OnePlus 3 zeigt sich auf geleakten Bildern

OnePlus 3 Bild 1Die Zeichen verdichten sich, dass das OnePlus 3 wohl nicht mehr lange auf sich warten lässt. Seit Februar sickern kleckerweise Gerüchte zum neuen, selbsternannten „Flagship-Killer“ durch, die auf ein erneut erschwingliches Smartphone hinweisen. Stimmt der Preisaufruf, den GizmoChina in der letzten Woche erfahren haben will, so dürfte das OnePlus 3 künftig für rund 310 US-Dollar den Besitzer wechseln. Damit wäre das OnePlus 3 sogar noch günstiger, als sein Vorgänger. Erste China-Shops listen das Gerät mit den Spezifikationen, hier muss man aber davon ausgehen, dass sich deren Inhalte auf Gerüchte stützen.

Angebliche Spezifikationen gabs auch schon mundgerecht serviert: Snapdragon 820 von Qualcomm, 4 GB RAM und 32 GB interner Speicher sollen dabei nur die „schwache“ Variante des OnePlus 3 darstellen. Seit geraumer Zeit zwitschern ja die Vöglein vom Dach, dass das diesjährige OnePlus 3 in zwei Versionen auf den Markt kommen soll. Die High-End Version soll auf dem Datenblatt eine Aufwertung auf 6 GB RAM und 64 GB internen Speicher erhalten. So weit, so bekannt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jetzt tauchen in einer OnePlus Google+ Community Bilder auf, die das OnePlus 3 in freier Wildbahn zeigen sollen. Teilweise ziemlich unscharf, aber das Äußere des Smartphones ist gut erkennbar. Das Smartphone erinnert mich persönlich rückseitig an die HTC One-Reihe. Auffällig ist, dass die Kamera und der LED-Blitz anders platziert sind, als noch beim OnePlus 2 und die Rückseite des Geräts wird durch Antennenbänder touchiert. Gefiel ja schon beim iPhone und bei der HTC One-Serie nicht jedem. Anzumerken ist jedenfalls, dass das Gerät auf den Bildern offensichtlich ein Prototyp ist. Auf der Front hat sich hingegen nicht viel gegenüber dem Vorgänger geändert.

Wir dürfen also weiter gespannt sein, wann das OnePlus 3 das Licht der Welt erblickt. Gemunkelt wird ja ein Release im Juni.

(Quelle: Krispi auf Twitter)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Wird auch Zeit, nachdem man mit dem Update auf Android 6 so ziemlich alle One PlusOne geschrottet hat.

  2. Der Chinese hat die Fotos im Schlafzimmer geschossen 😀

  3. Ich hoffe, dass es keine Metallrückseite geben wird! Der Look und Grip mit der Sandstone Rückseite ist weltklasse! Außerdem fragt jeder, was das für ein Smartphone sei… Das Dingens schaut ja aus wie ein billiges HTC…

  4. Wolfgang Denda says:

    Schau’n mer mal, welcher Hype diesmal nicht kommt. Jedenfalls fand ich die letztjährigen Geräte von Oneplus so uninteressant, im Gegensatz zu etlichen gleichstarken und besser ausgestatteten Importgeräten.

  5. Der Support für die jetzigen 3 Geräte hakt schon, wie wird es dann erst bei 4 oder 5 Geräten?

  6. Also ich habe ein 1+1 und bin auf Android 6 und mein Gerät funktionier einwandfrei. Was ist denn geschrottet, Thomas?

  7. Habe mir das One PlusOne gekauft und bin immer noch sehr zufrieden. Alle anderen Geräte des Herstellers lassen mich völlig kalt und sind absolut uninteressant. So wie das neue Ding aussieht, geht’s mir auch am Sack vorbei…

  8. Wollte eigentlich mein opo gegen das Galaxy S7 tauschen, da ich das One schon soooo lange habe. Das S7 ging wieder zurück, da das geruckle im playstore einfach nicht erträglich war. Jetzt weiß ich doch, wie glücklich ich eigentlich mit meinem oneplus one bin 😉 ohne geruckle und ohne dieses TouchWiz

  9. @Thomas:
    Habe das Update über den CM Updater direkt bei Benachrichtigung bezogen und bin seitdem eigentlich (wieder) sehr zufrieden mit dem Gerät. Akkulaufzeit passt, Performance ist gut – finde das Update auf Android 6 ist wesentlich brauchbarerer als das 5er

  10. Hans Wolfgang says:

    Dachte eigentlich das OP3 soll nen Amoled Bildschirm haben?
    Dann würde aber des schwarz nicht so leuchten oder?

  11. Mein 1+1 ist nach dem Update auf 6 absolut top. Ich vermisse keine HighEnd-Pumpe 😉

  12. Hab mein 1+1 jetzt schon seit über 2 Jahren, und ist noch immer top. Leistungsmäßig braucht es sich auch hinter keinem neuen Mobilephone verstecken. Solange es nicht den Geist aufgibt, werde ich es nicht tauschen. Sollte das jedoch der Fall sein, bin ich nicht abgeneigt vll das OPO3 zuzulegen.

    Thomas weint wahrscheinlich nur, weil er damals keines bekommen hat oder mit dem Marketing-Konzept nichts anfangen konnte.

  13. Achso, diese komischen Streifen sind Antennen, das hab ich mich schon immer gefragt 😀