Oculus Quest und Rift S: Vorbestellung ab 449 Euro jetzt möglich, Auslieferung ab 21. Mai

Bereits vor einer Weile berichteten wir hier über die neue Headset-Generation aus dem Hause Facebook/Oculus. Mit der Rift konnte das Unternehmen schon vor einigen Jahren beweisen, dass es durchaus verstanden hat, wo die Reise hingehen muss. Das große Manko der Rift waren dann allerdings vor allem die Kabel, die Brille und Computer zwangsweise miteinander verbunden haben. Ein Problem, das auch Nutzer einer HTC Vive oder der PS VR kennen.

Schon mit der Oculus Go war dieses Thema aus dem Weg geräumt. Die Kabel waren weg, das Headset sorgte selbst für die Darstellung der VR-Welten und hatte sogar einen simplen Controller dabei, ganz wie unter anderem auch bei Googles Daydream View. Und auf technischer Seite war das Gerät dann am Ende leider auch nicht viel mehr als eben das: eine aufgebohrte Daydream View. Mit der Oculus Quest und der Rift S will man sich nun aber dem eigentlichen Problem stellen und unkomplizierte 6DOF VR-Headsets für einen geringeren Preis anbieten, bei der im Falle der Quest sogar völlig auf Kabel verzichtet wird und dem Gerät zwei vollwertige, aktuelle Touch-Controller zur Seite stehen.

Dank Oculus darf auch ich mir seit gestern (eine etwas anstrengende Odyssee in Verbindung mit dem Paketzusteller verhinderte die rechtzeitige Zustellung) nun die Oculus Quest anschauen und ausprobieren, hierzu gibt es aber dann in absehbarer Zeit einen umfangreicheren Test. Beide Geräte sind ab sofort für 449 Euro vorbestellbar unter oculus.com/quest beziehungsweise oculus.com/rift-s und sollen dann ab dem 21. Mai dieses Jahres verschickt werden. Auch Media Markt, Amazon und GameStop sollen die beiden Geräte mit ins Sortiment aufnehmen.

Specs der Oculus Rift S laut Hersteller:

  • Product Dimensions: 275mm x 94mm x 133mm
  • Product Weight: 563g
  • Tracking: Supports 6 degrees of freedom head and hand tracking through integrated Oculus Insight technology
  • Display Panel: Single fast-switch LCD, with digital IPD adjust
  • Display Resolution: 2560×1440 total• Display Refresh: 80hz
  • Audio: Integrated speakers and microphone; also compatible with all 3.5mm headphones
  • Facial interface + straps materials: Nylon Micro Yarn, Spandex materials. Removable/Replaceable facial interface, quick adjust halo band• Playspace: Stationary or Roomscale supported. Roomscale requires a minimum 6.5 feet x 6.5 feet of obstruction-free floor space.
  • Cable Length: 5 meters
  • LED States: You’ll see an LED light on the front of the the headset as well as inside the headset. Each controller also has one LED light.
  • Inside Headset LED:
    • White (static): Connected to PC and ready to use
    • Orange (static): Connected to PC, not ready to use. See Oculus app for status and steps to set-up device
  • Front Headset LED:
    • Blue (static): Insight tracking active
  • Controller LED (white only):
    • Blinking: Ready for pairing
    • Solid: Paired and connected to headset, headset on
    • Flashing: There may be an issue with your controllers. Reach out to your PR contact for support.
  • PC Recommended Spec Requirements:
  • PC running Windows 10 or greater with internet access
  • Graphics Card: NVIDIA GTX 1060 / AMD Radeon RX 480 or greater
  • Alternative Graphics Card: NVIDIA GTX 970 / AMD Radeon R9 290 or greater
  • CPU: Intel i5-4590 / AMD Ryzen 5 1500X or greater
  • Memory: 8GB+ RAM
  • Video Output: DisplayPort 1.2 source, Mini DisplayPort to DisplayPort Adapter (with mDP to DP adapter that is included in box)
  • USB Port: 1x USB 3.0 Port
  • PC Minimum Spec Requirements (Not all content may be performant):
  • PC running Windows 10 or greater with internet access
  • Graphics Card: Graphics Card: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti / AMD Radeon RX 470 or greater
  • Alternative Graphics Card: NVIDIA GeForce GTX 960 4GB / AMD Radeon R9 290 or greater
  • CPU: Intel i3-6100 / AMD Ryzen 3 1200, FX4350 or greater
  • Memory: 8GB+ RAM
  • Video Output: DisplayPort 1.2 source, Mini DisplayPort to DisplayPort Adapter (with mDP to DP adapter that is included in box)
  • USB Port: 1x USB 3.0 Port
  • TOUCH CONTROLLER:
    • Dimensions: 120 x 110 x 90 mm
    • Weight: 105 g (without battery)
    • Requires 2AA Batteries (1 each controller)
    • Attachable Lanyard

