Samsung Galaxy S9: Verpackung soll Details verraten

12. Januar 2018 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Das Samsung Galaxy S9 wird voraussichtlich im Rahmen des Mobile World Congress 2018 vorgestellt, Ende Februar findet dieser statt. Das heißt auch, dass das Smartphone bereits fertig sein sollte, zumindest, falls es zeitnah nach der Vorstellung auch verkauft wird. Nun ist ein Bild einer Verpackung aufgetaucht, die zum Galaxy S9 gehören soll und Einblick in ein paar Spezifikationen gibt. Diese passen sehr gut zu bisherigen Gerüchten, was allerdings nicht heißen muss, dass die gezeigte Verpackung auch tatsächlich echt ist.

Stimmen die Angaben, kann man sich auf ein Smartphone einstellen, das einige Kritikpunkte der Vorgänger angeht, aber auch mit netten Neuerungen, gerade im Bereich Kamera daherkommt. Die Kamera soll 12 Megapixel auflösen, dafür aber mit einer variablen Blende (F1.5/F2.4). Das wiederum kann für bessere Aufnahmen bei Dunkelheit sorgen, könnte aber auch eine Rolle für Super-Slow-mo spielen, eine Funktion, die ebenfalls vorhanden sein soll. Mehr Licht bedeutet schnellere Aufnahmen sind möglich.

Das Display soll 5,8 Zoll in der Diagonalen (5,6 Zoll bei Berücksichtigung der abgerundeten Ecken) bieten, es handelt sich um ein QuadHD+ sAMOLED-Display. Die Frontkamera soll 8 Megapixel liefern, auch hier nichts ungewöhnliches. Ebenso vorhanden: Kabelloses Laden, IP68-Zertifizierung und ein Iris-Scanner.

Interessant wird es noch einmal beim Sound. Die Galaxy-Reihe glänzte bisher nicht unbedingt durch den Sound, der aus dem verbauten Lautsprecher kam. Das könnte sich mit dem Galaxy S9 ändern, es soll mit Stereo-Lautsprechern ausgestattet sein. Diese sind ebenso von AKG eingestellt wie das beigelegte Headset.

Was meint Ihr? Sehen wir hier tatsächlich bereits die Verpackung des Galaxy S9? Für Euch als „Upgrade“ interessant, wenn es in der Form kommt?


Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9571 Artikel geschrieben.