Samsung Galaxy S9 Wallpaper

Am 25. Februar wird der Nachfolger des Samsung Galaxy S8 präsentiert. Das Ganze passiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona und viele Details zum Samsung Galaxy S9 und dem Samsung Galaxy S9+ sind ja dank Evan Blass bereits bekannt. Die beiden Smartphones werden sich nicht nur aufgrund ihrer Display-Größe unterscheiden. Ebenso beim Speicher wird es Unterschiede geben.

So wird das kleine Modell mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicher ausgestattet sein, während das S9+ mit 6 GBArbeitsspeicher und 128 GB Speicher daherkommt. Keinen Unterschied wird es laut Blass beim Prozessor geben, zumindest nicht zwischen S9 und S9+. Wie in der Vergangenheit wird Samsung in einigen Märkten die Smartphones mit einem Exynos-SoC (Exynos 9810) ausstatten, andere erhalten einen Qualcomm Snapdragon 845.

Aber darum soll es ja nicht gehen, sondern um das Hintergrundbild. Gibt ja immer welche, die darauf scharf sind. Und eben jenes hat Evan Blass auch noch rausgehauen. In großer Auflösung hier für euch zum Download.

Auch zum Thema:

Samsung Galaxy S9 mit Intelligent Scan als Kombi aus Gesichts- und Iriserkennung

Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Das sollen sie sein

Samsung Galaxy S9: Vorstellung am 25. Februar

Galaxy S9: Samsung selbst soll Kamera-Details ausplaudern

Samsung Galaxy S9: Verpackung soll Details verraten

Samsung Galaxy S9+ powert durch Geekbench

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hendrik Schlenger says:

    Stand heute S7 zu 369€, S8 zu 499€ und das neue S9 wird anfangs für 1000€ über die Theke gehen. Die Unterschiede zwischen den 3 Modellen werden letztlich nur marginal sein. Immer noch 4GB RAM, immer noch nur 3000 mAh Akku und wegen Größe des Displays kürzere Ausdauer. Nur wegen besserer Kamera und Korrektur Fingersensor das Doppelte/Dreifache für ein Phone ausgeben, das technisch kaum noch Fortschritt aufweist?? Dann kann man gleich eine reine Kamera kaufen.

    • Also ich finde den technischen Fortschritt zwischen S7 und S9 (mit den bis jetzt bekannten Features) ziemlich groß. Im Vergleich zu allen anderen Herstellern, am größten. Was erwartest du den womit Samsung auf einmal um die Ecke kommen soll, einem Atomantrieb?

      Aus meiner Sicht ist Samsung seit ca. 2 Jahren Vorreiter im Smartphone Geschäft allgemein. Zeigt sich auch dadurch, dass die anderen Hersteller ihre Produkte nicht parallel zum S9 vorstellen.

  2. Hintergrundbild says:

    OMG! Ein Hersteller aus Südkorea bringt irgendwann ein neues Smartphone raus. Wie viele andere Hersteller auch. Und dieses Smartphone hat – man glaubt es kaum – ein Hintergrundbild! Wie viele andere Smartphones auch.

  3. Na wenn man solche Logik an den Tag legt, dann hättet Ihr ja einfach beim aller ersten HTC G1 oder Iphone bleiben können!? Konnte ja damals auch schon quasi fast alles, was die Smartphones von heute können.

    Oh man jedes Jahr die selbe Leiher. Freue mich schon auf die Bashingboys mit super Argumenten à la warum das neue S9 ja so blöd und doof ist. Die Samsung UI der neue Krebs ist und Samsung eh alles von Apple kopiert.

    • Und was ist an dem Kommentar so falsch, ich frage mich ständig warum man Apple und Samsung so Hypen muss. Kaffee kann das Teil immer noch nicht kochen (obwohl es bei dem Preis um die 1000€ doch so langsam können sollte. Daher kann ich das ganze schon verstehen.

      • Hey, danke für dein Kommentar 🙂
        Also ich sehe in meinem Beitrags nirgends Tendenzen zu irgend einem Hype?! Mich nerven nur diese, in meinen Augen, alberne Kommentare. Jeder der etwas technikafin ist, und ich zähle dich jetzt mal dazu, da du dich ja hier im Blog aufhältst, weiß doch, dass die Kurve des „Höher, Schneller, Weiter“ seit Jahren langsam abflacht. Und ja das Handy kann tatsächlich ein Kaffe kochen, du musst lediglich eine Kaffemaschine haben, die z.B Google Assistent oder Alexa unterstützt. 😀

        Ich denke, dass jedem soweit klar ist, dass es marginale Verbesserungen sein werden. Das Gerät aber noch vor erscheinen schlecht reden, ist irgendwie unsportlich und unfair. Ob die UVP gerecht sind, muss jeder für sich selber entscheiden.

  4. @ Schuge
    Die Samsung UI aber MiUI EMui alle sHerstellermüll… Und es stimmt schon s8- s9 nicht wirklich was neues. Dafür erfindet Samsung so Dinge wie ein Bixby der nicht benutzbar ist oder nen Irisscanner der zu 90% micht geht.. Wirklich innovatif wäre echt wenn Samsung mal ander Laufzeit basten würde.. Aber dann gehen die Dinger ja wieder in Flammen auf.

    • Nun, dir könnt ich ein wenig „Herstellermüll“ nur empfehlen. Die können alle „Autokorrektur“ wenn man sich nicht sicher ist 😉

    • Hey, danke für dein Kommentar
      Für meinen Teil konnte ich bereits gute und schlechte Erfahrungen mit Samsung UI und AOSP sammeln. Meine Freundin nutzt ein S7 und ich selber gurke seit Jahren erfolgreich mit eine Oneplus One mit LineageOS.
      Samsung hat seit Nougat eine sehr saubere und recht flotte UI. Sicherlich ist diese aufgeblasener als AOSP und braucht mehr Ressourcen, bietet aber eine gute Nutzererfahrung, so zumindest auch nach Feedback meiner Freundin. Und Dampf unter der Haube haben die Samsungs ab S6 ja ordentlich 😀

      Ja die ganzen unsinnigen Aufsätze wie Bixby etc sind wirklich unnötig und wirtschaftlich zu hinterfragen. Und beim Akku stimme ich dir zu, das wünsche ich mir auch jedes Jahr aufs neue! 😀
      Mich interessiert ja besonder die Kamera und ich glaube, dass S9 wird da dieses Jahr mehr als glänzen!

  5. Und das Smartphones Hintergrundbilder haben, war mir neu, dachte die heißen Apps die einem unterschiedliche bilder anzeigen *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.