Bei der Rift S verspricht der Hersteller, dass es sich hier um fast dasselbe Erlebnis handeln soll wie bereits bei der Oculus Rift und auch der Spielekatalog soll sich hier nicht ändern. Für den Betrieb notwendig sei mindestens ein PC mit Windows 10 und einer gamingtauglichen Grafikkarte, so Oculus in seiner Pressemitteilung. Ob euer Rechner dafür ausreicht, sagt euch aber das Kompatibilitätstool von Oculus. Auf technischer Seite bietet die Rift S vor allem eine höhere Auflösung und verbesserte Optiken, mit denen das VR-Erlebnis noch hübscher dargestellt werden soll.

Sowohl Rift S als auch die Quest erlauben dank Insight Tracking-Technologie das sogenannte Inside-out-Tracking, bei dem euch die außen am Headset angebrachten Sensoren ermöglichen, eure Umgebung ohne externe Sensoren zu scannen, um euer Spielareal festzulegen und euch im Raum zu bewegen. Das Definieren des Spielfelds klappt im Übrigen binnen weniger Sekunden, wie ich bei der Ersteinrichtung feststellen durfte. Dank Passtrough+ könnt ihr außerdem jederzeit aus der VR-Ansicht heraus in die reale Umgebung blicken, um euch besser orientieren zu können.

Die Oculus Quest ist hierbei das neue All-in-One-VR-System des Herstellers, das mit 64 GB internem Speicher (für 549 Euro dann auch mit 128 GB) ausgestattet ist und von dem bekannten SoC Qualcomm Snapdragon 835 befeuert wird. Ihr benötigt im Grunde nur noch die mobile Oculus-App, um dort die Quest erstmalig einzurichten. Von da an könnt ihr sämtliche Aktionen, wie das Kaufen neuer Titel, das Herunterladen von Inhalten und das Teilen von Aufnahmen, direkt aus der Oberfläche der Brille heraus vornehmen – alles ganz ohne zusätzlichen PC. Auch die Live-Übertragung der von euch gesehenen Inhalte ist möglich, allerdings noch als Beta-Feature. Hier könnt ihr die Inhalte auf einen Google Chromecast (ab Gen. 3) oder euer Handy streamen, damit auch andere zuschauen können.

Vom Launch an sind bereits 50 Spieletitel zum sofortigen Losdaddeln im Store verfügbar, darunter auch das beliebte Beat Saber, sowie Journey of the Gods, Creed, Space Pirate Trainer und Sports Cramble. Auch eine 1:1-Portierung von Robo Recall ist bereits angekündigt, bei der das Spiel der Rift-Version inhaltlich in nichts nachstehen soll und lediglich die Grafik an die schwächere Hardware angepasst worden sei. Ehrlich gesagt bin ich hier dennoch guter Dinge, da mein Ersteindruck von der Grafik der Oculus Quest ein sehr, sehr guter ist. Die Texturen sind etwas detailärmer und sicherlich mussten auch viele der Reflexionen, etc. weichen. Doch in den ersten von mir angespielten Games tat das dem Spielspaß und auch der Immersion keinen Abbruch.

Mal schauen, wie sich der Akku des Geräts in den kommenden Wochen schlägt, meine ersten Spielsessions ließen allerdings andeuten, dass da knapp zwei bis zweieinhalb Stunden Spielen drin ist. Wenn man bedenkt, dass das Gerät auch am laufenden Band die Umgebung trackt, die Darstellung der Inhalte berechnen muss und so weiter, finde ich das aber durchaus akzeptabel. Die Verbindung mit einem externen Akkupack werde ich aber natürlich mal austesten. Wie Oculus informiert, soll es für 40 Dollar außerdem auch ein Travel Case für die Quest geben, wo ihr das Gerät geschützt drin transportieren könnt.

