Philips Hue Play HDMI Sync Box: Update mit Dolby Vision und HDR10+ steht vor der Tür

Ende letzten Jahres hatte ich die Möglichkeit, Hand an die Philips Hue Play HDMI Sync Box zu legen. Damit könnt ihr bei vorhandener Hue-Beleuchtung quasi ein raumweites Ambilight bauen, das euer Licht mit den Inhalten am Fernseher synchronisiert. Ich bemängelte schon in meinem Test, dass die Box nicht in der Lage ist, Dolby-Vision-Inhalte durchzuleiten. Schon lange sollte eben jene Funktion mit einem großen Update nachgeliefert werden. Bisher ist jedoch noch nichts passiert.

Laut den Kollegen von HueBlog soll es aber nicht mehr lange dauern. Neben der Unterstützung für HDR10+ und Dolby Vision wird man nach Installation des Updates auch Infrarot-Fernbedienungen zur Steuerung der Box nutzen können. Bisher kann man nur per Hue-Sync-App die Eingänge durchschalten. Zu guter Letzt soll auch die Sprachbedienung per Alexa, Google Assistant und Siri mit der neuen Version möglich sein.

Mal schauen, wie lange man uns noch warten lässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Ich habe ja einen Philips Ambilight Fernseher. Fände es mal interessant meine Hue Lampen da anzubinden. Werde mir aber nicht noch eine Extra Box dazwischen schalten.
    Da der Fernseher ja schon das Signal interpretiert, könnte/kann der Fernseher das nicht direkt per LAN/WLAN an die Hue Lampen bzw. die Hue Bridge senden?

    • Kommt auf das alter von deinem TV an. Aber normalerweise kannst du den TV direkt mit der Hue Bridge koppeln und angeben welche Lampen wie genutzt werden sollen. Geht ganz normal über die TV-Einstellungen.

      • Dazu muss man wissen, dass nur Lampen mit 16 Millionen Farben über den TV eingebunden werden können. Also zum Beispiel der Lightstrip, nicht jedoch diverse Deckenleuchten.

        • Danke. Da muss ich nachher mal gucken. Es ist der 50pus6262. Entweder habe ich es im Menü übersehen oder er hat es nicht…

  2. Ich hoffe, dass ich nach dem Update die Sync Box dann auch endlich mit der Harmony bzw. dem Harmony Hub steuern kann.

    Es nervt nämlich total, dass ich dazu jedesmal das Smartphone zücken muss…

  3. Eine super Sache wäre, wenn man mit der Box auch die Hue eigenen LightStrips ansteuern könnte, vielleicht sogar einzelne LEDs. Dann wäre man quasi bei einem Nachrüst-Ambilight was sich lohnen würde.

    • Um ehrlich zu sein, bin ich mir ziemlich sicher, dass das bereits geht.
      Ich habe einen Lightstrip im Wohnzimmer (und vier weitere Lampen), die alle durch die Box synchronisiert werden.

      • Nein, es gibt keinen Hue-Stips bei denen man einzelne LEDs ansteuern könnte. Ein Strip-eine Farbe. Das ist ein Fakt.

        • …liegt das daran, das die Strips nur eine Farbe gleichzeitig auf allen LEDs unterstützen, oder liegt das an der Hue Base / Hue Play Box ?

        • Ben Utzer says:

          Er hat auch die Frage beantwortet, ob Strips überhaupt gehen aber kein Wort von einzelnen LEDs. Genauer lesen! Das ist ein Tipp!

  4. Man kann in der Software immer noch nicht eine Lampe UNTER dem Bildschirm positionieren.
    Solange man nicht wirklich die Lampen frei im Raum positionieren kann ist das in meinen Augen eine teure, unnötige Spielerrei.
    Den selben Effekt kann ich am PC ohne Box mit Hue für Windows erreichen. Ich würde gerne Geld dafür bezahlen ein echtes Ambilight nachrüsten zu können, dafür brauche ich aber auch die Möglichkeite die Lampen FREI im Raum UND um den Bildschrim herum positionieren zu können.

  5. Habe das ohne Box per App auf dem Windows PC, damit gucke ich hier eh alles. Die Box würde wohl nur dann noch Sinn machen für mich, wenn ich es zum zocken verwenden will.

