Samsung Galaxy A03: Einstiegs-Smartphone mit hoher Akkukapazität vorgestellt

Samsung bringt mit dem Galaxy A03 ein neues Einstiegs-Smartphone auf den Markt. Erscheinen soll das mobile Endgerät zu einem noch ungewissen Zeitpunkt und auch einen Preis für das Smartphone gibt man aktuell leider noch nicht bekannt. An Bord ist jedenfalls ein Display mit kleinem Notch, HD+ als Auflösung und 6,5 Zoll Diagonale. Die Selfie-Cam kommt auf 5 Megapixel.

Die Hauptkamera wiederum hantiert mit 48 Megapixeln plus einem Tiefensensor mit 2 Megapixeln. Als SoC dient ein noch nicht näher spezifizierter Octa-Core mit bis zu 1,6 gHz Takt. Es soll das Galaxy A03 mit 3 GByte RAM und 32 GByte Kapazität geben sowie mit 4 GByte RAM und dann wahlweise 64 bzw. 128 GByte Speicherplatz geben.

Am interessantesten ist an diesem Einstiegs-Smartphone wohl die Akkukapazität von 5.000 mAh, was für hohe Laufzeiten sorgen könnte. Ansonsten erwähnt Samsung noch, dass das Galaxy A03 Dolby Atmos unterstützt und in den Farben Schwarz, Rot sowie Blau zu haben sein wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Just diese Woche habe ich mal nach einem neuen Samsung für meine Mutter geschaut. Leider gibt es nur noch so „klopper“ von Handy. Warum zum Henker müssen die alle direkt 6,2 oder 6,5″ haben? Wobei ersteres schon schwer zu finden ist im einsteiger/mittleren Segment.

    • Kauf deiner Mutter ein iPhone. Ernsthaft. Auch wenn du vielleicht Android-Fanboy bist, das iPhone versteht jeder und es funktioniert. Ohne Frickelei.

    • Dazu hätte ich eine Anregung.
      Ich habe auch den Auftrag für meine Eltern neue Smartphones zu empfehlen.
      Man muss nur seine eigenen Präferenzen vorher ablegen (Ich z.B. bin bisher mit der compact Reihe von Sony gut gefahren und überlege nun auf das Iphone mini umzusteigen, weil mein einziges Kaufkriterium, die Kompatibilität zur Größe meiner Handfläche ist).

      Bei älteren Leuten (ü60) sind große Bildschirme jedoch durchaus willkommen.
      Ebenso sind große Telefone bei Frauen meist kein Problem, da diese eh in einer Handtasche transportiert werden.

      Nur so als Anregung um das im Hinterkopf zu behalten.
      Darüber hinaus haben mich meine Eltern noch überrascht mit der Anmerkung, dass sie unbedingt NFC-fähige geräte für kontaktlose Zahlungen mit dem Handy haben möchten. So präzise Anforderungen erwartet man von non-techies nicht 😉

      Und die hier versprochene Akkulaufzeit ist sicherlich auch nicht schlecht, da mit dem Alter die Lesedauer des des Displays steigt und dieses auch mit einer höheren Helligkeit betrieben wird.

      • Mateusz, kurz meine Erfahrung: ich bin durchaus schon eine ältere Person, und nutze ein iPhone Mini. Das funktioniert gut als Telefon oder Kamera, oder um mal den Kontostand zu checken. Emails oder so schreibe ich damit nicht, und whatsup nur ungerne, und wenn ich keine Lesebrille dabei habe bin ich je eigentlich oft aufgeschmissen (obwohl ich die Schrift schon größer gestellt habe).
        Früher hatte ich das iPhone max, aber ich wollte ein kleines Telefon, daher lebe ich nicht den Einschränkungen.

        Ich hatte das A03s (bauähnlich zum hier vorgestellten A03) eingerichtet, und es für den Einsatz im Wagen konfiguriert, wo es am Armaturenbrett befestigt wird.
        Da ich nicht jedesmal eine Brille aufsetzen will, habe ich die Schrift auf extragroß eingestellt – und das funktioniert beim Samsung in Kombination mit dem Display wirklich gut!

  2. Ich habe mir das A03s letzte Woche gekauft. Ich bin zwar iPhone-Nutzer, habe aber im Auto immer ein Android fest eingebaut, das komplett automatisiert ist um es dann als Gefahrenwarner (Blitzer), GPS-Logger sowie als Zweit-Navi zu nutzen.
    Vorher war ein Huawei Y6P dort montiert. Das Huawei ist recht ähnlich zum A03S, und auch erst vor ca. 18 Monaten neu erschienen – aber der Prozessor war einfach derart lahm, dass es praktisch nicht nutzbar war. Das A03s hatte den gleichen Preis, und eigentlich waren meine Erwartungen auch recht gering. Aber: Das Samsung hat sich als modernes, komplett nutzbares modernes Handy herausgestellt – ich bin echt begeistert von dem Teil!

    Ich habe es eingerichtet, Müll-Apps ließen sich entfernen oder deaktivieren. Im Betrieb ist es ausreichend schnell und läßt sich flüssig bedienen, es hat einen guten Bildschirm, und es fühlt sich in der Hand auch gut an.
    Die Kamera habe ich nicht getestet.

    Das Huawei und das Samsung haben beide einem 5000mA-Akku, aber gleich eingerichtet ist das A03s etwas sparsamer; nach vier Tagen Standby im Auto hatte es nach 75% Akku – das Huawei war auf unter 50% (beide sind dort an Zündung-Ein angeschlossen, ansonsten halt im Standby).

    Das Samsung hat ein größeres & angenehmeres Display, insgesamt empfinde ich das Handy keinesfalls als Einsteigermodell. Beim Huewei hatte ich bereits beim Anfassen eine Aversion, das Samsung hat das mit der schraffierten Rückseite 1000x besser gelöst.
    Natürlich, für einen „Poweruser“ ist das von der Performance nichts, aber als normales Alltagsgerät ist es eigentlich nicht wirklich schlecht. Und es sieht gut und wertig aus.

    Die Kamera habe ich leider nicht getestet.

    Ich finde das Gerät gut und bin erstaunt, das man zu diesem Preis ein vollwertiges Handy kriegt. Das wird sicher ein Bestseller!

    • Ups…
      Ich habe das A03s gekauft, in dem Artikel geht es um das A03 (also ohne „s“). Ich weiß nicht, wie sich A03 und A03s unterscheiden.

  3. Nun für ältere Menschen ist es doch nicht schlecht, wenn der Bildschirm etwas größer ist …
    Wichtig erscheint mir, dass das Gewicht des Gerätes klein bleibt (also < 200 g oder < 150g).

    Ich habe den Eindruck mit einem gigaset-dect-Telefon sind die meisten Senioren gut bedient.

    Also warum bringt niemand ein Smartfon im Formfaktor eines gigaset-dect-Telefons?
    dect darf da zusätzlich auch drin sein …

  4. Ich habe mal neben meiner Mobiltelefondatenbank mit >7000 Geräten eine Seite für Senioren erstellt, da ich auch für meine 85-jährige Mutter vor dem Problem stand, ein geeignetes Mobiltelefon zu kaufen.
    https://skyynet.de/smartseniors

    Das Galaxy A03 scheint sich im Vergleich zum A03s nur durch Kamera und ggf. Prozessor (noch unbekannt) zu unterscheiden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.