OnePlus 6T ab heute verfügbar

Tja, eigensinniger Weg, den OnePlus da geht. Während viele Hersteller darauf warten, bis neue Prozessoren verfügbar sind, haut man bei OnePlus einfach den Snapdragon 845 in das OnePlus 6T – und eben jener war schon im OnePlus 6 zu finden. Dennoch hat sich natürlich einiges im OnePlus 6T verändert, wie unser erster Test auch zeigt.

Ab heute wird das OnePlus 6T in den offenen Handel gehen. Und während ein Umstieg für Besitzer eines OnePlus 6 sicher nicht gerechtfertigt ist, so wird es sicherlich Besitzer früherer OnePlus-Generationen geben, die einen Kauf in Betracht ziehen – ab 549 Euro ist man dabei – bezogen werden kann das Smartphone mit Android 9.0 Pie unter anderem bei OnePlus selber, aber auch Amazon bietet dieses an.

Und dabei geht die Frage an euch, die ihr nun bestellt: Von welchem Gerät steigt ihr um?

[asa]B07HFNP4VX[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Wollte vom OnePlus 3 umsteigen, aber das 6T hat keine Notification LED. Das Einzige was mir wirklich wichtig ist.

    Kein Klinkenanschluss mehr… ok. Noch immer keinen Stereo Sound… ok. Kein Always On Display… ok. Etwas dicker als das 6er… ok. Keine individuell anpassbare LED mehr… NICHT ok!!! Dann warte ich eben auf das OnePlus 7 oder evtl. das Mate 20 Pro, wenn es etwas im Preis fällt.

  2. Was soll dieser überflüssige Kommentar zum snapdragon 845? Das ist euch vorher in eurer Bewertung nicht aufgefallen? Naja, Hauptsache noch einen mitgeben.

  3. Kai Jünemann says:

    Ich nutze seit Erscheinen mein OP6. Das OP6T ist für mich faktisch ein Rückschritt:
    – der Fingerabdrucksensor scheint langsamer und weniger verlässlich im OP6T;
    – es gibt keine Status-LED mehr im OP6T.
    Zwar sind die Specs ansonsten konstant, einen immensen Vorteil auf Grund der kleineren Notch und des minimal größeren Akkus kann ich leider nicht erkennen. Ich würde heute – wenn ich die Entscheidung nochmal treffen müsste – eher auf ein OP7 warten oder zum OP6 greifen.

  4. Von gar keinem. Nach dem OP 3t werde ich von Oneplus Abstand nehmen. Mir sind das zu viele neue Geräte in zu kurzer Zeit.

  5. Ich steige vom BQ Aquaris X Pro um aufs OP 6T.
    Das Klinkenanschluss wegfällt stört mich nicht, da ich schon lange nur noch BT Kopfhörer nutze.
    Das mit der fehlenden LED finde ich nicht so toll.

  6. Steige vom 3T um. Freu mich schon wie ein Schnitzel, wenn es morgen da ist. Kleiner Wehrmutstropfen wird die fehlende Benachrichtigungs-LED sein. Wobei ich mit dem Adapter für 3,5 Klinke gut leben kann.

  7. Wie ist das 6t?habt ihr eure Geräte?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.