben natürlich auch ein Interesse daran, dass ständig neue Smartphones mit neuen Prozessoren verkauft werden…

          • Ihre Argumentation ist vorne und hinten völlig wiedersprüchlich und entspricht nicht den Tatsachen. Aber gut, wenn man ihre Kommentare liest, versuchen sie sowieso nur zu haten… Auch Ihnen noch ein schönes Wochende, alles wird gut 😉

            • Benjamin Wagener says:

              Wo ist sie widersprüchlich und wo entspricht sie nicht den Tatsachen? Haben sie dafür auch konkrete Belege oder geht es nur um stumpfe Diskreditierung einer Meinung die ihnen nicht zusagt? Und wo hate ich nur? Ich übe klar begründete Kritik. Das hat überhaupt nichts mit Haten zu tun. Ich habe nichts grundsätzlich gegen Samsung. Und habe auch nichts dergleichen hier zum Ausdruck gebracht. Also viel Glück beim nächsten Mal, aber das war ein ziemlich mieser Versuch.

        • Naja, das damalige S5 mini meiner Frau oder mein Galaxy TAB 8.9 haben nie ein einziges Update bekommen. Seit dem ist Samsung für mich raus …

          • Benjamin Wagener says:

            Also mein S5 mini hat Updates bekommen, wie z.B. das Update von Android 4.x auf Android 5.x. Inzwischen hätte es wohl auch das Update auf 6 bekommen, wenn es nicht kaputt gegangen wäre.

            • @Benjamin
              Trebel in Oreo wird es meistens nur bei neu damit entwickelten Geräten geben. Trebel bedingt, ausgehend von einer Pixel-Updateanleitung, wohl eine Neupartitionierung des Geräteflashspeichers. Dazu muß das Gerät im Grunde komplett gelöscht werden oder der Hersteller hat schon vorher das Oreo-Update im Auge gehabt und den Flashspeicher entsprechend vorpartitioniert. Da diese Repartitionierung auch fehlschlagen kann, stündest du dann mit einem gebrickten Gerät da. Ich hab Oreo auf meinem Xiaomi drauf und da ist Trebel jedenfalls deaktiviert. Google hat Trebel zwar zur Bedingung für Oreo gemacht, damit das als Android-konform gilt und somit die Playstore-Freigabe erhält, bezieht sich dabei aber nur auf neuentwickelte Geräte. Hinsichtlich S8/S8+ lies dir mal das Update auf https://www.androidpit.de/smartphones-mit-project-treble deaktiviert durch. Die Anzahl von Geräten mit Oreo ist weiterhin überschaubar und auch davon werden nicht alle Trebel bekommen. Die im verlinkten Artikel geschriebene Hoffnung, daß Trebel ja vielleicht in einem späteren Update aktiviert werden würde, ist nichts weiter als ein Wunschtraum und nur mit der Oreo-Oberfläche ist es ja nicht getan. Heutige Apps sind inzwischen so hungrig an Kernen, RAM und Flash, daß die auf älteren Geräten einfach keinen Spaß machen. Google hat ja nicht umsonst diese Go-Version mit deutlich verringertem Ressourcenbedarf rausgebracht.

              @max
              Tablets sind weiterhin eine spezielle Geschichte. Deren Umsätze lohnen einfach nicht den Aufwand eines Android-Updates. Je nach Preispunkt muß man schon froh sein, wenn wenigstens Android 5 oder vielleicht schon 6 drauf ist. Aktuelle Android-Versionen für Tablets gibt es meines Wissens nach nur für die Top-Geräte, wenn man 7 (Nougat) noch für aktuell hält. Updates für Tablets gibt es meist noch seltener.

              @Benjamin
              Was willst du denn jetzt noch mit Android 6. Version 8 ist aktuell und 9 wird noch dieses Jahr kommen. Samsung hing beim S5mini fast 1 Jahr hinterher mit seinem Update auf 5. Das läuft bei 2 Jahren Updatezeitraum also nur auf genau eine Versionsanpassung hinaus. 2 Versionsanpassungen gab es meist nur dann, wenn Samsung irgendein schwerwiegendes Problem in seinen Topgeräten gefunden hatte, eine Neo-Version die letzten SoC’s der vorhergehenden Generation abverkaufen sollte oder Google gemeldete Probleme erst in der nachfolgenden Android-Version beseitigt hat. Letzteres war auch der Grund, weshalb viele Hersteller nicht mit 5.0 ausgeliefert, sondern direkt auf 5.1 gegangen waren.

              • Benjamin Wagener says:

                1.: Es heißt Treble nicht Trebel.
                2.: Ich bin mir der Funktionsweise von Treble absolut bewusst. Daher bin ich auch erstmal skeptisch inwiefern das eine Verbesserung bewirken wird. Und auch ansonsten musst du mir über Android und Co. nichts erzählen. Ich bin aufmerksamer Leser bei Heise, Golem, Caschy, MobileGeeks usw. bin also daher ganz gut auf dem aktuellen Stand der Informationen und habe als studierter Informatiker auch das nötige Mindset das alles zu verstehen.
                3.: Ich will gar nichts mit Android 6. Ich hätte gerne 8, weswegen ich mir ja auch dieses Jahr möglichst ein neues Smartphone mit 8 und Treble integriert besorgen werde. Das war nur eine Anmerkung auf den Kommentar von max, dass das S5 mini seiner Frau gar keine Updates bekommen habe und mehr nicht. Ich bin absolut kein Verteidiger von Samsung und seiner Update-Strategie, ganz im Gegenteil, was du auch sehen würdest, wenn du meine sonstigen Kommentare mal richtig lesen würdest.

  7. Glaub ich hol mir dann mal ein Note 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.