  6. Demnach kann man nun auch UHD Reciever anschließen wenn ich es richtig lese? Bisher hab ich immer nur von Full HD gekesen für HDMI, kein 4k. Und Gerade in Zeiten von syk q oder Telekom MagentaTV muss hier schon 4k HDMI sein

    • Ja in Zeiten von syk q oder Telekom MagentaTV …

      Die schlechtesten technischen Anbieter da draußen: Kein Dolby Vision, kein HDR, kein Dolby Atmos…

      Da hast du dir ja die zwei „besten“ Vertreter rausgesucht 🙂

      • Dafür, dass du schlecht informiert bist, nimmst du den Mund erstaunlich voll. MagentaTV unterstützt sowohl mit dem 401-Receiver als auch mit dem MagentaTV-Stick die HDR-Darstellung, und zwar bei allen UHD-Sendern, die diesen Standard anbieten.

  7. deafdumbblind says:

    Ist da nicht ein kleiner Fehler?
    Im Text steht, dass man nur mit der App die Eingänge durchschalten kann.
    Das geht doch auch mit dem Knopf an der Box selbst. Bequemer ist das allerdings auch nicht.

  8. Kevin Giersbach says:

    Das wäre ja genial. Kann mir jemand sagen wie ich die light Strips damit kombinieren kann? Würde gerne meinen Sony xg95 damit pimpen

  9. Werner Labuhn says:

    Hallo,
    also es tut mir leid, den Sinninhalt solcher Geraete kann ich nicht erkennen. Philips hat die Zeiten der Zeit nie richtig erkennen koennen. Als damals die LED-Lampen aufkamen verzettelte und beschraenkte Philps auch damit, damit bunte Lichtorgeln zu produzieren. Auch Osram hat die Weichen zu spaet gestellt. Statt rechtzeitig Umbau-Kits zur Verfuegung zu stellen, um die massenhaft in Gebaeuden verbauten Energiesparlampen umzuruesten, die auch in die Fassungen, auch mit elektronischen Vorschaltgeraeten, passten, haben sie diesen Weg der zwar guten (lange Haltbarkeit, hohe Schalthaeufigkeit und hohe Bel.-Staerke direkt nach Einschalten) , aber durch die LED nicht mehr zeitgemaessen Lampen beibehalten.
    Beide habe ich damals angeschrieben, die Entwicklung doch lieber in LED-Allgebrauchslampen fuer Haushalt und Industrie zu stecken. Den Markt haben sie dann Fernost ueberlassen, die Resultate kennen wir alle. In beiden Unternehmen wurden diese Bereiche ausgegliedert, Osram kuerzlich ebenfalls verkauft. Seit Fehlentscheidungen wie bei Grundig („die Japaner kochen auch nur mit Wasser“) sitzen in vielen grossen Unternehmen immer noch Betonkoepfe als Entscheider.
    Deshalb stehe ich derartigen Spielereien, die dem Zeitgeist huldigen, sehr reserviert gegenueber.

    • Was hat Philips denn deiner Meinung nach falsch gemacht? Gefühlt (Also nach meinem Gefühl) sind die mit den hue Produkten vorne mit dabei.
      Das die sparte ausgegliedert und umbenannt wurde ist doch nicht schlimm, oder? Zumindest mussten sie sich nicht wie Osram verkaufen, sondern sitzen immer noch da wo sie vor der umfirmierung auch waren…

  10. Werner Labuhn says:

    Korrektur
    …….beschraenkte Philips sich auch darauf ……

  11. Seit dem letzten Update funktioniert meine HDMI Sync Box gar nicht mehr, da sie sich nicht mit dem Internet verbinden kann. Es liegt wohl an dem Vodafone Router, den ich habe. Ist bekannt, ob dieses Problem mit dem neuen Update auch behoben wird?

    • Hallo Markus,

      ich habe das Teil gestern bestellt – kannst du mir sagen, ob es schon wieder läuft?

      • Nein, es gab zwar ein Update, aber das Problem mit dem Vodafone Router wurde nicht behoben. Ich hab einfach meine HDMI sync Box eingeschickt („Garantie-Fall“) und kriege bald eine neue zugeschickt, bei der ich erst einmal kein Update durchführen werde.

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.