Wie ihr sicherlich schon aus meinen ersten Zeilen herauslesen könnt, bin ich von der Oculus Quest schon jetzt sehr angetan, gerade weil die Ersteinrichtung so simpel gestaltet ist und der Nutzer direkt an die VR herangeführt wird und lernt, wie die neuen (der Ring ist nun oberhalb der Grifffläche angebracht) Touch-Controller funktionieren. Der Gedanke, jederzeit ohne einen separaten Spielerechner in die virtuelle Welt abtauchen zu können und dann nahezu identisch komfortabel in die Immersion abzudriften, die man schon bei der Oculus Rift erleben konnte, lässt mich jedenfalls frohen Mutes in den kommenden Test starten – ich melde mich!

Specs der Oculus Quest laut Hersteller:

  • Product Dimensions: 193mm x 105mm x 222mm
  • Product Weight: 571g
  • Tracking: Supports 6 degrees of freedom head and hand tracking through integrated Oculus Insight technology
  • Storage: 64GB or 128GB
  • Display Panel: OLED
  • Display Resolution: 1440×1600 per eye
  • Display Refresh: 72Hz
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 835
  • Audio: Integrated speakers and microphone; also compatible with 3.5mm headphones. In- ear headphones available as an accessory.
  • RAM: 4GB
  • Battery: Built-in Lithium Ion Battery
  • Battery Life: You can expect between 2-3 hours based on the kind of content you’re using on Quest; closer to 2 hours if you’re playing games and 3 if you’re watching media. At any point, you can check the battery status of your headset in the Oculus App settings or in VR via Oculus Home.
  • Charge time: With the provided USB-C power adapter, Quest will charge to a full battery in about 2 hours.
  • Facial interface + straps: Knit Mesh, Nylon Micro Yarn, Spandex Materials
  • IPD: Adjustable IPD
  • Playspace: Stationary or Roomscale supported. Roomscale requires a minimum of 2 meters x 2 meters or 6.5 feet x 6.5 feet of obstruction-free floor space.
  • LED States: You’ll see two LED lights on the headset, one on the front and one on the side. Each controller also has one LED light.
    Headset Front LED:
  • White (static): Sensors are active
  • Headset Side LED:
    • White (static): Screen on
    • Green (static): Charged with full battery • Orange (static): Charging, but not full
    • Red (static): Low battery indicator
  • Controller LED (white only):
    • Blinking: Ready for pairing
    • Solid: Paired and connected to headset, headset on
    • Flashing: There may be an issue with your controllers. Reach out to your PR contact for support.
  • Controller:
    • Dimensions: 120mm x 110mm x 90mm
    • Weight: 105g (without battery)
    • Requires 2AA Batteries (1 for each controller)
    • Detachable lanyard
  • Accessories:
    • Oculus Quest Travel Case: $40 [available for pre-order on oculus.com and select online
      retailers on 4/30 and purchase on 5/21]
    • Oculus Quest In-Ear Headphones: $49 [available for purchase on oculus.com and select retailers on 5/21]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Vorbestellung ging bei mir vom Mac aus allerdings nicht vom iPad / iPhone….

  2. Kann man bei den beiden Brillen wieder den Augenabstand korrigieren?

    Das hat mir leider bei der Go gefehlt. 🙁

  3. Sehr interessant! Ich überlege immer noch, ob so ein Teil für Simracing vernünftig taugt (insbes. Assetto Corsa Competione, PC natürlich). Die Rift lief ja recht gut, aber die Auflösung und der Fliegengittereffekt waren wohl Showstopper.

    Mal schauen, wie es jetzt wird…

    Die Oculus Rift S wäre für Gaming-PCs die richtige Wahl, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

  4. Was bringt mir die größere Speicher Version der Quest? Mehr Spiele gleichzeitig installiert, noch mehr?

  5. kein Wort (Artikel) über die Index von Valve? Ab heute vorbestellbar https://www.valvesoftware.com/de/index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.